Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 64

Thema: Gebäudeautomation mit einer S7

  1. #1
    Registriert seit
    18.03.2006
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hy,
    ich bin dabei meine Installation für meinen Neubau zu planen. Ich möchte alles über eine S7 automatisieren(Lichtszenen, Jalousien, Heizung, Alarmanlage usw..). Ich habe auch schon an die Beckhoff und Wago Systeme gedacht, nur da ist die Hürde das ich mich überhaupt nicht mit der IEC Programmierung auskenne und ich mich mit S7 eigentlich gut auskenne. Groß Zeit mich mit IEC zu beschäftigen habe ich eigentlich nicht. Also fällt die IEC gestützten Systeme Flach. EIB auch, da zu teuer!

    Vorweg, ich möchte 1 oder 2 Touchscreens haben, um den Status vom Haus abfragen zu können aber auch um etwas zu steuern/schalten. Desweiteren soll das ganze über einen PC programmiert und Visualisiert werden. Übers Internet soll das ganze auch möglich sein.
    Nun stellt sich für mich die Frage, welche CPU ich nehmen soll? Die 315 2DP ist wohl die Standard variante und reich wohl aus, oder?
    Gibt es eine Möglichkeit die CPU übers Lan zu programmieren? Das wäre wichtig, da ich im ganzen Haus eh LAN zur verfügung haben werde und ich eigentlich nicht möchte überall noch ein Extra Kabel zur Programmierung und visualisierung zu verlegen! Habe auch schon von diesen VIPA CPU's gehört, wäre das eventuell etwas?

    Hoffe ihr könnt mir helfen, danke schonmal im vorraus für eure antworten!
    Zitieren Zitieren Gebäudeautomation mit einer S7  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.727
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Punkt 1: Step7 soll ja (angeblich) auch ein IEC Programmiersystem sein
    Punkt 2: CPU ans Ethernet ist kein Problem, entweder Netlink (Deltalogic und andere) oder einen richtigen Ethernet CP (CP343-1)
    Punkt 3: HMI über Ethernet, ist bei fast allen größeren HMI's (Siemens und nicht Siemens) möglich
    Punkt 4: 315-2DP, sollte für ein Häuschen normalerweise mehr als ausreichend sein, evtl. sogar eine Nummer kleiner
    Punkt 5: Vipa, manche mögen deren CPU's manche nicht, grundsätzlich aber auf jeden Fall vor allem finanziell eine Alternative

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    20.08.2003
    Beiträge
    275
    Danke
    38
    Erhielt 32 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ... oder alles vom PC steuern. Als Steuerung WINLC (Soft-CPU) und die Verbindung zu den (WAGO) DP-Baugruppen mit CP 5611 herstellen. Dann noch als Visualisierung WINCC flexible (oder auch ProTool). Dann steht auch der Verbindung über das Internet nix mehr im Wege (Sicherheit?).
    Gruß, Rayk

  4. #4
    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    54
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ich bin zwar nicht der Codesys Kenner, aber habe mich aus gleichen Interesse wie du ein bischen damit beschäftigt.

    Wenn ich deine Anforderungen so lese, sollte ein Wago SPS-Ethernet Controller eigentlich genau das sein was du suchst. Da Ethernet- Schnittstelle bereits integriert. Es gibt fertige kostenlose Bausteine für Regelungen, Rollladensteurung, Licht usw. . Außerdem denke ich kommst du mit wesentlich billiger dabei weg. Ein Starterkit mit allem was man so braucht für den Anfang, liegt bei 350-399 €.
    Gut von der Handhabung ist es gewöhnungsbedürftig, aber durchaus machbar. Aber ich denke man kommt wesentlich günstiger dabei weg.
    Wie das mit der Visualisierung mit Touchpad aussieht weiß ich nicht.
    Aber es ist deine Entscheidung.
    Gruß Marc

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)

  5. #5
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DeejayT
    Hy,
    Ich habe auch schon an die Beckhoff und Wago Systeme gedacht, nur da ist die Hürde das ich mich überhaupt nicht mit der IEC Programmierung auskenne und ich mich mit S7 eigentlich gut auskenne. Groß Zeit mich mit IEC zu beschäftigen habe ich eigentlich nicht. Also fällt die IEC gestützten Systeme Flach. EIB auch, da zu teuer!
    Denke genauso, plane aber die Renovierung einer bestehenden Wohnung.
    Eine 315-2DP habe ich schon, gegenwärtig suche ich noch bei Ebay Ein/Ausgabebaugruppen - da wird das ganze finanziell noch attraktiver.
    Hat wohl keiner von euch für kleines noch rumliegen?

    Geplant sind mehrere Verteilungen, wobei teilweise eine 200er S7 über DP angebunden werden soll (hab ich auch schon) - passt auch besser in eine Standartverteilung.

    Ethernetanbindung dann via Netlink zur Programmierung.

    Als Touchscreen lacht mich ja so ein TP170 an, schlägt aber auch ein nettes Loch in die Haushaltskasse.

  6. #6
    Registriert seit
    15.03.2005
    Beiträge
    42
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    wieso ne 200er? die sind ganz anderst zum programmieren.

    nimm doch ne ET200, hast ja eh schon Profibus. ist doch viel einfacher

  7. #7
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    955
    Danke
    238
    Erhielt 150 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Hat er doch gesagt - die 200er paßt original in eine UP-Verteilung, für eine ET200 muß man wieder Sonderlösungen schaffen...
    Frage mich bloß, was das für eine Wohnung ist, mit mehreren Unterverteilungen - 250m²???

    Gruß

    Holger

  8. #8
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Na Ja, mehrere Verteilungen sind bisher also zwei.
    Davon eine S7 315-2 und eine mit S7 200 CPU 226.
    Ist halt davon abhängig, welche Teile günstig zu bekommen sind

    Hat von euch schoneinmal jemand eine 300er in eine Standartverteilung gesetzt?
    Ich denke, das das mit der Tiefe etwas knapp werden könnte.

  9. #9
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    955
    Danke
    238
    Erhielt 150 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Also für einen Unterputz-Kleinverteiler ist eine 300er definitiv zu tief, die haben meist nur so um 8cm Tiefe.
    Ich würde einen Hager univers oder einen SIEMENS ALPHA 400 nehmen, die haben etwa 20cm Einbautiefe, das reicht.

    Gruß

    Holger

  10. #10
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    275
    Danke
    20
    Erhielt 29 Danke für 27 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich hab einen 1200 er Rittalschrank im Keller stehen mit einer S5 115U.
    Alle Leitungen kommen dort Zentral an.
    Das ganze Haus ist automatisiert.
    Ich würde es immer wieder tun.

Ähnliche Themen

  1. Gebäudeautomation mit S 7
    Von Andy258 im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 15:24
  2. Gebäudeautomation mit Wago oder EIB
    Von Speedtriple im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 09:37
  3. Mit Beckhoff gebäudeautomation
    Von wonderfulworld im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 03.11.2009, 12:42
  4. Welches Touchpanel für Gebäudeautomation?
    Von cream3000 im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 08:59
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.2006, 16:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •