Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Benutzerverwaltung mit LEGIC-Leser

  1. #1
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    Simbach am Inn
    Beiträge
    41
    Danke
    36
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,


    hab mal eine allgemeine Frage zu Benutzerverwaltung.
    Hat von euch schon mal jemand die Benutzerverwaltung über Transponder bzw. LEGIC-Leser realisiert bzw. ist das überhaupt möglich um normale Passworteingabe der Siemensanwendunge mit einen LEGIC-Leser umgehen.


    Die konkrete Anwendung wäre bei MP370 mit WinCC flex (SPS 317T CPU), bei OP17 mit Pro Tool und bei Siemens Panal PCs mit WinCC 3.1(nicht mehr lange) bis 6.? (SPS S5 aus der 135 Serie und S7 aus der 300/400 Serie) die 4-5 Benutzer mit den vorhandenen Zutrittskontrolle und Zeiterfassungskarten (Firmenausweis) der Firma KABA (http://www.kaba.de/).
    Da die Passwörter immer das selbe Problem haben das sie nicht lange „geheim“ bleiben wäre das einen ideale Lösung da die Ausweise nicht weitergegeben werden und mein Kollege und ich dann als Admin immer eine gute Kontrolle darüber hätten wer was darf.


    Da ich mich schon im I-Net und hier im Forum umgesehen habe und eigentlich nichts in der Richtung gefunden habe hoffe ich einfach das dass hier schon einer gemacht bzw. darüber Nachgedacht hat.


    Danke im voraus


    Gruß


    Sepp
    Zitieren Zitieren Benutzerverwaltung mit LEGIC-Leser  

  2. #2
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Das kannst du sehr einfach realisieren, indem du deine Karte einliest und den Userlevel dann in eine Variable legst.
    Über diese Variable kannst du dann die Elemente (Knöpfe, Eingabefelder etc.) Bedienbar und/oder Sichtbar machen...
    Dadurch hast du dann auch die entsprechende Granularität etc... Also die Normale User/Passwortverwaltung ist dann unnötig...
    Ist schön einfach dann, wenn es neue User etc. gibt, brauchst nix machen und das Passwort abgucken ist dann auch vorbei.
    Also eigentlich eine Rundum gute Sache das...

    Gibt aber auch einen Haken... Die Audit-Trails sind dann auch nicht mehr zu benutzen, dafür musst du dir dann eben selber was zusammenscripten
    Geändert von Lazarus™ (27.11.2007 um 22:05 Uhr)
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




  3. #3
    sepp ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    Simbach am Inn
    Beiträge
    41
    Danke
    36
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort aber an so was in der Richtung hab ich auch schon gedacht.

    Aber die Idee hab ich dann ganz schnell wider verworfen da wir dann alle Projekte entsprechend abändern müssten und ich relativ faul bin.

    Und es ist ja nicht nur 5 Karten die weitergegeben werden.
    Auf Anhieb fallen mir 30 Operatoren, 10 Handwerker(2 Elektr., 8 Mech.) 4 Entwickler, 2 Sachbearbeiter und 2 Admins ein die eingepflegt werden müssten.

    Ich hoffte das einer ein Tool kennt das „direkt“ auf die Benutzerverwaltung zugreift (vielleicht auch als WinCC bzw. WinCC flex Script da wir die OP17 über kurz oder lang eh austauschen müssen ).

  4. #4
    Registriert seit
    18.03.2004
    Beiträge
    70
    Danke
    8
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Ich habe bei rund 10 Maschinen eine Lösung mit Legic-Leser integriert.
    Nach langer Evaluation sind wir zum Schluss gekommen, dass der persönlich Legic (welcher auch für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Kaffeeautomat verwendet wird) am besten geeignet ist das Problem mit den allen bekannten Passwörtern zu umgehen.

    Da es ebenfalls darum ging, in bestehenden Anwendungen diesen Zusatz einzubinden, habe ich folgende Lösung gewählt:

    - Der Legicleser sendet zyklisch die Legic-Nummer des Legics, welcher sich im Lesebereich befindet, an eine CP
    - Der empfangene Code wird mit den Daten in der Benutzerdatenbank verglichen. Wird ein angelegter Benutzer identifiziert, so wird über einen Steuerungsauftrag der ihm zugewiesene Passwortlevel ans Panel übertragen
    - bei Logout oder nach Ablauf einer gewissen Zeit wird ein Steuerungsautrag mit dem PW-Level 0 übertragen

    Ausser dass ein Bereichszeiger für Steuerungsaufträge im TP/OP definiert sein muss und die Logoutzeit auf dem HMI-Panel auf O (=nie) eingestellt sein soll, sind keine Eingriffe in der Visu erforderlich. Dies macht auch eine nachträgliche Integration einfach.

    Als "Komfortsteigerung" habe ich dann noch ein paar zusätzlich Dinge vorgesehen:

    - Benutzerverwaltung und Rechtevergabe über das TP (Ohne dies müssten die Benutzerdaten über das PG in einem DB editiert werden)
    - History der letzten 100 Anmeldungen mit Datum, Zeit, Name (bringt eine gewisse Rückverfolgbarkeit. Ausserdem machte ich die Feststellung, dass viel bewusster am TP hantiert wird, wenn der Mitarbeiter weiss, dass nachvollziehbar ist, wann er an der Maschine war)
    - Möglichkeit, die PW-Ebene manuell zu verringern

    Gruss

    Harry

  5. #5
    sepp ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    Simbach am Inn
    Beiträge
    41
    Danke
    36
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Reden

    Hi Harry,

    genauso hätte ich mir das auch vorgestellt.

    Aber ich bin zu doof das ich die passende Hardware im Netz finde , das beste was ich gefunden habe war ein Lesemodul mit 8 IO's das die Verwaltung intern macht und über die IO's mit der Steuerung "komuniziert"
    natürlich hätte wir an auch noch die "sehr günstige" Verwaltungssoftware benötigt.

    Welchen Legicleser habt ihr den im einsatz?

    oder bist du selbstständig und implementierst uns die Funktionalität in unsere anlagen

    Gruss

    Sepp
    Zitieren Zitieren Will haben  

  6. #6
    sepp ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    Simbach am Inn
    Beiträge
    41
    Danke
    36
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hi zusammen,

    ich habe heute die DE vom Dezember in die Finger bekommen, in der ich einen Artikel über die Produkte der Firma Deutschmann Automation gelesen habe.
    Da habe ich dann auch den Schnittstellenkonverter gefunden, der evtl. was für meine Anwendung wäre.

    Hat jemand schon mal Erfahrung mit dem hier
    http://www.deutschmann.de/produkte/f...rofibusdp.html gemacht.

    Bin für jede Info dankbar.

    Gruß

    Sepp

  7. #7
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    ... schaut mal hier.
    Klingt recht interressant.

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/26481978

    Werde mich mal in der nächsten Zeit damit beschäftigen. Interessant ist, dass dabei Euchner eingesetzt wird. Siemens hat doch auch RFID, glaube das heißt Mobi oder so ähnlich.

  8. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich habe bei uns etwas ähnliches vor. Hierbei geht es darum bestimmte Funktionen der Visu (und ggf. auch der Anlage) freizuschalten.
    Hierzu wurde mir von Fa. Kaba der "B-Net 9107" als USB-Scanner der Chips für 295,- € angeboten. Dieses Gerät würde seine Daten z.B. in eine Tastur-Eingabe oder alternativ in ein ASCII-File zurückliefern. Das erstgenannte wäre dabei für mich der Einstieg in weitere Funktionen.
    Vielleicht ist die Info ja brauchbar ...

    Gruß
    LL

  9. #9
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    265
    Danke
    23
    Erhielt 37 Danke für 31 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich hatte etwas ähnliches auch mal geplant.
    Da wir die LEGIC-Chips als Zeitdatenerfassung benutzen bin ich auf die Firma Kaba http://www.kaba.de/workforce-managem...net-91-05.html gestossen. Wir haben das wieder verworfen aber vielleicht hilft dir das:
    http://www.kaba.de/24286_11526/bedanet_9105_de_pdf.pdf
    Das Teil hat eine RS485 Schnittstelle.
    Hast du schon mal bei dem Lieferanten eurer Zutrittskontrolle nachgefragt?

    Gruß Andre
    Geändert von andre (18.01.2008 um 19:03 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Barcode-leser in SPS ?
    Von Outrider im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 09:29
  2. Benutzerverwaltung
    Von Thesenschreiber im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 08:16
  3. TP177B Benutzerverwaltung
    Von Trötschi im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 08:05
  4. Benutzerverwaltung
    Von franzlurch im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 15:21
  5. Benutzerverwaltung
    Von Farinin im Forum HMI
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.02.2006, 08:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •