Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Linien Pixelgenau positionieren

  1. #1
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    53
    Danke
    18
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich kämpfe zur Zeit mit der optischen Darstellung an einem TP270.
    Ich zeichne Linien als Rohrleitung. An den Stellen wo es von horizontaler
    in vertikale Darstellung übergeht, schiebe ich die Linien am PG auf exakte
    Position. Nach dem Einspielen ins TP berühren sich die Leitungen nicht oder nur teilweise.
    Habt Ihr vielleicht Tipps, wie man das besser lösen kann, statt Linie verschieben, übertragen ins TP, kontrollieren, verschieben, übertragen usw usw.
    Habe einen Musterausschnitt angefügt.

    Merce erstmal

    BiBi
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren Linien Pixelgenau positionieren  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.799
    Danke
    398
    Erhielt 2.418 Danke für 2.014 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    du must in der Bildansicht die Vergrößerung auf einen höheren Wert (200 %) schalten. Dann kannst du genauer positionieren und dein Bild sollte passen.

  3. #3
    Registriert seit
    15.07.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    65
    Danke
    4
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Du kannst auch über die Kordinaten X,Y und Breite, Höhe im Eigenschaftendialog (Registerkarte Position) die Daten eingeben.
    Da muss man natürlich immer ein wenig rechnen.
    Zusätzlich kannst Du Dir die aktuellen Curserkoordinaten anzeigen lassen.
    Mit "Ansicht-Größe/Position"
    Sowas wie einen Rasterfang hab ich leider auch noch nicht gefunden.
    Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken,
    der wird im Mondschein, ungestört von Furcht, die Nacht entdecken...
    -Novalis-

  4. #4
    Registriert seit
    15.07.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    65
    Danke
    4
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Doch hab ich hinbekommen. Deine Linien müssen immer die Länge eines vielfachen deines eingestellten Rasters sein. Dann Butten Raster Ein/Aus aktivieren und Linie ziehen und loslassen.Sie Rastet dann im Raster ein.
    Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken,
    der wird im Mondschein, ungestört von Furcht, die Nacht entdecken...
    -Novalis-

  5. #5
    BiBi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    53
    Danke
    18
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    @ schwarzer kater

    ist aber trotzdem noch immer aufwendig. Vor allem stimmt ja die Anzeige bei ProTool am PG nicht mit der Anzeige am TP überein.


    Gruß
    BiBi

  6. #6
    Registriert seit
    15.07.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    65
    Danke
    4
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Das ist ja doof. Es liegt wahrscheinlich an der Pixelauflösung im TP.
    Das konnte ich jetzt leider nicht testen, wegen Ermangelung eines TP´s.
    Aber in Runtime auf dem PC klapp´s.
    Sorry dann weiß ich auch nicht...
    Man musste versuchen in ProTool genau die Rasterweite einzustellen die der Pixelauflösung im TP entspricht. Dann könnte klappen.
    Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken,
    der wird im Mondschein, ungestört von Furcht, die Nacht entdecken...
    -Novalis-

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu schwarzer_kater für den nützlichen Beitrag:

    BiBi (25.07.2007)

  8. #7
    BiBi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    53
    Danke
    18
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    @ schwarzer Kater

    das wäre eine Möglichkeit. Werde ich testen sobald ich zum
    Projekt komme und berichte das Ergebnis.
    Gruß

    BiBi

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Voltaire)


  9. #8
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    265
    Danke
    23
    Erhielt 37 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von BiBi Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich kämpfe zur Zeit mit der optischen Darstellung an einem TP270.
    Ich zeichne Linien als Rohrleitung. An den Stellen wo es von horizontaler
    in vertikale Darstellung übergeht, schiebe ich die Linien am PG auf exakte
    Position. Nach dem Einspielen ins TP berühren sich die Leitungen nicht oder nur teilweise.
    Habt Ihr vielleicht Tipps, wie man das besser lösen kann, statt Linie verschieben, übertragen ins TP, kontrollieren, verschieben, übertragen usw usw.
    Habe einen Musterausschnitt angefügt.

    Merce erstmal

    BiBi
    Hallo,
    ich zeichne Rohrleitungen immer mit Linienzug, die Punkte kann man am Raster ausrichten. Rasterweite nehme ich x5, y5, die Bildvergrößerung unbedingt auf 100% lassen (dann hast du die gleiche Darstellung wie auf dem Panel). Nach etwas Übung funktioniert es ganz gut. Du mußt das Rohr praktisch mit all seinen Abzweigungen und Biegungen (90°) in einem Zug zeichnen, vor und wieder zurück zum Anfang. Dann hast du ein Rohr mit einer Rasterweite von 5. Den Linienzug kannst du dann farblich füllen. Du hast auch keine Probleme mit Anschlüssen, die nicht deckungsgleich sind, da es eine in sich geschlossene Linie ist.
    Gruß Andre

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu andre für den nützlichen Beitrag:

    BiBi (25.07.2007)

  11. #9
    BiBi ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    53
    Danke
    18
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    @andre

    danke für den Tip, werde ich sofort testen.
    Wobei natürlich viele Abzweigungen auch Aufwendig sind.

    Was passiert, wenn ich die Rohrleitung nicht bei 100% zeichne.
    Gruß

    BiBi

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher. (Voltaire)


  12. #10
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    265
    Danke
    23
    Erhielt 37 Danke für 31 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe auch einige Dinge probiert, bis ich bei der Variante mit dem Linienzug gelandet bin. Angefangen mit normalen Linien, bis hin zu den Rohren, die in der Bildbibliothek mitgeliefert wurden, am flexibelsten fand ich den Linienzug. Was das Zeichnen etwas erschwert, ist die Tatsache, das es sich um eine Fläche handelt und das fertige Rohr erst mit dem letzten Mausklick entsteht. Aber nach einigen Schwierigkeiten am Anfang komme ich damit super zurecht.
    Den Tip mit dem Zeichnen bei 100% Zoom-Fenster bekam ich vom Siemens-Support. Mir viel auf, das sich die Darstellung von den Bildern, die ich mit Vergrößerung gezeichnet hatte am Panel in ihren Relationen veränderten. Ich benutze meist einen 19-Zoll-Monitor als Projektierungsrechner. Da geht das auch bei 100% recht ordentlich.
    Gruß Andre

Ähnliche Themen

  1. suche Sensor zu Linien erkennung
    Von El Cattivo im Forum Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.09.2014, 12:10
  2. Positionieren
    Von motamas im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 16:45
  3. Grenzwert-Linien bei Kurven-Darstellung
    Von Larry Laffer im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 10:30
  4. Stützpunkte mit Linien verbinden
    Von Anonymus im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 06:33
  5. Anfängerfrage TP170A Linien zeichnen?
    Von Anonymous im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 12:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •