Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Anlage erweiterbar?

  1. #1
    Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    8
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren

    Hallo,erstmal.
    Seit einiger Zeit lese ich hier im Board mit und finde toll wie den Leuten immer wieder geholfen wird.
    Ich hoffe das dies bei mir auch der Fall ist.
    Erfahrung mit SPS habe ich bisher eigentlich nur bei der Fehlersuche an S5 und S7 und einigen kleineren Programmen bei Logo.
    Nun zu meiner Frage:
    Wir haben an einer Verpackungsmaschine eine S7 314 die über MPI mit einem OP 27 verbunden ist.
    Über das OP können verschiedene Formate eingegeben und geändert werden.Desweiteren werden Betriebs und Störungsmeldungen angezeigt
    die über die ACK Taste Quittiert werden können.
    Das OP ist fest im Schaltschrank eingebaut weshlb das Bedienpersonal das meistens auf der anderen Seite steht komplett um die Maschine herumlaufen muss um den Störungstext zu lesen und die Störung zu Quittieren.Deshalb die Frage:
    Kann die Anlage problemlos um ein OP 3 erweitert werden so das die Störungen auf der anderen Seite gelesen und quitiert werden können.
    ProTool ist im Hause vorhanden.
    Desweitereb die Frage wäre es auch möglich das ganze mit WinCC flexible und einem OP 73 zu realisieren (Es wird hier im Hause angedacht die Software zu erwerben und Personal zu schulen).
    Wäre gut zu wissen ob diese zwei Varianten grundsätzlich möglich wären.

    Vielen Dank im voraus.
    mfg juve
    Zitieren Zitieren Anlage erweiterbar?  

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    ja wird beides gehen.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  3. #3
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Hi,
    warum nicht das OP27 aus dem Schaltschrank ausbauen und an der Maschine anbringen?

    HDD

  4. #4
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Die Quittierung der Fehlermeldungen sollte schon genauer kontrolliert werden. Grundsätzlich wird es gehen, aber wenn man sich nicht ganz sicher ist, werden die Fehlermeldungen nicht automatisch gelöscht, am 2. Panel. Das muss kein Problem sein.

    Es könnte aber auch ein Fehlermeldungstool eingesetzt worden sein, komme gerade nicht auf den Namen, da wird das S7 Programm nach den Texten durchsucht und dann auf das OP übertragen.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  5. #5
    juve ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    8
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Erst mal Danke für die Antworten,
    @HDD
    Ein zweites Panel ist gewünscht weil nach möglichkeit von beiden Seiten die Störungsbehebung erfolgen soll.
    Ist aber schon mal gut zu wissen das es grundsätzlich funktioniert.
    Wie schon gesagt, erfahrung mit ProTool ist sogut wie keine da.
    Gibt es irgendwelche Links oder eine bestimmte Lektüre um sich schnell in ProTool oder WinCC flexible einzuarbeiten.(Speziell auch auch auf mein Problem bezogen).
    Nach der Quittierung an einem Panel sollte die Fehlermeldung nach möglichkeit an beiden Panels weggehen.Kann mir da vieleicht jemand noch näheres zu sagen.

    mfg juve

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.405
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hallo juve,

    sowohl bei Protool als auch bei WinCC Flexible gibt es zwei Quittierbereiche zum Quittieren der Störungen. In dem einen Bereich wird ein Bit gesetzt, wenn vom HMI-System quittiert wird, im anderen kann man (optional) die Störungen vom Programm aus quittieren. Wenn man nun zwei getrennte Störmeldebereich gleichen Aufbaus hat, sollte es kein Problem sein, die Quittierbits irgendwie zu verknüpfen. In WinCC Flexible hat man (leider) mehrere Möglichkeiten, die Quittierbereiche anzulegen. Du solltest sie sinnvollerweise genau so anordnen, wie es in Protool gemacht ist (siehe Bereichszeiger).

    Noch einfacher wäre es, wenn beide Systeme auf denselben Störmelde- und Quittierbereich zugreifen könnten. Ich weiß jedoch nicht, ob das möglich ist.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  7. #7
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,
    Grundsätzliche Infos http://www.automation.siemens.com/fe...own_module.htm

    Ab F1

    HDD

Ähnliche Themen

  1. TK Anlage
    Von Farinin im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 17:15
  2. Anlage Aus - Off Seq
    Von Blackhawk89 im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 11:15
  3. S7 214 erweiterbar ?
    Von mario318i im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.12.2007, 14:21
  4. USV Anlage
    Von Bender25 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 17:20
  5. 24V USV-Anlage
    Von Markus_Sch im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 21:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •