Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: WinCC 6.0 SP4: Performancefrage

  1. #1
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    im Stahlwerk...
    Beiträge
    1.178
    Danke
    120
    Erhielt 429 Danke für 236 Beiträge

    Idee


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin!
    Folgendes Projekt:
    Umstellung S5 155U CPU948 auf S7 416F-2DP. Bestehende Visu ist WinCC V6.0SP4. Bestehende Anbindung der Visu über das S5-PMC-Ethernetpaket.
    Antriebe, Messstellen, Ventile ect werden in der S7 eigene (neue) Strukturen bekommen, die dann im WinCC als Strukturvariablen angelegt werden.

    Es geht um ca. 5000 Tags für die Steuerung, wobei im WinCC noch auf andere SPSen (S5en) zugegriffen wird. Insgesamt komme ich auf ca.42k Variablen im WinCC.
    Die Bildaufbauzeit soll ja nach dem Umbau nicht merklich schlechter werden (liegt zur Zeit bei manchen Bildern bei 2-3s).

    Meine Frage: Was ist nun bei der Anbindung an die S7 performanter (?):

    1. einen Datenbaustein in der S7 zu generieren, um im Variablenhaushalt von WinCC für die neue Steuerung nur auf diesen einen DB zuzugreifen (z.B. Umkopieren in der S7 von Motoren-DB in den "WinCC-DB"), oder
    2. Variablendeklaration in WinCC direkt auf die unterschiedlichen Datenbausteine. Kein Umkopieren im S7-Programm, dafür zig verschiedene DB-Verweise im WinCC.

    Vielleicht ist es ja auch egal. Aber eure Meinungen würde ich gern hören!

    Gruß Approx
    Nihil est in cpu, quod non fuerit in intellectu" - Nichts ist in der CPU, was nicht (zuvor) im Verstand war.
    Zitieren Zitieren WinCC 6.0 SP4: Performancefrage  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Wie es WinCC intern macht, weiß ich nicht. Von der Kommunikationsseite her ist es aber am performantesten, wenn die gewünschten Daten alle am Stück vorliegen. Dies betrifft vor allen die Daten, auf die innerhalb eines Bildes zugegriffen wird. Wenn unterschiedliche Bilder in unterschiedlichen DBs liegen macht dies widerum nichts (Hauptsache am Stück), da diese nicht gleichzeitig angezeigt und somit angefragt werden. WinCC hat wahrscheinlich gewisse Optimierungsmöglichkeiten beim Zugriff, aber eine guten Planung ist mit Sicherheit besser.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Rainer Hönle für den nützlichen Beitrag:

    Approx (08.08.2008)

  4. #3
    Registriert seit
    15.10.2005
    Ort
    49586 Neuenkirchen
    Beiträge
    329
    Danke
    30
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich hatte ähnliche Fragen und ich glaube dass da größte Potential im Bildaufbau besteht. Wir haben versucht über einen C Dynamisierung eine Art Objektorientierung zu erstellen (2s zykl. Aufruf), welches nicht besonders performant ist. Eine Änderung des Triggers von zykl. 2s auf Variable mit 1s brachten min. 40 % Gewinn!
    SG Farinin

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.08.2008, 11:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •