Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Hausautomatisierung - Neuling sucht Einstieg

  1. #1
    Registriert seit
    10.02.2016
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Tag ihr lieben, ich lasse hier meinen ersten Beitrag los und hoffe er wird nicht zu planlos

    Ich suche eine Hausautomatisierung und bräuchte dazu Tips die mich bei meiner Entscheidung weiterbringen. Bin in diesem Unterforum hoffentlich richtig?

    Die bekannten Systeme (Homematic, Loxone, was auch immer es gibt) hab ich schon in diversen Foren gefunden. Ich befürchte dass es in ein paar Jahren manche dieser Systeme nicht mehr gibt. Selbst in 25 Jahren möchte ich nicht alles komplett neu machen, nur weil ich keine Ersatzteile mehr bekommen. Also SPS. Oder?

    Was ich machen will: Licht und Steckdosen steuern, einfach ein und aus, Lichtszenen, Zentralschaltung für bestimmte Räume oder alle Räume. Klassische Lichtschalter oder auch eigene Tastertableaus entwerfen, sprich 24 V Maximalspannung für den Steuerkreis. Bewegungsmelder wo sinnvoll, sonst aber selber Licht schalten wenn man es will, allgemein soll es eine Hilfe sein und keine Bevormundung die einen nach ein paar Wochen verrückt macht. Rolladensteuerung mit Einzelsteuerung und "alle rauf/runter".

    Was nicht nicht brauche: Heizungskontrolle, Präsenzmelder, Musik durchs ganze Haus steuern, Tablets an jeder Wand, Wetterstation die die Rolläden bei Regen und Sonne hin und her schaltet (vorerst nicht), Badewasser einlassen wenn ein Geruchssensor merkt dass ich heimkomme und ein Bad brauche, ... Internetanbindung ist zunächst auch kein Thema.

    Es ist keine komplette Hausautomatisierung. geb ich zu

    Ich fasse zusammen. Ich brauche viele hauptsächlich digitale Eingänge an denen ein Taster oder Schalter (Fensterkontakt) hängt. Viele Ausgänge an denen externe Relais sein sollen, keine teuren Einzelaktoren oder Pakete bei denen man bei einem Defekt 7 andere Aktoren mit wegwerfen muss. Dazwischen etwas intelligentes das die Ausgänge entsprechend der Eingänge steuert.

    Programmieren kann ich, allerdings nicht speziell SPS. Ich hätte auch kein Problem mit einem Arduino oder Raspberry, wenn man die mit gescheiten IO Karten verbinden kann.
    So und nun bin ich bei SPS gelandet, namentlich gefallen mir die Module von Wago recht gut. Auch preislich.
    Mit SPS hab ich aber überhaupt keine Erfahrung.

    Jetzt kommen viele viele Fragen.
    Habe ich da eine Chance?
    Womit fange ich an mich da einzuarbeiten?
    Hat jemand das schon mal gemacht und zeigt mir den Einstieg?
    Wo finde ich Informationen über die Grundlagen von SPS, also bleiben wir bei Wago ... was passiert wenn ich eine Wago Steuerung mit den Karten verbinde, was macht ein Programm, was geht über den Bus... Ich finde kein Beispiel für ein SPS Programm dem ich ansehe was es liest und was es schreibt.
    Gibts was vorbereitetes das ich nur noch an meine Situation der Ein/Ausgänge anpassen muss?
    Liege ich richtig wenn ich meine Anforderungen als relativ simpel einschätze und sich sowas auch zur Not - oder bei Interesse - selbst coden lässt?
    Ist es möglich z.B. über "Modbus" die Wago IO Karten über einen Mini PC auszuwerten und anzusteuern?

    Ich freue mich über jeden Hinweis der mir die erste Richtung zeigt in der ich weiterkomme.
    Geändert von spshugo (10.02.2016 um 20:05 Uhr) Grund: Formatierung korrigiert
    Zitieren Zitieren Hausautomatisierung - Neuling sucht Einstieg  

  2. #2
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Auch wenn Du diese Antwort vermutlich nicht lesen möchtest: Deine bisher genannten Aufgaben lassen sich mit ein paar Relais und Schützen lösen.
    Die Schütze brauchst Du für Deine Zentralschaltungen aber sowieso.
    Da sind dann zumindest Teile verbaut, die es in 25 Jahren auch gibt. Eine Ersatzteilgarantie bei SPS'n für 25 Jahre gibt Dir vermutlich keiner.

    Man kann das auch so installieren, dass man auch nachträglich eine SPS (oder was anderes) einbauen kann.
    Um flexibel zu sein sollten die Leistungskabeln (Drähte) und Steuerleitungen zentral in einen Schrank geführt werden. Das wird der größte Aufwand sein.

  3. #3
    spshugo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2016
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    An eine Lösung rein mit Relais hab ich sogar auch schon gedacht. Umschalten wäre kein Problem. Das zentral AUS schon eher, sowie Szenensteuerungen.
    Zentrale Leitungen gibt es auch sowieso.

    Dass es genau die eine SPS in ein paar Jahren noch gibt kann ich nicht voraussetzen. Aber das Prinzip der Komponenten wird es geben. Ich kaufe Aktoren für etwas über 100 Euro pro 16 Kanäle statt für 300 Euro pro 8 Kanäle, ähnliches für Eingänge. Da fällt ein Austausch leichter.
    Wenn nötig tausche ich alles was in einem zentralen Schrank ist, statt jede Dose aufzuschrauben und ein spezielles Busmodul gegen ein ganz anderes zu tauschen.

    Wo wir schon bei Relais sind. Gibt es Stromstoßrelais die einer Steuerung erzählen können wie sie gerade geschaltet sind? Da muss man dann eines mit zwei voneinander getrennten Kontakten nehmen damit die Steuerung weiß was grad Sache ist?
    Bei Licht würde ich solchen Aufwand nicht machen, aber bei Steckdosen wäre das nicht schlecht. Die sollen "lange" an sein wenn man zuhause ist, oft ohne dass wirklich was dran hängt und brauchen dann nicht ständig Haltestrom.

    Ja ein bisschen Spielerei muss schon sein, daher gerne nicht "nur" Relais.
    So Dinge wie steuern übers Smartphone ist irgendwann mal ganz lustig, soll halt nicht Voraussetzung sein. Oder mal eine Übersicht welches Licht wie lange brennt, aber das alles wenn ich mal wirklich Zeit habe. Für den Anfang nicht.
    Aber ich möchte schon gleich eine Steuerung mit rein bringen.

  4. #4
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Der Zentrale aus ist Steuerschalter der auf eine Schütz geht.
    Auf diesem sind Deine ganzen Stromkreise, die Du alle auschalten willst- natürlich untersichert.

    Oder mal eine Übersicht welches Licht wie lange brennt, aber das alles wenn ich mal wirklich Zeit habe.
    Das kannst Du so auch machen, indem Du die Kreise die Schalten in eine SPS einliest. Nur wenn diese defekt ist, funktioniert sonst auch alles.
    Du musst bedenken wenn das Teil einen Fehler hat, ist es mal dauerhaft großflächig dunkel, oder Du planst eine Handebene dazu.... ich würde meine Elektrik nicht von einer SPS steuern lassen.

    PS: wenn Du sowas in Angriff nimmst- und sofern Du ein Haus hast- sieh' eine Anspeisung von einem Notstromdiesel vor- kostet Dir bei der Errichtung fast nichts.... und wer weiss, vielleicht brauchst Du das mal...
    Geändert von borromeus (10.02.2016 um 22:06 Uhr)

  5. #5
    spshugo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2016
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Notstrom ist ein gutes Argument. Es sind ja schon mal Strommasten umgeknickt.

    Was meinst du mit untersichert?

    Ich hab wirklich schon über reine Relaisschaltungen nachgedacht. Aber wie gesagt, so ganz ohne Spielerei gehts nicht. Ich hab beruflich mit Programmierung zu tun, da wäre es doch langweilig wenn ich keine Controller ins Spiel bringe. Und eben automatische Dinge wie Rolladen zu wenns dunkel wird usw. das muss dann schon auch mal sein.
    Ich find nur nicht den Anfang mit SPS.

  6. #6
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Nun, mit Siemens machst Du nichts falsch.

    Du "sollst" eh automatisieren, so Sachen wie Rollladen ist perfekt- und Wurscht wenns nicht funktioniert. Aber Licht, Steckdosen usw..... niemals- nicht mal wenn es redundant wäre.

    Untersichert.

    Also Du kommst mit 5 Drähten beim Haus herein.
    Dann kommt mal nach dem Zählerkasten eine Sicherung, zB Neozed 35A. Von dort gehst Du zB einerseits auf Leitungsschutzschalter die keine Steuerungsfunktion haben (Kühlschrank, etc) und andererseits auf den Hauptschütz. Nach dem Hauptschütz gehst Du auf weitere Leitungsschutzschalter wo die Stromkreise draufhängen die Du steuern willst. Wenn der Hauptschütz aus ist, ist eben alles dahinter spannungslos.

    Also aus Sicherungssicht zuerst 35A und dann eben 16A, 13A, etc.... drum sagt man da im Sprachgebrauch untersichert- weil es eine Ebene darunter ist.

  7. #7
    Registriert seit
    19.03.2015
    Beiträge
    60
    Danke
    18
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Würde dir bei der Hausautomatisierung eher von Siemens abraten.

    Da eignen sich Wago oder Beckhoff viel besser.
    Beide machen viel mit Hausautomatisierung und dir sollte, bei vorhandenen Programmierkenntnissen der Einstieg nicht schwer fallen.
    Ebenfalls haben beide Module die extra dafür gemacht wurden und haben die passenden Librarys.
    Du wirst auch einiges über Wago und Beckhoff, im Zusammenhang mit Hausautomatisierung, hier im Forum finden.

    Also mein Rat:
    Wago oder Beckhoffe... beides hat seine eigenen Vorteile doch preislich ist Wago etwas billiger.

  8. #8
    spshugo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2016
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die Erklärung.
    Ihr haltet das also schon für machbar mit SPS und ansonsten eine robuste Relais Sache?
    Wie kriegt man einen Elektriker dazu sowas zu planen? Ich krieg bisher immer nur gesagt die verbauen halt KNX und von sonst was halten sie nicht viel.

  9. #9
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Es gibt Stromstoßschalter die zusätzlich zum Steuereingang einen Eingang für "Zentral EIN" und "Zentral AUS" haben.

    Am Steuereingang wechselt der mit jedem Impuls seinen Zustand.
    Bei ZEIN wird eingeschaltet, bei ZAUS ausgeschaltet.

    Den kannst du entweder mit einem Ausgang wechseln lassen oder du nutzt 2 Ausgänge und hast dann definitiv den gewünschten Zustand ohne Leerlaufverbrauch.
    Alternative ist natürlich über einen 2. Kontakt den Zustand an die SPS rückzumelden.

    Diese Stromstoßschalter kannst du vorab auch ohne SPS nutzen und kannst damit auch elegant Szenarien oder Alles Aus realisieren, spart bei Relais einiges an Aufwand.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  10. #10
    Registriert seit
    10.08.2010
    Beiträge
    770
    Danke
    1
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo
    ich kann dir Siemens nur empfehlen. Aber jedes System hat seine vor und Nachteile. Möchte keine Diskussion über die Hersteller auslösen. Das muss jeder selbst entscheiden was er nimmt.
    Günstige Lösung ist Rasberry Pi mit Fhem. Ist aber eine Bastellösung aus meiner Sicht.

    Eine S7 1214 ist günstig und es wird sicherlich in 20 Jahren noch Ersatz geben. SPS Steuerungen laufen in der Industrie schon seht Jahrzenten.

    Du kannst dir ja mal mein Projekt anschauen.
    Geändert von emilio20 (11.02.2016 um 17:56 Uhr)
    Homepage Projekt smart home
    http://plcsmarthome.jimdo.com/


Ähnliche Themen

  1. vbs-Neuling sucht Hilfe
    Von SirHenry1607 im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 07:24
  2. Neuling sucht Hilfe - 64bit Twincat ...
    Von Markus_CX9001 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 17:06
  3. Neuling sucht Informationen
    Von cumolfred im Forum Stammtisch
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 12:41
  4. Allen Bradley Neuling sucht Tipp
    Von mkRE im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 17:26
  5. Neuling sucht günstigen Einstieg in Codesys
    Von DerNeuling im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 19:20

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •