Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Anzahl der Störmeldungen für WinCC flexible

  1. #1
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich möchte mir jetzt mal einen Baustein schreiben für die ganzen Fehlermeldungen und Warnungen für WinCC flexible.

    Jetzt habe ich da eine Frage wie ihr das gelöst habt bezüglich Anzahl der Meldungen.
    Soll ich das ganze gleich für 1000 Fehlermeldungen und 1000 Warnungen machen oder das ganze ein wenig flexible gestalten also zb für 100, 200, 500 und 1000 machen?
    Ich denke eben nur an die kleinen Panele wie ein TP177A oder sowas.
    Wie belastend ist das für das Panel und die Kommunikation wenn ich nur 100 Meldungen brauche aber 1000 sind drinnen?

    godi
    Zitieren Zitieren Anzahl der Störmeldungen für WinCC flexible  

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Da gabs doch mal was von unserem Freund sps-concept. Gucke mal hier, ist sogar freeware. Du brauchst also nichts bezahlen

  3. #3
    Avatar von godi
    godi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Danke!
    Ja habe ich schon gesehen nur mir geht es eher um das Ausprogrammieren auf der SPS Seite und die Anzahl der Meldungen wie stark es das HMI System belastet (vorallem bei kleinen Panels) wenn ich da jetzt zb 1000 Meldungen habe und nur 100 brauche.

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    @godi

    Wozu? Die Störmeldungen sind über einen DB in der SPS angelegt. Es gibt das Störmeldebit, das SPS-Quitt-Bit und das OP-Quitt-Bit. Das OP überwacht ja nur die Störmeldungen die du als OP-Störvariable anglegt hast. Wenn die SPS auf ein Bit schreibt, das im OP nicht als Störmeldebit definiert ist, aber im DB anglegt ist, passiert einfach nichts. Was willst du da genau ausprogrammieren?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    Avatar von godi
    godi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    @godi

    Wozu? Die Störmeldungen sind über einen DB in der SPS angelegt. Es gibt das Störmeldebit, das SPS-Quitt-Bit und das OP-Quitt-Bit. Das OP überwacht ja nur die Störmeldungen die du als OP-Störvariable anglegt hast. Wenn die SPS auf ein Bit schreibt, das im OP nicht als Störmeldebit definiert ist, aber im DB anglegt ist, passiert einfach nichts. Was willst du da genau ausprogrammieren?
    Ja zum Programmieren ist eh nicht viel vorhanden.
    Ich will eh nur 3 Bits pro Störung austauschen zwischen SPS und HMI aber wenn ich das ganze für 1000 Störungen mache dann habe ich alleine für die Störmeldungen schon 3000Bits die übertragen werden müssen.
    Jetzt frage ich mich halt nur ob das nicht bei den kleinen Panels auf die Geschwindigkeit der Runtime schlägt. Also langsamer Bildaufbau usw.
    Oder ist das vollkommen egal?

  6. #6
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Also beim OP77 weiß ich sicher, daß dann nichts mehr geht. Diese Dinger sind gegen das OP7 sowas von billig und rückschrittlich . Wir haben das Teil jetzt auf 200 Meldungen begrenzt, bei 512 war eine fast permanente Meldung da, daß das OP im Datenaustauch wäre. Das ganze hängt ja nicht davon ab, ob du die Bits in der SPS programmierst, sondern ob du die Variablen im OP77 angelegt hast. Wir haben einfach 200 Meldungen auf 1 sek. und die restlichen aus 1h Aktualisierungszeit genommen (geht auch größer). Dann kommt ebend jede Stunde kurz die Überlastmeldung. (Hab sie bisher noch nicht gesehen )
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    godi (14.01.2008)

  8. #7
    Avatar von godi
    godi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja genau das wollte ich wissen!

    Ich Übergebe ja dem Panel dann ein Array of Word und nicht die Word Variablen einzeln.
    Wenn ich jetzt alles nur für 1000 Variablen mache dann könnte ich es bei einem OP77 nicht mehr verwenden.
    Deshalb will ich es für zb 100, 200, 500... Meldungen vorbereiten.

Ähnliche Themen

  1. WinCC flexible Störmeldungen
    Von Tsims83 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 21:20
  2. WinCC flexible Störmeldungen
    Von Blade81 im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 18:53
  3. Störmeldungen WINCC flexible
    Von Jokel im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 12:20
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 01:06
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2006, 08:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •