Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: dll in WinCC einbinden

  1. #1
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Saxonia
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Experten,

    weiß jemand, wie man .dll-Dateien in WinCC flexible 2005 Advanced einbinden kann?

    Der Hintergrund ist Sherlock, eine Software zur Bildverarbeitung, deren Funktionen in einer WinCC-Anwendung verfügbar sein sollen.
    Das hat in Visual Basic bereits funktioniert, indem die entsprechende .dll bekannt gemacht wurde. Die Sherlock-Funktionen können im Basic-Programm verwendet werden.

    Wie ist das in WinCC realisierbar?

    Mit freundlichem Gruß,


    Spiff
    Zitieren Zitieren dll in WinCC einbinden  

  2. #2
    Spiff ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Saxonia
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Experten,

    mittlerweile hat der Siemens-Supports auf Anfrage erklärt es sei nicht ohne Weiteres möglich, eine .dll in WinCC einzubinden. Allerdings sollen ActiveX.ocx besser handhabbar sein.
    Hat jemand hier schon Erfahrungen damit, eine .dll in ein ActiveX Control zu kapseln? Ist VisualBasic 2005 Express dafür geeignet?

    MfG


    Spiff

  3. #3
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Spiff
    Allerdings sollen ActiveX.ocx besser handhabbar sein.
    Mag ja sein, nur weist Siemens selber ausdrücklich darauf hin, dass keine Gewähr beim Einbinden fremder OCX-Dateien übernommen wird und diese Fremd-OCX nur bei Einhaltung bestimmter Programmierrichtlinien ordnungsgemäß funktionieren. Ich kann mir das auch vorstellen, da ja z.B. WinCC auch aus dem OCX den Propertyeditor erzeugen muss.
    Welche Richtlinien das sind, wird allerdings schamhaft verschwiegen.
    Ich habe z.B. Delphi-Komponenten als Active-X neu erzeugt und die dann WinCC untergeschoben. In den meisten Fällen funktioniert das auch, aber eben nicht immer.
    Fremd-DLL müssen sich aber in WinCC-Scripte einbinden lassen (ich glaube, das ging doch über #pragma code (\"myfile.dll\") und anschliessender Deklaration der importierten Funktionen. Nur mal so aus der Hüfte geschossen ...

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Question_mark Beitrag anzeigen
    Hallo,



    Mag ja sein, nur weist Siemens selber ausdrücklich darauf hin, dass keine Gewähr beim Einbinden fremder OCX-Dateien übernommen wird und diese Fremd-OCX nur bei Einhaltung bestimmter Programmierrichtlinien ordnungsgemäß funktionieren. Ich kann mir das auch vorstellen, da ja z.B. WinCC auch aus dem OCX den Propertyeditor erzeugen muss.
    Welche Richtlinien das sind, wird allerdings schamhaft verschwiegen.
    Ich habe z.B. Delphi-Komponenten als Active-X neu erzeugt und die dann WinCC untergeschoben. In den meisten Fällen funktioniert das auch, aber eben nicht immer.
    Fremd-DLL müssen sich aber in WinCC-Scripte einbinden lassen (ich glaube, das ging doch über #pragma code (\"myfile.dll\") und anschliessender Deklaration der importierten Funktionen. Nur mal so aus der Hüfte geschossen ...

    Gruss

    Question_mark
    So ähnlich kenne ich das auch. Ich hab vor Jahren mal WinCC ausprobiert und auch versucht OCX-Dateien, von Delphi erzeugt, zu nutzen, um ein paar Sachen, die WinCC absolut nicht konnte, doch machen zu können. Da ging damals gar nichts. Ich hatte sogar einen Entwickler von Siemens am Telefon (Ja, oh Wunder ), der meinte dann, Delphi würde gar keine kompletten (nach Spezifikation) ActiveX-Komponenten erzeugen, da würde dieses und jenes fehlen, was aber für WinCC nötig wäre. Wenns bei dir schon mal "oft" geht, kann man das ja durchaus als Fortschritt ansehen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Daumen runter

    Hallo,

    Zitat Zitat von Ralle
    da würde dieses und jenes fehlen, was aber für WinCC nötig wäre
    Ja, das kriegt man hin durch manuelle Bearbeitung der von Delphi erzeugten TLB-Dateien. Aber ich habe keine Lust, das zu machen. Wenn WinCC meine OCX nicht haben will, mache ich die Visu dann direkt in Delphi mit Simatic OPC-Server oder AGLink 4.0 von Deltalogic ...
    Und alle Grenzen von WinCC sind gesprengt.
    Wenn ich sehe, welche Klimmzüge man für die Einbindung von Datenbanken (also UserArchive in der Nomenklatur von WinCC) z.B. für Rezepturen, Produktionsdaten etc. in WinCC machen muss ...
    Also ganz ehrlich, WinCC habe ich erstmals bei einem Lehrgang anno 1997 als Version 3.0 (unter WinDoof 95 !!!) kennengelernt und seitdem jahrelang damit gearbeitet. Mein erster Eindruck auf dem Lehrgang anno dunnemals war eigentlich --> Wenn sich Siemens und Borland damals zusammengesetzt hätten (Siemens macht die SPS-Kommunikation und Borland die Visu auf Basis von Delphi, d.h. also Komponenten mit Datenanbindung zur SPS), es wäre eine optimale Lösung geworden. Der Zug ist abgefahren, der MS-Driss ist zu tief drin, leider.
    Hatte vorhin in einem anderem Beitrag eine Frage zu STEP7 gelesen, ob Visual C++ Bestandteil vom .Net Framework ist, selten so gelacht
    Nun gut, damit müssen wir leben, aber es gibt zum Glück auch Alternativen.

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren OCX in WinCC  

  6. #6
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Frage

    Hallo,

    Zitat Zitat von Ralle
    mal "oft" geht,
    Naja, so ca. 80% funktioniert. Bin ich jetzt ein Genie

    Zitat Zitat von Ralle
    (Ja, oh Wunder
    Nee, eigentlich nicht. Ich habe für die Leutchen aus Karlsruhe schon einen eigenen VPN-Zugang auf dem WinCC-Rechner angelegt und begrüsse regelmässig den C++ Debugger aus Karlsruhe auf meinem Bildschirm

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Ich bin ein Genie !!!!  

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Ich geb auch zu, daß ich WinCC sofort wieder von meinem Rechner verbannt hatte und damals zu InTouch (alles noch unter Win3.1, wenn ich nicht irre) gegriffen habe. Der Unterschied war etwa wie der zwischen ... , ach keine Ahnung, aber er war riesig !
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Blinzeln

    Hallo,

    Zitat Zitat von Ralle
    ich WinCC sofort wieder von meinem Rechner verbannt hatte und damals zu InTouch
    Nein Ralle, ich habe WinCC nicht verbannt und arbeite auch heute noch mit WinCC, aber vieles in WinCC hätte besser gelöst werden können ...

    Und für Visualisierungen mit Datenbankanbindung und speziellen Funktionen von Delphi-Komponenten schreibe ich das dann lieber direkt in Delphi und benutze zur Kommunikation mit der SPS den OPC-Server von Siemens oder AGLink 4.0 von Deltalogic (Hallo Rainer, da fehlt aber noch ein Protokoll, oder ). Und das funktioniert im 24/7 Betrieb ganz ausgezeichnet.

    Zitat Zitat von Ralle
    Der Unterschied war etwa wie der zwischen ... , ach keine Ahnung, aber er war riesig
    Der Unterschied ist nur marginal, die Preise und Leistung von WinCC und Intouch sind dem Markt entsprechend angepasst, es gibt ja keine ernsthafte Konkurrenz für die beiden
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren WinCC und Intouch  

  9. #9
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Question_mark Beitrag anzeigen
    Der Unterschied ist nur marginal, die Preise und Leistung von WinCC und Intouch sind dem Markt entsprechend angepasst, es gibt ja keine ernsthafte Konkurrenz für die beiden
    Mag sein, heute. Da kann man mal sehen, wie nachhaltig sich solche Beurteilungen auswirken, bis heute hab ich nie wieder richtig Vertrauen zu WinCC fassen können und wenn ich die Fragen hier im Forum sehe, dann wächst das Vertrauen auch nicht gerade zum Einsatzmuß an.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  10. #10
    Registriert seit
    03.07.2007
    Beiträge
    18
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Question_mark Beitrag anzeigen
    Fremd-DLL müssen sich aber in WinCC-Scripte einbinden lassen (ich glaube, das ging doch über #pragma code (\"myfile.dll\") und anschliessender Deklaration der importierten Funktionen. Nur mal so aus der Hüfte geschossen ...
    Mit diesem '#pragma code' hab ich nun eine weile gesucht, aber mein Ergebnis führt zu einem fehlerhaften Script.
    Ich hege Zweifel daran, dass es überhaupt die richtige Sprache ist (siehe http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=14261 ).

    Verlangt Dein WinCC nach Skripten in C/C++/C#? Gibt es also verschiedene, die verschieden angesprochen werden wollen? Denn meines (WinCC flexible 2005) versteht der Hilfe nach VisualBasicScript.

    Wie würde eine solche Anweisung
    Code:
    #pragma code (\"d:\\path\\IpeEngCtrl.dll\")
    in VBS aussehen?

    MfG


    luker

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 08:13
  2. Informationen aus Webseiten in Wincc einbinden
    Von Thomasheins11 im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 16:13
  3. Programm einbinden in WinCC flexible
    Von luker im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 09:37
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 08:37
  5. Webcam in Wincc einbinden
    Von farforward im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 09:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •