Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 74

Thema: Temperaturüberwachung mit Anzeige auf TP177A

  1. #21
    Registriert seit
    14.12.2007
    Ort
    Greven
    Beiträge
    45
    Danke
    19
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke

    Aber komm leider noch nicht sehr weit.
    Es handelt sich um 8 PT100 die eingelesen und verarbeitet werden sollen.
    Wollt dann später bei best. Temperaturen Ausgänge schalten um Warnungen bzw eine Maschinenabschaltung zu realisieren.
    (Bei uns brennts aufgrund überhitzter Walzen ab und zu

    Mag bisl dumm klingen, aber es fängt schon damit an in welche Bausteine was geschrieben wird... Wie es verarbeitet wird usw.

    Hab mich damit wohl bisl übernommen...
    Geändert von SebastianM (22.04.2008 um 18:21 Uhr)

  2. #22
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SebastianM Beitrag anzeigen
    Hab mich damit wohl bisl übernommen...
    na? wer wird denn da die flinte ins korn werfen? hab mir grad im überfliegenden modus einen überblick verschafft, finde wir sollten das TP erstmal außen vor lassen und uns um die wesentlichen dinge kümmern...

    ALSO:

    deine hardware ist mittlerweile richtig konfiguriert und die systemdaten sind auch schon alle auf der CPU?

    sehr schön, dann gilt es nun funktionsgruppen zu bilden ...

    wir machen einen baustein der dir die analogwerte in realwerte wandelt um damit dann besser weiterarbeiten zu können. dieser baustein wird dann für alle Pt100 eingesetzt, eben nur mit unterschiedlicher beschaltung ... dafür reicht ein FC

    dann machen wir einen baustein mit drei schaltpunkten, also einem wert-eingang und drei schaltpunkt eingängen und eben auch drei schaltpunkte, also dreimal bool out ... FC oder FB, müssen wir uns noch überlegen ...

    das sollte erstmal für den anfang reichen ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #23
    Registriert seit
    14.12.2007
    Ort
    Greven
    Beiträge
    45
    Danke
    19
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also habe ich jetzt im FC 1 stehen

    L PEW 272
    ITD
    DTR
    L 1.000000e+001
    /R
    T MD 10


    L PEW 274
    ITD
    DTR
    L 1.000000e+001
    /R
    T MD 20 ///und so weiter für die einzelnen Eingänge?


    Und zb im FC 2

    L MD 10
    L Vergleichswert????
    >=D
    = M 10.1 (z.b.)

    ????????????????
    Geändert von SebastianM (22.04.2008 um 19:01 Uhr)

  4. #24
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    wir sind auf dem richtigen weg ...

    1. code im Forum bitte mit [code ] hier der code [/code ] posten (jeweils ohne space!)

    2. wir wollen einen FC machen, der für alle Pt100 funktioniert, also machen wir einen neuen, sagen wir einen FC 10

    aufmachen und dann legen wir uns erstmal eine IN-OUT-Struktur an ... da gibt es oben einen Fensterteil da steht Schnittstelle, IN, OUT, TEMP bla gedöns ... wenn du das nicht siehst, mal mit der Maus bis unter die Buttonleiste gehen, bis ein Doppelpfeil erscheint, anklicken, runterziehen...

    wir wollen einen Analogwert skalieren, also brauchen wir einen IN. Name: Pt100, Datentyp ist WORD, Kommentar dazu: Widerstandsthermometer

    (normalerweise würde ich jetzt hier noch einen Force und einen Offset-Wert und die Skalierungsgrenzen mit angeben, macht aber bei dieser einfachen Funktion keinen Sinn, wir wollen einfach nur mal sehen, wie ein Baustein erstellt wird, den wir immer wieder aufrufen können, ohne immer wieder die selbe struktur zu schreiben)

    der skalierte Wert muß ja auch irgendwo hingeschrieben werden, als brauchen wir ein OUT, Name: Temperatur. Datentyp? Richtig! REAL ... Kommentar nicht vergessen, bei mir steht "skalierter Temperaturwert"

    was du jetzt noch machen mußt ist voll super pipi einfach, das könnte mein Neffe, der ist grad 6 Monate geworden

    im Netzwerk 1 schreibst du jetzt das, was du schon in deinem FC1 stehen hast - nur anders!

    Code:
    *
          L     #Pt100
          ITD   
          DTR   
          L     1.000000e+001
          /R    
          T     #Temperatur
    Baustein und Netzwerkkommentare nicht vergessen, speichern, schließen.

    jetz gehen wir mal in deinen FC1 zurück, da schmeißen wir die ganze Skalierung gnadenlos raus, sorry, was muß, das muß...

    AWL oder KOP/FUP ... egal (ist die Übersicht links zu sehen? wenn nicht einfach mal Strg+K drücken) ... da gibt es einen Unterpunkt "FC Bausteine", da gucken wir mal was drinnen ist ... ah, der FC10, genau den brauchen wir jetzt, Doppelklick, schon sollte er im ersten Netzwerk erscheinen (bei Fehlermeldungen OK drücken, das Netzwerk anlegen und den Eingabebereich aktivieren)

    da ist er, der FC10, an den IN "Pt100" schreibst du jetzt das PEW deines ersten Pt100, an den OUT "Temperatur" dein MD das du gern verwenden möchtest ... Strg+R (neues Netzwerk) ... FC10 im Baum doppelt klicken, mit dem zweiten Pt100 beschalten ... usw. usf.
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  5. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    amantido (02.08.2011),m0erk (31.01.2012),SebastianM (22.04.2008),zanex (23.04.2012)

  6. #25
    Registriert seit
    14.12.2007
    Ort
    Greven
    Beiträge
    45
    Danke
    19
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank!

    Und nu??

  7. #26
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SebastianM Beitrag anzeigen
    Vielen Dank!

    Und nu??
    Nu?? Nu machen wir einen Baustein FC11, ähnlicher Aufbau, für deine Schaltpunkte! IN wäre da einmal dein REAL "tempereatur", die drei Schaltpunkte als REAL und drei OUT Schaltpunkt 1, 2 und 3 ... mach mal nen FC und bau eine Hysterese ein, also Schaltpunkt 1 ist 1 wenn Temperatur < Temp-Schaltpunkt 1 -5 und > Temp-Schaltpunkt 1 + 5 ... Viel Spaß!
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu vierlagig für den nützlichen Beitrag:

    SebastianM (22.04.2008)

  9. #27
    Registriert seit
    14.12.2007
    Ort
    Greven
    Beiträge
    45
    Danke
    19
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    ... mach mal nen FC und bau eine Hysterese ein, also Schaltpunkt 1 ist 1 wenn Temperatur < Temp-Schaltpunkt 1 -5 und > Temp-Schaltpunkt 1 + 5 ... Viel Spaß!
    da bin schon wieder überfordert glaub ich

  10. #28
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SebastianM Beitrag anzeigen
    da bin schon wieder überfordert glaub ich
    wieso? wenn du deine überforderung in worte fassen würdest, könnte man dir besser helfen

    du meinst bestimmt, wie mach ich da jetz ne hysterese, ich hab bisher doch immer nur auf einen wert verglichen ...

    ich glaub es war so < Betriebstemperatur = schaltpunkt 1 (alles i.o)

    > betriebstemperatur und < schaltpunkt 2 temperatur = schaltpunkt 2

    wenn dir das reicht, dann vergiss die hysterese ... is sowieso mehr was für nen FB, das machen wir dann ab post 50
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  11. #29
    Registriert seit
    14.12.2007
    Ort
    Greven
    Beiträge
    45
    Danke
    19
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Sollte es z.B so aussehen?

    Code:
    NW1
    
    L #Temperatur          // eingelesene Temperatur  
    L #Betrieb                // innerhalb Betriebstemperatur
    <=R
    = "Alles i.O." (A1.0)    // Ausgang alles OK
    
    NW2
    
    L #Temperatur           // eingelesene Temperatur  
    L #Hupe                   // Betriebstemperatur überschritten
    >=R
    = "Warnsignal" (A1.1)  // Hupe wird geschaltet
    
    NW3
    
    L #Temperatur           // eingelesene Temperatur  
    L #Notabschaltung     // Abschalttemperatur überschritten
    >=R
    = "Anlage AUS" (A1.2)  // Anlage in NOT-AUS
    Hast ja echt ne Geduld mit mir Vielen Dank!!

  12. #30
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    fast! die " ersetzen wir durch # ... wir wollen ja lokal adressieren und nicht global ... ansonsten ist das schon sehr schick, sogar mit befehlskommentar - respekt! ... das ist jetzt dein FC11? den kannst du dann jetzt auch im FC1 aufrufen, anbieten würde sich, nach der Skalierung direkt die Auswertung aufzurufen
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 06:00
  2. TP177A anzeige spinnt
    Von Freddy im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 15:14
  3. TP177A und PC-->PPI
    Von digga im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 14:39
  4. Temperaturüberwachung
    Von MatMer im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 16:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •