@alle:
Danke für die rege Anteilnahmen!

@xhasx:
Stimmt im Simulator geht es - aber beim MP277 kommt die Meldung "Activex Komponente konnte nicht erstellt werden".

@ralle:
Bei mir handelt es sich um einen Waagbehälter, bei dem der Benutzer über Ventile Komponenten hinzugeben kann. Dafür muss er eben ein Ventil öffnen. Gleichzeitig muss er aber auch den Inhalt der Waage sehen sowie weitere Informationen die sich auf dem Bild befinden. Einfach nur auf das Ventil zu klicken um es zu öffnen/schließen finde ich zu gefährlich! Ich möchte einfach die Funktion die es bei jeder anderen Visu gibt: Ein PopUp bei dem ich die Aktion steuern oder abbrechen kann.

So toll ich ja die neuen Bildbausteine finde aber wieso kann ich die Variablen zuweisung nicht dynamisch machen? Ich dachte da an etwas wie
Code:
Pseudocode:
PopUpVentilAufZu.AufBit=DB200.DBX0.2
PopUpVentilAufZu.ZuBit=DB200.DBX0.3
PopUpVentilAufZu.Show
Bei RSView würde man das wie folgt lösen:
Die Schaltflächen werden mit einem "Platzhalter" belegt die durchgezählt werden (#1,#2,#3...) wie bei einer Batch-Datei der Werte übergeben werden.
Dann erfolgt der Aufruf wie "Display VentilPopUpAufZu /DB200.DBX0.2 /DB200.DBX0.3"
Also flexibler geht es nicht mehr - zumindest kenne ich keine Bessere Lösung. (In der Praxis haben wir natürlich eine Struktur in der S7 und übergeben als Variable nur einen Teilstring der auf den richtigen Ordner in der TagDB verweist -> "Display VentilPopUpAufZu /Ventile\1\" im PopUp wird dann die Schaltfläche mit der Variable #1\DigValveOpen belegt.
Aber ich denke die Vorgehensweise ist euch eh klar!

Ich frage mich nur wo die Vorteile von WinCC Flex liegen? Bis jetzt kann ich noch keinen wirklichen Fortschritt erkennen (mal abgesehen von sm@art.access was ja eigentlich nichts mit WinCC Flex zu tun hat). Wenn man bedenkt das lt. unserem Siemens Vertreter ja WinCC Flex und WinCC zusammenfließen sollen (angeblich nächstes Jahr!?) stell ich mir schon die Frage wie die Zukunft von WinCC Flex aussieht! Derzeit ist es einfach ein lahme Umsetzung von ProTool auf .NET mit allen Nachteilen die .NET mit sich bringt.

Aber Zurück zum eigentlichen Problem: Ich werde einfach für jedes Ventil ein Bildbaustein einfügen (auf eine andere Ebene - das ich noch was vom Bild sehe). Bin nur gespannt ob das Panel mit so vielen Objekten zurecht kommt. Bei ProTool war ich schon öfters an der Grenze darstellbarer Objekte.

Vielen Dank!
cu