Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: WinCC - spezielle Fragestellungen

  1. #1
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.264
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Unglücklich


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich mach mal nen Thread auf, mit Fragen die sich so nach und nach beim Rumwerkeln mit WinCC ergeben. Nicht alles auf einmal, immer so Stück für Stück.

    1. Wie lang darf ein, in der SPS definierter, String maximal sein, um in einem E/A-Feld von WinCC6.2 angezeigt zu werden, wie lange braucht man, um das rauszufinden buw. bis man geshnallt hat was da klemmt und wo sind Informationen dazu? Warum ist Byte 1 immer 0, in Byte 2 steht korrekt die tatsächliche Länge? Ist das Siemens-Kompatibilität? Wieso wird die Variablenqualität anderer SPS-Variablen ständig Bad, wenn ein String im E/A-Feld zu schnell aktualisiert wird? Und das bei gerade mal 20 Word-Var und einem langen String auf einem eigenen unbelastetem Server.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal
    Zitieren Zitieren WinCC - spezielle Fragestellungen  

  2. #2
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    903
    Danke
    201
    Erhielt 256 Danke für 208 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    1. Wie lang darf ein, in der SPS definierter, String maximal sein, um in einem E/A-Feld von WinCC6.2 angezeigt zu werden, wie lange braucht man, um das rauszufinden buw. bis man geshnallt hat was da klemmt und wo sind Informationen dazu?
    ........
    Ich kann da zwar nicht so genau mitreden, weil die Win_CC-Projekte bei uns im Hause von einem anderen Kollegen programmiert werden, aber 254 Bytes Länge (wie man eigentlich vermuten würde) sind es nicht.
    200 Bytes geht, die Grenze liegt wohl irgendwo dazwischen....
    Geändert von OHGN (04.01.2008 um 08:39 Uhr) Grund: verschrieben
    Neue Ideen begeistern jene am meisten, die auch mit den alten nichts anzufangen wussten.
    Karl Heinrich Waggerl (1897-1973)

  3. #3
    Registriert seit
    25.08.2003
    Beiträge
    332
    Danke
    46
    Erhielt 54 Danke für 46 Beiträge

    Lächeln

    Es könnte sein, dass die max. Stringlänge der PDU-Größe entspricht. Das wären dann bei einer 300er Steuerung 212 Bytes (gleich der max. Rohdatenlänge bei WinCC <=> S7-300). Gucke ich aber nächste Woche mal im Büro nach.

    Bezüglich Aktualisierung der Variablen: Triggerst du auf die Variablenänderung? Auf jeden zu empfehlen! Ich würde einen Anwenderzyklus nehmen und den auf 1 sec stellen. So ließen sich alle Dynamiserungen nachträglich noch schneller/langsamer machen.

    Flinn
    Geändert von Flinn (04.01.2008 um 12:55 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Flinn Beitrag anzeigen
    ...

    Bezüglich Aktualisierung der Variablen: Triggerst du auf die Variablenänderung? Auf jeden zu empfehlen! Ich würde einen Anwenderzyklus nehmen und den auf 1 sec stellen. So ließen sich alle Dynamiserungen nachträglich noch schneller/langsamer machen.

    Flinn
    Mach ich auch so, ich habe grundsätzlich immer 3 Anwenderzyklen (fast, middle, slow) womit ich die Variablen trigger. Dann kann man später schnell was mal ändern

  5. #5
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.264
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Ja, ich Triggere auf Änderung, aber im E/A-Fels gibt man ja auch noch mal einen Aktualisierungszyklus an, wenn man die Variable einträgt. Mit den Triggern bin ich inzwischen auch etwas konservativer, ich dachte, zum Test mit wenigen Variablen geh ich mit 250ms ran, aber das scheint nicht so gut zu sein.

    Bei einer 300-er gehen tatsächlich 208 Byte, bei einer 400-er 448 Byte. Die Frage ist, wenn ich einen String als Variable definiere, warum ist WinCC dann zu dämlich, das aufzuteilen und im System als einen String zu präsentieren? Das hätte ich von so einer nicht gerade preiswerten Software zumindest erwartet. Oder doch wenigstens eine Fehlermeldung, wenn man eine Variable zu lang definiert !
    Geändert von Ralle (04.01.2008 um 14:07 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.264
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    1. Warum kann man das Scrollrad nicht benutzen?
    2. Warum kann man nicht mehrerere Zellen selektieren.
    3. Wenn man einen Text ändert, kann man sich ja fragen lassen, ob das für alle identischen Texte oder nur für den selektierten Text gilt. Das hatte ich heute so abgeschossen, daß er mir immer wieder mal alle Texte mit Leerzeichen, mit dem aktuellen einzufügenden Text überschmiert hat (so 500 Stück). Die Umstellung wirkte immer erst ein " Einfügen" später. Ein echtes Profitool !

    Ich erinnere mal, wir sind bei V6.2 und nicht 0.8 oder so.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal
    Zitieren Zitieren Alarmloging-Editor  

  7. #7
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.728
    Danke
    729
    Erhielt 1.161 Danke für 972 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    1. Warum kann man das Scrollrad nicht benutzen?
    2. Warum kann man nicht mehrerere Zellen selektieren.
    3. Wenn man einen Text ändert, kann man sich ja fragen lassen, ob das für alle identischen Texte oder nur für den selektierten Text gilt. Das hatte ich heute so abgeschossen, daß er mir immer wieder mal alle Texte mit Leerzeichen, mit dem aktuellen einzufügenden Text überschmiert hat (so 500 Stück). Die Umstellung wirkte immer erst ein " Einfügen" später. Ein echtes Profitool !

    Ich erinnere mal, wir sind bei V6.2 und nicht 0.8 oder so.
    Das mache ich alles in Excel
    Klappt wunderbar, alle Alarme eintragen und automatisch nach WinCC schreiben. Das ermöglicht mir dann auch ein automatisches Codegenerieren.
    Warum das allerdings in WinCC nicht geht, wird wohl ein Geheimnis von siemens bleiben

  8. #8
    Avatar von Ralle
    Ralle ist offline Super-Moderator
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.264
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von marlob Beitrag anzeigen
    Das mache ich alles in Excel
    Klappt wunderbar, alle Alarme eintragen und automatisch nach WinCC schreiben. Das ermöglicht mir dann auch ein automatisches Codegenerieren.
    Warum das allerdings in WinCC nicht geht, wird wohl ein Geheimnis von siemens bleiben
    Das mit Excel mach ich auch, aber wir haben WinCC auf einem Server in einem eigenen Netz laufen und Excel auf meinem Laptop. Wir konfigurieren gerade das VPN um, so daß hinterher, evtl. alles geht und ich das Projekt mit meinem WinCC auf dem Server öffnen kann. Na mal sehen . Nachdem die ersten Änderungen mit Excel probiert hatte, hab ich übrigens ewig nach dem Eintrag für "Schreiben" im WinCC-Menü von Excel gesucht. Muß man erstmal drauf kommen, daß das nur als Icon in der Iconleiste, die man aber erst einblenden muß, zu finden ist, oi,oi,oi, da hattest du einen toben sehen können .

    PS1: Wenn man die Excel-Mappe mit dem WinCC-Projekt verbunden hat darf man aber im WinCC keine geichzeitige Änderung vornehmen, oder?

    PS2: Derjenige, der den Excel-Aufsatz programmiert hat, wußte sicher warum !
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #9
    Registriert seit
    25.09.2005
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    278
    Danke
    11
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    1. Warum kann man das Scrollrad nicht benutzen?
    2. Warum kann man nicht mehrerere Zellen selektieren.
    3. Wenn man einen Text ändert, kann man sich ja fragen lassen, ob das für alle identischen Texte oder nur für den selektierten Text gilt. Das hatte ich heute so abgeschossen, daß er mir immer wieder mal alle Texte mit Leerzeichen, mit dem aktuellen einzufügenden Text überschmiert hat (so 500 Stück). Die Umstellung wirkte immer erst ein " Einfügen" später. Ein echtes Profitool !

    Ich erinnere mal, wir sind bei V6.2 und nicht 0.8 oder so.
    1. + 2. + 3. Es ist von Siemens und der letzte Schrott - der Editor für Meldungen ist Müll - absolut unpraktikabel und gehört seit Ewigkeiten überholt!

  10. #10
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    im Stahlwerk...
    Beiträge
    1.178
    Danke
    120
    Erhielt 429 Danke für 236 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Ja, ich Triggere auf Änderung, aber im E/A-Fels gibt man ja auch noch mal einen Aktualisierungszyklus an, wenn man die Variable einträgt. Mit den Triggern bin ich inzwischen auch etwas konservativer, ich dachte, zum Test mit wenigen Variablen geh ich mit 250ms ran, aber das scheint nicht so gut zu sein.
    Hallo Ralle. Ich habe erst Ende 2007 offiziell auf dem WinCC V6.2-Workshop erfahren, das die Einstellung "Triggerung bei Änderung" einem Triggerungszyklus von 1 Sekunde entspricht. Da hat der Saal aber kollektiv gestaunt.

    Ich stelle nie unter 1 s als Triggerzyklus ein, weil ich die Erfahrung gemacht habe, das es eh nix bringt...
    Die Sache mit dem "nicht-scrollen-können" im AlarmLogging finde ich auch schlecht. Auch das man im Editor keine Selektionen/Sortierungen machen kann wie z.B. in Excel. Wenn ich umfangreiche Textänderungen in den Meldungen machen muss, dann mache ich das auch über den Meldungs-Export in Excel. Aber bei zwei, drei Meldungen ärgere ich mich immer rum... Wir haben nen Projekt mit ca. 20.000 Meldungen, hihi.

    Gruß Aprox
    Geändert von Approx (07.01.2008 um 21:47 Uhr)
    Nihil est in cpu, quod non fuerit in intellectu" - Nichts ist in der CPU, was nicht (zuvor) im Verstand war.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 10:57
  2. OB86 - spezielle Daten
    Von Gerri im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 15:46
  3. Spezielle Step7 Code-Frage
    Von ssound1de im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 09:12
  4. Fragestellungen an der Abschlussprüfung
    Von Anonymous im Forum Stammtisch
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 15:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •