Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 90

Thema: Mein neues Projekt beim Hausbau: Eine Heizungssteuerung mit SPS

  1. #71
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    4.869
    Danke
    1.022
    Erhielt 1.082 Danke für 857 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Noch'n Thomas

    Tja du hast - meiner Meinung nach - ein paar Widersprüche in deinen Anforderungen:

    Auf der einen Seite Seite willst du Smarthome und dein Haus soll "verkaufbar" bleiben, auf der anderen Seite lehnst du KNX ab.
    Nunja KNX ist definitiv der einzige wirkliche Standard in diesem diesem Bereich. Kein Wenn und kein Aber.

    Als Standard-SPS willst du Siemens nehmen ... TIA-Portal UND S7-1200 / 1500 sind weit entfernt davon eine langfristige Lösung zu sein.
    Es gibt häufige Versionssprünge sowohl bei TIA als auch in der Firmware der Steuerungen. Die ersten 1200er Controller lassen sich schon nicht mehr hochrüsten.
    Bedienung per Web-Interface, IoT und Schnittstellen wie JSON oder MQTT werden bei Siemens sehr sehr stiefmütterlich behandelt.

    Wenn man sich den Bereich Homeautomation und Standard-SPS über die letzten Jahre anschaut, dann sticht Wago unter den etablierten Herstellern vor.
    Unter den "Neulingen" hat loxone sich sehr gut auf dem Markt positioniert.

    Also ich würde dir rate noch ein paar Runden zu drehen und dir ein paar Gedanken zu machen.

    Gruß
    Dieter

  2. #72
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.027
    Danke
    74
    Erhielt 193 Danke für 151 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Noch'n Thomas. Beitrag anzeigen
    - Fazit: die perfekte Auslegung des Heizungssystems ist mehr als die halbe Miete. Aber welcher Handwerker macht das wirklich - das kostet Zeit. Und die bezahlt der Bauherr i.d.R. nicht.
    Genau so sieht die Realität aus.
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  3. #73
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1.971
    Danke
    159
    Erhielt 276 Danke für 197 Beiträge

    Standard

    Naja,
    eine Hütte mit so einem Aufwand zu bauen und dann zu verscherbeln wäre mir schonmal zuwider. Zumindest lebe ich nicht dafür irgendwelche Häuser zu bauen.
    Nach meinen Erfahrungen ist es auch genauso wie es Blockmove sagt, Siemens ist da nicht unbedingt das Mittel der Wahl. Den Namen kennt zwar der letzte ungebildete .....zensiert..... in derWüste oder sonstwo auf der Welt. Das ist nach meinen Erfahrungen noch lange keine Aussage über die Qualität und Langlebigkeit der aktuellen Produkte. Billig sind die Steuerungen von denen geworden, das zeigt sich aber eben auch an den Problemen die es damit gibt.
    Wen Du brauchst hier liegt noch eine 1215, sowas kommt mir privat definitiv nicht in den praktischen Betrieb, da ist mir fürs Gebäude Wago oder halt überhaupt die alte 300er, auch als Derivat, viel eher das Mittel der Wahl.
    Und noch ein Wort zu den zigtausenden Handwerksbetrieben die alle ach so gut automatisieren können oder auch nicht. Das Nicht steht im Vordergrund. Ein "Handwerker" der zwar programmieren kann aber keine Pumpenverschraubung dicht kriegt wenn die Pumpe mal gewechselt wird wird im Handwerk in der kleinen zigtausend Klitsche nicht gebraucht. Und ein reiner Programmierer auch nicht. Somit ist da kein Markt da und so wird das Handwerk auch noch in 10 Jahren aussehen, ein Gebäude besteht nicht aus Software und davon wird auch nix warm.
    Und genauso sieht die Qualität der Software der zigtausend Handwerksbetriebe aus wenn es denn soetwas von denen überhaupt gibt. Dort gibt es Einzelkämpfer, meist Autodidakten, diese können das was sie kennen. Mangels fundierter Grundlagen aber eben nicht mehr. Diese Leute treffen dann auf die Werke eines anderen Einzelkämpfers und kommen damit nicht klar.
    Das ist nicht zwingend abwertend zu sehen aber die Realität, lustig wird es dann wenn dann der zweite oder dritte seinen Kram hinzufriemelt, sehr häufig ist das dann Trial and Error das Ergebnis ist dann für die nicht Betroffenen ->.

    Gruß
    Mario

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu mariob für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (15.09.2016)

  5. #74
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.873
    Danke
    500
    Erhielt 2.606 Danke für 1.878 Beiträge

    Standard

    Wie ich schon schrieb, ich persönlich würde niemals ein Haus kaufen, in dem eine SPS verbaut ist. Aber ok, ich brauche auch kein Smarthome. Mag sein, dass man mit Erkennung, dass das Fenster offen ist, die Heizung abstellen kann. dann spart man sicher 2,7 ct pro Fensteröffnung. Oder man stellt die Heizung einfach selbst ab, ein Hangriff genügt. Aber das ist altbacken, stimmt auch wieder.
    Fakt ist, wenn ich vlt. mal 70 bin und mein Haus ist kalt, will ich nicht das Uralt-PG rausholen müssen. Oder ich lebe nicht mehr und meine Frau soll das machen? Oder sie ruft meinen 75-Jährigen Kumpel an, der soll mal kommen. Ich kenne kaum Handwerker, die mit einer S7 umgehen könnten, geschweigen denn die Software besitzen. Für mich ist alles, was nicht "von der Stange" ist, also z.B. KNX, eigentlich kaum sinnvoll. Und selbst das würde ich nicht einbauen. Ich traue unserer Wirtschaft keinen Meter mehr weit. Dieses ganze Indutrie4.0-Getöse ist morgen vergessen. Dann wird was Neues den Dorfanger entlanggezerrt. Wie gesagt, in solchen Sachen bin ich dann doch extrem konservativ.
    Geändert von Ralle (15.09.2016 um 15:02 Uhr) Grund: Rechtscheib...
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #75
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    492
    Danke
    27
    Erhielt 97 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Nur mal so aus meiner Erfahrung

    Ein Kollege hat so um 1995 sein Haus ausgebaut und mit einer S5-95U automatisiert. War ganz toll zu der Zeit. 2008 hat es Ihn an die Küste gezogen und das Haus wurde verkauft.
    Ich behaupte einfach mal, obwohl es eine Industrielösung ist, dass es heute nur sehr wenige gibt die im Problemfall helfen können. Der Elektrohandwerker um die Ecke jedenfalls nicht.
    Holger

  7. #76
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    4.869
    Danke
    1.022
    Erhielt 1.082 Danke für 857 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mariob Beitrag anzeigen
    Das ist nach meinen Erfahrungen noch lange keine Aussage über die Qualität und Langlebigkeit der aktuellen Produkte. Billig sind die Steuerungen von denen geworden, das zeigt sich aber eben auch an den Problemen die es damit gibt.
    Wen Du brauchst hier liegt noch eine 1215, sowas kommt mir privat definitiv nicht in den praktischen Betrieb, da ist mir fürs Gebäude Wago oder halt überhaupt die alte 300er, auch als Derivat, viel eher das Mittel der Wahl.
    Bei uns ersetzen die Kollegen von der Gebäudetechnik die alten Siemens S5-Steuerungen durch Wago.
    Bei großen Büros wird die Beleuchtung mit DALI ausgeführt und für die Taster wird EnOcean verwendet.
    Die Kostenersparnis gegenüber Siemens ist richtig interessant.

    Gruß
    Dieter

  8. #77
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    170
    Danke
    3
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von holgermaik Beitrag anzeigen
    Ich behaupte einfach mal, obwohl es eine Industrielösung ist, dass es heute nur sehr wenige gibt die im Problemfall helfen können. Der Elektrohandwerker um die Ecke jedenfalls nicht.
    Ach, im allgemeinen kann dir heute fast kein Handwerker mehr bei irgendwas helfen... Egal, ob du jetzt eine SPS, Voll-KNX-Ausbauschrott oder ne Waschmaschine hast. Macht was Mucken, findest du doch in den wenigsten Fällen jemanden der noch wirklich kompetent helfen kann.
    Freund von mir hat so ne schöne Luft-Luft-Wärmepumpe, die dann irgendwann einfach mal "Aus" ging. Kein Pieps, kein Ton. 3 Fachleute da gehabt und alle meinten das Teil seie nicht mehr zu retten und müsste für sündhaft teures Geld ersetzt werden (auch die 3 Fuzzies haben hunderte von Euros gekostet)...
    Was soll ich sagen? Das Teil läuft seit 3 Jahren immer noch
    Und wenn es doch mal wieder aus geht, dann bekommt er es jetzt selbst hin.
    Denn den so dämlich angebrachte "Sicherheitsschalter" (Bi-Metall für angeblichen Überstrom), kann man nur betätigen, wenn man die Sch***-Kiste zur Hälfte zerlegt hat. Jetzt ist aber davor, in der Front ein "Kugelschreiber-Rücksetzloch"

    MfG Fabsi

  9. #78
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.027
    Danke
    74
    Erhielt 193 Danke für 151 Beiträge

    Standard

    KNX, LON und der ganze andere Buskrams macht die Sache doch nur unnötig kompliziert. Wenn jemand sein Haus mit einer SPS automatisiert, dann ist solide Bitschubserei doch einfacher zu handhaben wie ein Bussystem.
    Wir haben hier in der Gegend eine Art Arbeitsgruppe, die sich gegenseitig hilft wenn mal Not am Mann ist - für kleines Geld.
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  10. #79
    Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    20
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe mir ein altes Haus gekauft was ich entkernt habe und habe die komplette Elektrik neu gemacht.
    Ich habe hier auf Eltako gesetzt, hatte noch eine KNX Variante die aber in der Funktion gleich gewesen wäre aber ca das doppelte gekostet hätte.
    Also wer was sucht, auch um mal zu basteln den kann ich Eltako sehr ans herzen legen.

  11. #80
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    471
    Danke
    27
    Erhielt 58 Danke für 50 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin

    Bei mir ist seit 3 Jahren und bei meiner Schwester seit 16 Jahren ein KNX System in Betrieb. Keine Probleme. Das alte System wurde jetzt um ein DALI System erweitert.
    Ohne Probleme. Die Datensicherung wurde auf ETS 5 hoch gezogen. Ohne Probleme.
    Bei allen Lösungen ist die Dokumentation und Datensicherung das wichtigste.
    Bei SPS'en ist immer das Problem des Programmiersystemes.
    DOS, WIN 95, All die Betriebssysteme erfordern eine entsprechende Hardware.
    Und müssen dann lange funktionieren.
    Hier muss dann wie in der Industrie über ein regelmäßiges Retrofit nach gedacht werden. Mein neues Projekt beim Hausbau: Eine Heizungssteuerung mit SPSMein neues Projekt beim Hausbau: Eine Heizungssteuerung mit SPSMein neues Projekt beim Hausbau: Eine Heizungssteuerung mit SPSMein neues Projekt beim Hausbau: Eine Heizungssteuerung mit SPS



    Sent from my iPhone using Tapatalk

Ähnliche Themen

  1. Mein erstes SPS-Projekt
    Von tyco im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 07:57
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 23:22
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.10.2009, 10:42
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.12.2006, 07:25
  5. Mein 1. S7 Projekt mit Profibus DP
    Von riesermauf im Forum Feldbusse
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 09:25

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •