Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: WinCC Zusatzobjekte

  1. #1
    Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    3
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,
    weiß wie man so einen Verzeichnisbaum in WinCC einbinden kann, wie er zum Beispiel im Windows Explorer vorhanden ist? Unter Windows-Objekte ist leider nichts enthalten. Also ich habe mehrere Fenster (Bilder) und möchte die im Verzeichnisbaum angezeigt bekommen.

    Danke.
    SG
    Zitieren Zitieren WinCC Zusatzobjekte  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    ich nehm an es handelt sich um winCC flexible?!

    um die ecke gedacht, würd ich sagen:
    du bettest einen html browser ein und gestaltest deinen baum in nem html-dokument und einem java-skript

    beispiel findet man auf der hukSoft! - page ...also wie es aussehen kann

    und das hier könnte weiterhelfen: link
    Geändert von vierlagig (14.09.2007 um 10:41 Uhr) Grund: erst gucken was man postet, die variablen alleine helfen selten

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    Smallgroup (14.09.2007)

  4. #3
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Hallo.
    Ich nehme mal an du möchtest Rezepturen oder Logs speichern ohne auf die Windows Oberfläche zu wandern.

    OCX s7actldx.dll (S7FileDialog) einbinden. Die sieht man aber nur in der Runtime richtig!
    Hier noch ein Tipp zum Filter.

    also den Filter kann man im Eigenschaftsfenster von WinCC flexible unter "Algemein > Filter" festlegen:

    CSV|*.csv|Alle Dateien|*.*||

    Die oben stehenden Parameter in das Feld eintragen, dann werden die entsprechenden Filter in der RT angezeigt. Es darf keine Variable an der dynamischen Schnittstelle "Filter" projektiert sein.

    Den Namen der Datei kann man über ein Skript auslesen, z.B:
    ==============================
    Dim obj
    Set obj = HmiRuntime.Screens("Bild_1").ScreenItems("S7FileDialog_1")
    Variable_1 = obj.FileName
    ==============================
    Mit der Systemfunktion von WinCC flexible "StarteProgramm" (im Skript: StartProgram) kann man die Datei dann öffnen.

    Alternativ kann man auch noch ein anderes OCX verwenden!
    Da dies nur an einem PC umgesetzt werden kann, könnte man auch den Windows Explorer verwenden.


    Ich hab's bei mir drin. Geht ganz gut. Man müsste nur noch mehr Möglichkeiten haben das Ding zu steuern. Beim klicken auf Pfade oder Dateinamen musst du eben entsprechende Skripte aufrufen die dir die Strings den Speicherpfaden zuweisen...
    Alternativ haben wir was unter Delphi. Das Problem ist eben nur dass man auf jedem Zielsystem das OCXen registrieren muss!

  5. #4
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    haste schon ne lösung gefunden? wenn ja, welche?

  6. #5
    Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich würde gerne auch ein Verzeichnis in winCC Flexible aufrufen........ich habe aber die oben genannten Vorschläge nicht verstanden!!!

  7. #6
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    @stau

    Wo hängst du denn?

  8. #7
    Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Probleme habe ich einige:

    1. Über welche Funktionen/Aktionen kann man denn z.b. NC Daten (G00 x5 y6, G01 x9 y11......) über die wincc flexible Oberfläche eingeben und dann komplett zur SPS schicken. (Eine Schnittstelle bzw. ein Compiler zwischen SPS und diesen NC Datensätzen existiert schon). Kann eine Variable soviel Text überhaupt speichern (string, word..??). Ihr müsst euch vorstellen das ein NC Programm ziemlich lang sein kann-:) lol

    Kann man das eventuell über Rezepturen (Datensätze) ermöglichen, wobei ich nicht begrenzt sein will dadurch.....

    Ich habe mir auch überlegt über den Befehl (Programm öffnen) ein Editor (wordpad.exe) aufzurufen und die Daten dort einzugen........das Problem ist aber das das Ganze dann unübersichtlich wird. Am Besten wäre es, wenn ich das Programm direkt auf der wincc Oberfläche schreiben könnte........das muss auch irgendwie gehen, denn die ganzen Bearbeitungssteureungen sind so programmiert.

    2. Wie speichere ich denn am Besten Bearbeitungsdaten (Referenzdaten, Untermaß, Versatdaten....) ab, vielleicht läuft das über Rezepturen???

    3. Kann man denn zwei Programmieroberflächen miteinander/parallel laufen lassen, so daß ich eventuell Funktionen der anderen Oberfläche nutzen kann. Das wäre sehr paraktisch für mich. Die zweite Programmieroberfläche ist von Siemens (welche???) und sehr komplex.


    Das sind vorerst mal die wichtigsten Fragen, die ich stellen wollte. Da ich erst vor kurzem auf wincc flexible eingstiegen bin, solltet ihr bei euren Antworten von meiner Seite aus nicht soviel voraussetzen,

    Grüße

  9. #8
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Es gibt von Sie ne "relativ" gute Doku über die Arbeit mit Rezepturen. Die Systemgrenzen der Rezepturen kannst du der Hilfe entnehmen.

    Generell funktioniert die Sache so wie du dir es vorstellst. Auch mit mehreren Panels. (Synchronisierung...)

    Wenn dein Datensatz aber soviele Variablen enthält wird's teuer (Powertags....)

    Zieh dir doch mal die Doku rein...

  10. #9
    Registriert seit
    16.05.2008
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was für eine Doku.............?????

    Und meine Frage über die Möglichkeiten Text zu schreiben und abzuschicken, was ist mit der???

  11. #10
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Du kannst auch Texte in einer Rezeptur ablegen! Hier liegt die Länge aber bei 80 Zeichen!!! Da bläst du dir aber sehr schnell deinen Kommunikationsparter (SPS-DB max 64k) auf! Dann musst du deine Rezeptur in der Steuerung auf mehrere Db's verteilen...

    Doku:
    https://support.automation.siemens.c...prim=&nodeid99=

    Oder gib doch beim Siemens Customer Support mal "WinCc flexible Rezeptur" ein...

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •