Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Probleme mit PWM Pumpe

  1. #11
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.662
    Danke
    484
    Erhielt 561 Danke für 445 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich schätze, die Pumpe muss erst einmal 100% bekommen, erst dann schaltet sie ein und kann geregelt werden. Siehe Handbuch Fig. 3d.

    Nachtrag:
    Passt ja auch nicht. Dann müsste sie bei 100% ja ausgeschaltet sein.
    Ist außerdem die Solar-Ausführung - Fig. 3e.
    Geändert von Onkel Dagobert (11.09.2018 um 19:56 Uhr)
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  2. #12
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.028
    Danke
    163
    Erhielt 279 Danke für 200 Beiträge

    Standard

    Hi,
    also, wenn ich mir das Oszillogramm so ansehe, da passt was nicht. Wie ist die Polarität des Taskopfes/Oszilloskopeinganges? Minus an Masse und Eingang an Plus? Wo ist der Nullpunkt nach dem Abgleich? Das Bild sieht komisch aus, wenn das alles so stimmt ist die Polung so nicht korrekt.....

    Gruß
    Mario

  3. #13
    Registriert seit
    26.11.2017
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    So habe jetzt die Pumpe mit verschiedenen % PWM Signal getestet.

    Die Pumpe krieg ich nur mit 100% PWM zum laufen und dies erst nach ca. 1 Minute.
    Danach kann ich mit dem PWM Sigal auf 96% runter, und alles was kleiner als die 96 ist schaltet die Pumpe aus.


    @mariob:
    Ja Tastkopf ist am +PWM und Minus an Masse.

    Ja habe den + Ausgang (PWM Signal) von der Wago Klemme mit dem + der Pumpe verbunden.
    Und das - der Wago Klemme mit der Masse von der Pumpe.

    müsste so doch korrekt sein?!

    gruss

  4. #14
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.769
    Danke
    326
    Erhielt 299 Danke für 264 Beiträge

    Standard

    Was macht die Pumpe, wenn Du am PWM-Eingang garnix anklemmst (bzw. PWM-Klemmen mal kurzschließen)?
    Nach dem schnellen Datenblatt sollte siee dann mit 100% laufen.

    Die PWM ist umgekehrt prop. zur Drehzahl/Förderleistung. 100% sollte Stillstand sein.
    Unbenannt.jpg

    Das deutet für mich durchaus auf verpolten PWM-Anschluss hin, wenn bei 100% die Pumpe läuft.

    (Datenblatt hab ich schnell gegoogelt mit Deiner Typangabe oben!)

    Darüber hinaus:
    Ist die Pumpe hydraulisch schon eingebunden? Ich lese das so, das die Fördermenge geregelt wird. Das erfassen die Teile intern entweder über Druckdifferenz oder Gegenmoment am Rotor. Ohne Wasser kann das durchaus sein, das die Pumpe immer nur "volle Möhre" will, weil ja keine Last anliegt.
    Geändert von weißnix_ (13.09.2018 um 10:05 Uhr)
    - Der frühe Wurm wird vom Vogel gefressen -

  5. #15
    Registriert seit
    26.11.2017
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Wenn ich am PWM Eingang nichts anklemme macht die Pumpe auch nichts.
    was beim Kurzschliessen des PWM Eingang und masse der Pumpe passiert habe ich noch nicht getestet, kann ich noch machen.


    PWM2.jpg
    Bei googel kommt nicht das richtige Datenblatt an erster stelle.
    Ich habe die Pumpe mit der Bezeichnung PWM2 am schluss und da ist die Förderleistung proportional zum PWM eingang.
    Du hast wahrscheinlich das Datenblatt zur PWM1 Pumpe angeschaut?

    Die Pumpe ist schon in Betrieb.
    vorerst habe ich aber "nur" Wasser im Solarsystem, aber dies sollte kein grossen Unterschied zu Glykol ausmachen.

    Du hast mir ja noch geraten mit einem Vorwiderstand das PWM Signal auf ca. 20V "Runterzuschrauben",
    schaue dass ich das heute Abend noch machen kann.

    Danke schon mal an alle für die Tipps und Anmerkungen.

  6. #16
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.769
    Danke
    326
    Erhielt 299 Danke für 264 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Eigenheim_Bastler Beitrag anzeigen
    Du hast wahrscheinlich das Datenblatt zur PWM1 Pumpe angeschaut?
    Das wird so sein.


    vorerst habe ich aber "nur" Wasser im Solarsystem, aber dies sollte kein grossen Unterschied zu Glykol ausmachen.
    Das ist korrekt.

    Ich hab keine so "teure" Pumpe. Ich hab jahrelang meine Pumpe mit modifizierter Impulspaketsteuerung betrieben. Jz hab ich eine Beckhof-AC-Motorklemme dran. Funzt tadellos.
    OT: Spannend ist die Wahl der Leitgröße. Ich hab eine Reglerkaskade gebastelt: Dachtemp-Speicher unten ; Feingeregelt durch Differenz VL-RL.
    Bei großer Differenz zwischen Speicher unten und Speicher oben schalte ich da auch noch zusätzlich auf die Differenz Dach-Speicher oben um die Schichtung optimal zu unterstützen bzw. nicht durcheinander zu bringen.
    Dadurch kann ich (Flachkollektor) auch im geringen Maße die Überladung im Sommer bremsen durch aktive Wahl einer hohen Dachtemp (höhere Systemverluste durch Abstrahlung). Einen grenzwertig aufgeladenen Speicher kühle ich dann nachts auch über Dach.
    Geändert von weißnix_ (13.09.2018 um 11:19 Uhr)
    - Der frühe Wurm wird vom Vogel gefressen -

  7. #17
    Registriert seit
    26.11.2017
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    So genau habe ich das noch nicht geregelt.
    Vorerst möchte ich die Pumpe überhaupt ansteuern können.

    Habe eigentlich im sin die Pumpendrehzahl so zu steuern das ich mit dem Vorlauf der Vakuumröhren ca. 10-20° über der Temperatur bin die ich unten im Speicher habe.
    Da ich ein Wärmetauscher unten in meinem 2000l Speicher habe kann ich auf die Schichtung im Speicher nicht gross Einfluss nehmen.
    Habe auch kein Problem wenn ich den Speicher nicht von oben nach unten lade.
    Da ich eine Warmluftheizung habe kann ich schon mit 25° warmer Speichertemp. Heizen.

    Das überhitzen des Speichers habe ich ziemlich aufwändig gelöst:
    Habe ein Drehgestell gebaut das sich nach der Sonne ausrichtet.
    und sobald ich den Speicher auf 90° habe drehe ich die Röhren einfach aus der Sonne.

    Ob das Alles so funktioniert weis ich noch nicht, habe den Speicher erst bis aus 60° aufgeheizt.
    Aber in den nächsten Tagen sollte es ja noch viel Sonne geben.

    IMG_20180908_185744.jpg

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Eigenheim_Bastler für den nützlichen Beitrag:

    weißnix_ (13.09.2018)

  9. #18
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.769
    Danke
    326
    Erhielt 299 Danke für 264 Beiträge

    Standard

    Hut ab! Drehgestell ist clever.
    Deine Pumpe könnte aber ein Servicefall sein.
    - Der frühe Wurm wird vom Vogel gefressen -

  10. #19
    Registriert seit
    26.11.2017
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von weißnix_ Beitrag anzeigen
    Evtl ist die PWM-Spannung zu groß. Ich würde evtl. mit einem Spannungsteiler (bzw. einfach ein Vorwiderstand) mal das Signal an der Pumpe in den Range bis max. 20V bringen. Versuchsweise.
    Vielen Dank für diesen Tipp.
    Habe dem PWM Signal ein Wiederstand dazwischengeklemmt und jetzt funktioniert die Ansteuerung perfekt.

    Vielen Dank für eure Hilfe.

  11. #20
    Registriert seit
    26.11.2017
    Beiträge
    28
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke, aber so ein Drehgestell hat mehr Arbeit gegeben als ich gedacht habe.

    Nach div. Softwareanpassungen läuft die Pumpe einwandfrei.
    Kann die Durchflussmenge genau steuern, bin sehr zufrieden.

Ähnliche Themen

  1. mit PWM Pumpe steuern
    Von Hamster3322 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2015, 11:25
  2. Step 7 Counter mit If anweisung in AWLfür PWM - Probleme
    Von murmelkopf2 im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 21:31
  3. Pumpe mit Asynchronmotor überfrequent betreiben
    Von EugenBH im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 09:20
  4. Pumpe über PWM Steuern
    Von c-teg74 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 15:38
  5. Probleme mit PWM und Vipa 114
    Von Moppel im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 12:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •