Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Hausautomation: 230V schalten und detektieren mit SPS

  1. #11
    Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    57
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mal anders gefragt:
    Warum sollte man denn die Kleinschaltrelais nutzen?

    Ich sehe da ausser dem Platzbedarf keine Vorteile. Und selbst der relativiert sich, wenn man eine zusätzliche Vorsicherung bedenkt.

    Und Schaltkästen sind nicht teuer. Daher würde ich lieber zum größeren Schaltkasten tendieren und die größeren Relais verbauen.
    Im Vergleich sind ja KNX Schaltgeräte auch nicht unbedingt klein.

  2. #12
    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    689
    Danke
    26
    Erhielt 119 Danke für 101 Beiträge

    Standard

    Die, von mir, angeführten Reihenklemmen mit Relais sind für die Eingangssignale gedacht u. nicht für die Schaltausgänge; da brauchst Du natürlich andere.

  3. #13
    Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    57
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von GLT Beitrag anzeigen
    Die, von mir, angeführten Reihenklemmen mit Relais sind für die Eingangssignale gedacht u. nicht für die Schaltausgänge; da brauchst Du natürlich andere.
    Hmm...
    Von der Seite hab ich das nicht gesehen. Da hast du natürlich recht.
    Muss man abwägen, ob der Platz so knapp ist. Die Relais sind ja etwas teuerer.
    Andernfalls würde ich eher beim gleichen System bleiben, wie beim Ausgang.

    Aber danke für den Tipp!

  4. #14
    Registriert seit
    18.10.2012
    Ort
    bei Karlsruhe
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,

    in der Tat, Koppelrelais um die 220V Ein- bzw. Ausgangsseite zu bedienen, brauchen Platz und Verkabelungsaufwand. Ich hatte das anfangs bei der Planung meiner Steuerung irgendwie auch nicht so recht realisiert ;(

    Allerdings gibt es sowohl von Beckhoff als auch von Wago 2*230V In Klemmen, sie heißen KL1722 bzw. 750-405, die sollte man beide austauschbar verwenden können. Ich versuche die, gebraucht zu bekommen, um nach und nach die Eingänge auf 230V umzurüsten und von den eingangsseitigen Koppelrelais loszukommen.
    Auf der Ausgangsseite benutze ich KL2622/KL2602 bzw. 750-512 für festinstallierte Lampen (max. 2A) und Rolläden sowie Koppelrelais von Finder (30A) für die Steckdosen.
    Ich versuche also irgendwie, die Kosten pro Input und den Platz gering zu halten.

    Man sollte auch erwähnen, dass dann die vielen Klemmen am Koppler (in meinem Falle) Breite benötigen, also evtl. braucht man eine Busverlängerung (KL9020/KL9050).

    Von Wago gibt es auch noch Umsetzer 230V-nach-24V, die haben 6.x mm Breite, Typ-Bezeichnung habe ich leider nicht parat (da auch nicht eingesetzt), Kosten ca. 30 Euronen pro Kanal.

  5. #15
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    161
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    für das Schalten von 230V wollte ich erst die KM2604 (4-channel relay modules 230 V AC, 16 A) nehmen. Da hätte man auch keinen Verkabelungsaufwand. Kostet aber pro Kanal ca. 30€.
    Die Kosten pro Kanal kann man halbieren, wenn man nen digitalen 24V Ausgang nutzt und dort ein normales Relais dran hängt.
    Jedoch hab ich jetzt erfahren, dass es KNX Schaltaktor z.B. dem ABB SA/S8.16.6.1 auch mit einer Stromerkennung gibt, was für eine Gebäudeautomatisierung ganz neue Möglichkeiten schafft.
    Bei dem Gerät kostet aber der Kanal ca. 35€...

    Kennt Ihr ein Relais, dass ungefähr der Spezifikation des KNX Schaltaktor mit Stromerkennung entspricht?

    Grüße
    Stefan

  6. #16
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 877 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Darkghost Beitrag anzeigen
    Kennt Ihr ein Relais, dass ungefähr der Spezifikation des KNX Schaltaktor mit Stromerkennung entspricht?
    Abgesehen davon, dass ich - obwohl SPS-Programmierer- im Hausbau generell KNX besser finde,
    gibt es kein fertiges Relais das eine Stromerkennung inclusive hat. Man braucht dazu ein

    ELTAKO AR12

    http://www.eltako.com/fileadmin/down...rnet_dtsch.pdf

    Damit lässt sich das nachbilden. Dann geht aber der Kanalpreis durch die Decke.

    Ich bin bei mir zu Hause zum glück noch rechtzeitig von einer S7 auf KNX umgeschwenkt.
    Grüße Frank

  7. #17
    Registriert seit
    14.07.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    64
    Danke
    10
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von Darkghost Beitrag anzeigen
    ...auch mit einer Stromerkennung gibt, was für eine Gebäudeautomatisierung ganz neue Möglichkeiten schafft.
    Ich denke jezt schon was länger über dieses Satz nach, aber irgendwie erschließt sich mir nicht wo hier die neuen Möglichkeiten sind. Ich würde die Stromerkennung als Feedback geber nutzen, woran hattest Du gedacht?



    @ IBFS: Zum Thema KNX:
    Was auch nicht zu vernachlässigen ist, sind die mehr Kosten für eine KNX-Anlage. Ich finde KNX auch sehr schick, vorallem weil es dort schon vieles fertig gibt, aber die mehr Kosten standen für mich nicht im Verhältnis...


    Grüße
    Ben

  8. #18
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 877 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Player-Ben Beitrag anzeigen
    @ IBFS: Zum Thema KNX:
    Was auch nicht zu vernachlässigen ist, sind die mehr Kosten für eine KNX-Anlage. Ich finde KNX auch sehr schick, vorallem weil es dort schon vieles fertig gibt, aber die mehr Kosten standen für mich nicht im Verhältnis...
    ... das Kostenthema verstehe ich
    ... bitte bedenke aber auch, dass eine extrem Proprietäre Licht- und Gebäudesteuerung den
    Wiederverkaufswert eines Hauses senkt im Gegensatz zu einer vernünftig geplanten KNX-Steuerung.
    Grüße Frank

  9. #19
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    161
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Player-Ben Beitrag anzeigen
    Ich denke jezt schon was länger über dieses Satz nach, aber irgendwie erschließt sich mir nicht wo hier die neuen Möglichkeiten sind. Ich würde die Stromerkennung als Feedback geber nutzen, woran hattest Du gedacht?
    Z.B.:

    • Bügeleisen noch an - Überwachung
    • Waschmaschine/Trockern fertig Meldung
    • Herd wirklich aus/ die Kinder werden doch nicht...?
    • Aussenbeleuchtung ausgefallen (mann muss ja nicht jede Lampe auf eigenen Kanal verschalten)

  10. #20
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    161
    Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    ... das Kostenthema verstehe ich
    ... bitte bedenke aber auch, dass eine extrem Proprietäre Licht- und Gebäudesteuerung den
    Wiederverkaufswert eines Hauses senkt im Gegensatz zu einer vernünftig geplanten KNX-Steuerung.
    Es muss ja nicht KNX oder SPS sein. Beckhoff bietet eine KNX Klemme an mit der man beide Welten miteinander verbinden kann.
    Sie Aussage "extrem Proprietäre Licht- und Gebäudesteuerung" kann ich nicht nachvollzeihen. Beckhoff oder andere SPS Hersteller rüstet ganze Industiregebäude mit der SPS als Gebäudeautomatisierungstechnik aus.
    Beide Welten haben Ihre Vorteile. SPS ist aber teils günstiger, umfangreicher (viele unterschiedliche Klemmen) und variabler dafür aber in der Betriebnahme etwas aufwändiger.

    Bei ner KNX Anlage wollte ich einen Lüfter im Bad nach dem Ausschalten des Lichts noch x Min laufen lassen. Das konnte man über die "Programmierung" des Schaltaktors nciht machen. Es ist ja auch eher ein einstellen von Parametern als eine Programmierung. Dafür muss man dann einen Logikbaustein kaufen, etc...

Ähnliche Themen

  1. Hausautomation mit EATON Touchpanel(Galileo) und Beckhoff CX1011-0001
    Von alexander1 im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.04.2016, 18:14
  2. Hausautomation mit SPS
    Von griel im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.2013, 15:06
  3. Relais-Verkabelung 24V/230V für Hausautomation
    Von Beck im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.09.2012, 19:51
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 22:16
  5. Hausautomation - welche SPS?
    Von Dominik2606 im Forum Simatic
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 13:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •