Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Hausautomation, aber welche?

  1. #1
    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forumsgemeide,

    seit Tage lese ich hier und in anderen Foren alles rund um das Thema Hausautomation, werde aber im Laufe der Zeit eher verwirrter als aufgeklärter. Aber der Reihe nach:

    Ich plane, ein noch zu bauende Eigentumswohnung zu kaufen. Diese soll 116 Quadratmeter plus Balkon haben. Da ich das Thema Hausautomation grundsätzlich spannend finde, habe ich mich nun damit beschäftigt.

    Anforderungen:

    Da fällt mir zuerst die oft erwähnte Steuerung der Fußbodenheizung mit Einzelraumreglung ein. Da stelle ich mir die Frage, ob es bei einer (trägen) Fußbodenheizung überhaupt Sinn macht, die Temperatur nachts abzusenken. Wenn das Haus gut gedämmt ist (KfW-70 Standard), ist doch die Nacht vorbei, bevor die Temeratur wirklich gesunken ist. Oder? Ich tendiere eher dazu, die Temperatur für Wohnzimmer, Bad usw. einfach den ganzen Winter auf XX Grad eingestellt zu lassen und gar nicht zu steuern.

    Bei Beleuchtung/Steckdosen würde ich gern etwas automatisieren. Die verschiedenen Lampen mit Szenarien verknüpfen, sich früh von langsam heller werdendem Licht wecken lassen usw.

    Die elektrischen Rolläden und Jalousien wären auch ein Anwendungsfeld. Früh/abends zeitgesteuerte Automatik, bei zuviel Sonneneinstrahlung Steuerung mittels Sensor. Wobei es da wohl auch autonome Steuerungen gibt. Gibt es einen Vorteil, dies in die "zentrale" Automation einzubinden?

    Weiter fällt mir noch ein: Rauchmelder mit Alarmmeldung aufs Handy und automatische Balkonbewässerung.

    Eine Statusmeldung über offene Fenster muss nicht unbedingt sein.


    So, und nun die Umsetzung:

    Sehr verwirrendes Thema. Zuerst kommt man sicher zu KNX/EIB. Und dann zu den 25.000 Euro dafür. Mit dem Geld kaufe ich mir lieber ein Auto. Oder eine Küche. Oder beides.

    Die herstellergebundenen Systeme wie Homematic oder RWE Smarthome sind alle mit Steuerung per Funk. Da meine ich, kann es auch mal zu Problemen bei der Übertragung kommen. In einem neu zu bauendem Haus wäre eine passende Verkabelung wohl kein Problem.

    Dann bin ich über WAGO-SPS gestolpert. Dort legt mal alle Steckdosen/Schalter/Deckenlampen sternförmig zu einem Verteilerkasten (Kosten Verkabelung??) und kann dann ort die Steuertechnik einbauen. Wäre dies für meine Anwendung sinnvoll? Und in welcher Preisregion bin ich dann?

    Vielleicht habe ich auch irgendwo Denkfehler oder Anwendungsgebiete vergessen, da bin ich natürlich offen für Vorschläge.

    Danke schon mal für eure Antworten/Meinungen.
    Thomas
    Zitieren Zitieren Hausautomation, aber welche?  

  2. #2
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.069
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    wo hast Du denn die 25.000 EUR her?

    Man hört zwar oft Zahlen in diesen Größenordnungen,
    vielleicht kann das mal jemand aufschlüsseln.

    Wieviel Automation sich letztendlich rechnet, hängt auch
    von der Nutzung der Wohneinheit ab. Wenn nur unregel-
    mässig jemand zu Hause ist, macht es schon Sinn, abends
    die Rollläden automatisch zu schließen sowie eine
    Anwesenheitssimulation laufen zu lassen.

    Immer wieder lese ich von Digitalstrom als günstige
    Alternative zu KNX. Hat das denn schon jemand im Einsatz?
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  3. #3
    Registriert seit
    21.06.2012
    Beiträge
    113
    Danke
    29
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo erstmal Thomas und willkommen im Forum,

    als kleine Entscheidungshilfe: Was kannst du denn selber machen bzw. kennst du jemanden der dir das günstig macht (SPS Programmieren, Kabel legen/ziehen, Dosen klemmen, usw.)?

    Ich habe mich auch dazu entschlossen die Automatisierung unseres geplanten Neubaus mit einer WAGO-SPS umzusetzen.
    Ich muss aber hinzufügen, dass ich eine elektrotechnische Ausbildung habe und Informatik studiert habe.
    D.h. Kabel legen/ziehen, klemmen und Programmieren werde ich selber machen ...
    Bei der SPS-Variante benötigst du mehr Kabellänge, da alles -- wie von dir beschrieben -- zentral zusammenläuft.
    Wenn das den Elektriker machen lässt, wird der sich freuen über die vielen Meter.

    LG dast

  4. #4
    Tequilamixer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Danke für eure Antworten.

    Leider habe ich in meinem Bekanntenkreis weder Elektriker noch SPS-Programmierer. Du bist also herzlich eingeladen

    Nun bin ich beim Surfen auf DALI gestoßen.

    Mal angenommen, ich verzichte aus den oben genannten Gründen auf eine Heizungssteuerung und die Rolläden bekommen ihre eigene autonome Steuerung.

    Könnte ich dann mit DALI auf diese ganze sternförmige Verkabelung verzichten und "nur" ein kleines Buskabel verlegen und darüber alle Lichtszenarien steuern?

    In welcher Preisklasse liegen wir dann mit sagen wir mal --- 10 Leuchten und dazugehörigen Taster/Dimmern/Sensoren ?

  5. #5
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    236
    Danke
    57
    Erhielt 118 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hallo Tequilamixer,

    herzlich willkommen im Forum.

    Zitat Zitat von Tequilamixer Beitrag anzeigen
    Vielleicht habe ich auch irgendwo Denkfehler oder Anwendungsgebiete vergessen, da bin ich natürlich offen für Vorschläge.
    Kann schon sein, dass du noch nicht alles ausgeschöpft hast. Aber kein Problem, kannst du alles hier nachlesen:
    http://www.sps-forum.de/showthread.p...-baue-ein-Haus?

    Solltest du nicht über ausreichende Elektrotechnische Kenntnisse verfügen und auch niemanden im Bekanntenkreis haben, der dich unterstützen kann – kein Problem, kannst du in Kürze alles hier nachlesen:
    http://www.moser-bs.de/Simson/dummies.html

    Sind nicht alle Unklarheiten und Zweifel beseitigt, kann ich dir abschließend noch ein Fachbuch mit der ISBN 3931424618 empfehlen.

    LG Cassandra

  6. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Cassandra für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (04.12.2012),rostiger Nagel (04.12.2012)

  7. #6
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Dann nochmal zur Frage in Beitrag 3:

    Was kannnst Du selber machen bzw. was/wie sind Deine Kenntnisse?

  8. #7
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zu dem Thema wurde ja schon sooo viel philosophiert...

    Zitat Zitat von Tequilamixer Beitrag anzeigen
    Da fällt mir zuerst die oft erwähnte Steuerung der Fußbodenheizung mit Einzelraumreglung ein. Da stelle ich mir die Frage, ob es bei einer (trägen) Fußbodenheizung überhaupt Sinn macht, die Temperatur nachts abzusenken. Wenn das Haus gut gedämmt ist (KfW-70 Standard), ist doch die Nacht vorbei, bevor die Temeratur wirklich gesunken ist. Oder? Ich tendiere eher dazu, die Temperatur für Wohnzimmer, Bad usw. einfach den ganzen Winter auf XX Grad eingestellt zu lassen und gar nicht zu steuern.
    Kann, muss nicht... die zusätzlichen Uhrenkanäle machen den Kohl nicht fett... Du kannst natürlich den Sollwert der Fussbodenheizung schon ein paar Stunden eher absenken und ein par Stunden früher wieder erhöhen... Ne gute Gebäudeautomationslösung würde die Zeiten automatisch variablen berechnen... aber ob Du die Funktion selber programmieren willst/musst bleibt Dir überlassen...

    Gruß.

  9. #8
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tequilamixer Beitrag anzeigen
    Mal angenommen, ich verzichte aus den oben genannten Gründen auf eine Heizungssteuerung
    Auf die Heizungssteuerung kannst Du nicht verzichten, höchstens auf die Uhrenkanäle, die einzelnen Regelkreise für den jeweiligen Raum benötigst Du, in welcher Form auch immer, trotzdem.

    Ich hoffe, so hattest Du das nicht gemeint, weil ohne den einigermaßen technischen Sachverstand fällt man mit so einer selbstgebastelten Haussteuerung schnell auf die Nase....

    Gruß.

  10. #9
    Tequilamixer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hey, danke für die informativen Beiträge. Ihr habt mir einige neue Denkanreize gegeben.
    Besonders der Thread "Hilfe, ich baue ein Haus" gibt doch einige gute Denkansätze.

    Ihr habt ja auch Recht mit der Heizungssteuerung. Die paar Kanäle mehr sind eher unwesentliche Mehrkosten. Dafür bekomme ich eine zusätzliche Steuerungsmöglichkeit, die sich evtl. auch noch lohnt oder andere Kontrollen ermöglicht. Vielleicht habe ich mich ja auch unglücklich ausgedrückt: Ja, mir ist schon klar, dass ich steuerbare Heizungsventile und Raumthermostate benötige. Ich sehe die Sache halt von der anderen Seite: ich kaufe eine schlüsselfertige Eigentumswohnung. Wenn ich die SPS-Heizungssteuerung weglasse, baut mir mein Bauträger automatisch "Standard" ein. Ich lasse also nur den Extrawunsch weg.

    Zur Frage von tnt369: Ich bin jetzt 33 Jahre und gelernter Gas-, Wasserinstallateur. "Hobbymäßig" habe ich beim Neubau meiner Blockbohlenhütte im Garten meine Elektroinstallation selbst gemacht (4 Sicherungskreise Licht, Steckdosen, Warmwasser und Herd), alles mit 3 x 2,5 mm². Das ganze hat dann ein Elektromeister abgenommen und war alles in Ordnung.
    Nur ist so eine Wohnung doch eine andere Größenordnung. Zumal ich Mo-Fr auswärts arbeite. Aber eine Frage wäre es allemal wert, wieviel man dort durch Eigenleistung sparen kann.

    Apropos "Ihr habt ja Recht". Wenn ich die Rolläden autonom steuern lasse, kostet eine Steuerung 60-100 Euro. Bei 7 Rolläden/Jalousien sind das auch über 500 Euro. Dafür bekomme ich doch (hoffentlich) auch schon einen Großteil der SPS-Technik. Wobei das irgendwo auch mein Problem ist, ich kann die Größenordnung bei den Kosten schwer abschätzen. Ich habe mir mal über MyGekko ein Angebot geben lassen: ich kam bei 9300 Euro raus.

    Vielleicht könnt ihr mir ja bei einer Kostenschätzung helfen:
    - 7 Rolläden steuern
    - 8 Heizkreise
    - 13 Leuchten
    - ? Steckdosen
    - Sensoren Sonneneinstrahung, Wind, Regen, Schalter, Rauchmelder

    Ich hoffe, das stimmt so. Ihr könnt gern mal den vorläufigen Grundriss anschauen und selbst mitdenken:

    https://www.dropbox.com/sh/8uco8cgkw9644y5/0yVCyHw21J

    LG
    Thomas

  11. #10
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Meine Empfehlung: Such Dir einen Elektriker Deiner Wahl und laß ihn das machen. Evtl. biete Deine Mitarbeit an als Eigenleistung.
    Wenn möglich mehrere Angebote von verschiedenen Elektrikeren einholen und vergleichen.

Ähnliche Themen

  1. Dezentrale EA, aber welche?
    Von GS-Harri im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 21:54
  2. Siemens Logo, aber welche
    Von cracker111 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 19:39
  3. Alternativen zum Schleifring, aber welche
    Von Outrider im Forum Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 20:05
  4. Hausautomation - welche SPS?
    Von Dominik2606 im Forum Simatic
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 13:00
  5. LOGO Wahl ~ aber welche?
    Von MarcusB2k7 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2007, 07:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •