Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Prozessdaten-Visualisierung von B&R Steuerungen über Webfactory

  1. #11
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    815
    Danke
    3
    Erhielt 73 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    ve


    SQL- Kenntnisse sind null. (hast Du einen Link zu einem guten Tutorial ?).
    Meinem Chef ist ein Supportvertrag mit Webfactory zu teuer.



    Grüße Jens
    http://www.sql-und-xml.de/sql-tutorial/
    Partys sind krass, am besten ist das Bier aus dem fränkischen Fass ...
    "Programming today is a race between the programmers and software engineers to create better
    and more idiot-proof programs, and the universe, creating bigger and better idiots. So far,
    the universe is winning". - Rich Cook

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu johnij für den nützlichen Beitrag:

    Jens_Ohm (24.09.2008)

  3. #12
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Hallo Jens,

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Du meinst ich soll ein komplettes Rezept im OPC Raum zugänglich machen?
    Das würde immer noch 350 Variablen pro SPS ausmachen.
    Das wäre eine Möglichkeit. Ich würde aber eher in der SPS in einem zusätzlichen DB den Adressraum für genau ein Rezept (oder sogar nur eine Sequenz) deklarieren, und dann über zusätzliche Adressen der SPS mitteilen, welches Rezept (und ggf. welche Sequenz) gerade bearbeitet werden soll. Die SPS kann dann den entsprechenden Datenbereich umkopieren. Das macht den Konfigurationsaufwand im Webfactory deutlich geringer, und ist IMHO in der SPS kein großer Aufwand.

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Ich hatte mir gedacht, lediglich eine Sequenz zu übertragen und irgendwo in der Programmierung zusammenzusetzen.
    Die einzelnen Datenpunkte dieses einen Rezepts (bzw. der Sequenz) solltest Du dann schon in der Signalliste von Webfactory als einzelne OPC-Datenpunkte konfigurieren. Dann kannst Du in die Datenpunkte direkt aus dem IE heraus schreiben, wenn der Operator das Rezept ändert.

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Das kann man bei Webfactory meines Wissens nur in den VChannels des Designmanagers.
    Vergiß die VChannels, in dem von Dir beschriebenen Fall helfen die Dir nicht weiter.

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    OPC Signale müssten eigentlich zu beschreiben sein, aber ich habe noch nicht herausgefunden wie.
    Schreiben ist eigentlich einfach, braucht aber etwas JavaScript. Wenn der Operator im IE etwas am Rezept ändert, dann mußt Du im onChange-Event des HTML-Elements sowieso zuerst prüfen, ob die Eingabe gültig ist. Ist der eingegebene Wert zulässig, dann kannst Du den einfach mit der Write-Methode vom SFA-Objekt in die SPS schreiben (z.B. idSFA1.Write(0,"Soll_Temp_BF", Neuer_Wert)).

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Auf diese Art neue Variablen in die Datenbanken und in die Ausgaben des IE einzufügen, ist auch für mich als Anfänger mit Webfactory nicht schwer.
    ...
    SQL- Kenntnisse sind null. (hast Du einen Link zu einem guten Tutorial ?).
    Die Anzahl der zu konfigurierenden Datenpunkte reduziert sich durch die o.g. Vorgehensweise ja recht deutlich, wenn Du in der SPS die einzelne Sequenz umkopierst, dann sind es pro Steuerung nur noch 7 Datenpunkte für die Steuersequenz, sowie 2 Datenpunkte für die Auswahl des Rezepts und der Sequenz, also insgesamt nur noch 90 Datenpunkte für alle Steuerungen zusammen. Die hast Du wahrscheinlich schneller von Hand im Design-Manager reinkonfiguriert, als das Lesen eines SQL-Tutorials dauert ...

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Am schönsten wäre es, wenn ich im IE eine neue Seite öffnen könnte um die Rezepte von dort aus zu verwalten.
    Eine Seite pro Steuerung sollte mit dem o.g. Verfahren gar kein Problem darstellen. Wenn Du eine Seite für alle Steuerungen haben willst, dann mußt Du entweder auf diese Seite für jede Steuerung einen Satz Eingabeelemente packen, und die je nach Steuerungsauswahl sichtbar bzw. unsichtbar schalten, oder die Eingabeelemente dynamisch mit den entsprechenden OPC-Signalen verknüpfen. Das geht beim SFA-Objekt aber nur mit DynRegister und DynUnregister, und setzt dann auch Javascript beim Lesen der Prozessvariablen voraus, DynBind und DynUnbind gibt es leider nicht.

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Da ich auf einige Abhängigkeiten prüfen muss, stelle ich mir vor das es sehr eng wird.
    Das machst Du wie gesagt am besten mit JavaScript im OnChange-Event von den Eingabeelementen der Seite im IE. Falls Abhängigkeiten zwischen den Sequenzen bestehen, mußt Du die bei meinem Ansatz jedoch in der SPS überprüfen, da Du im Webfactory ja immer nur eine Sequenz siehst.

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Ein zweiter Weg wäre eine externe Visual Basic Anwendung die über OPC die Daten holt und schreibt (ohne Webfactory). Das stelle ich mir wesentlich einfacher vor.
    Die Lösung dürfte IMHO nicht grundsätzlich einfacher sein als mein Vorschlag, könnte aber natürlich für Dich einfacher umzusetzen sein, wenn Webfactory für Dich Neuland ist. Trotzdem könntest Du mit einer VB-Lösung mit Deinem Kunden Probleme bekommen, weil Deine VB-Lösung ja nicht so ohne weiteres im IE netzwerkweit zur Verfügung steht.

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Sorry, für den Roman
    dito


    Gruß Axel
    Geändert von afk (24.09.2008 um 09:57 Uhr)
    Man muß sparn wo mn knn!

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu afk für den nützlichen Beitrag:

    Jens_Ohm (24.09.2008)

  5. #13
    Avatar von Jens_Ohm
    Jens_Ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    152
    Danke
    20
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von afk Beitrag anzeigen
    Die Lösung dürfte IMHO nicht grundsätzlich einfacher sein als mein Vorschlag, könnte aber natürlich für Dich einfacher umzusetzen sein, wenn Webfactory für Dich Neuland ist. Trotzdem könntest Du mit einer VB-Lösung mit Deinem Kunden Probleme bekommen, weil Deine VB-Lösung ja nicht so ohne weiteres im IE netzwerkweit zur Verfügung steht.
    So hat alles seine Vor und Nachteile. Die Anwendung läuft im Moment überal lokal. Das soll sich aber in der Tat ändern. Aber mir sitzt natürlich wieder die Zeit im Nacken. Am besten ist Vorgestern alles fertig


    Vielen Dank Axel für deine ausführliche Antwort
    Geändert von Jens_Ohm (24.09.2008 um 11:48 Uhr)
    Auf der Schachtel stand WIN98 SE oder besser, da hab ich Linux installiert.

  6. #14
    Avatar von Jens_Ohm
    Jens_Ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    152
    Danke
    20
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Upps.. da fällt mir noch auf...
    Zitat Zitat von afk Beitrag anzeigen
    Vergiß die VChannels, in dem von Dir beschriebenen Fall helfen die Dir nicht weiter.
    Also die aktuellen SQL Datenbanken werden in den Channels angelegt und aktualisiert.
    An welcher Stelle ist das denn noch möglich?

    Gruß Jens
    Auf der Schachtel stand WIN98 SE oder besser, da hab ich Linux installiert.

  7. #15
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Also die aktuellen SQL Datenbanken werden in den Channels angelegt und aktualisiert.
    An welcher Stelle ist das denn noch möglich?
    In den VChannels kannst Du "virtuelle Signale" erzeugen, also Signale, die so in der SPS gar nicht vorhanden sind. Dazu kannst Du Eingangssignale (reale SPS-Signale, oder andere VChannels) in dem VChannel per VBScript miteinander verknüpfen, und damit den Aktualwert des VChannels berechnen. Dieses Script wird dann bei jeder Änderung eines Eingangssignals aufgerufen.

    In dem Script kannst Du AFAIK so ziemlich alles machen, was mit VBScript geht, also auch in Datenbanken schreiben (das ist IMHO aber keine gute Idee). Was definitiv nicht so ohne Weiteres geht, ist das Zurückschreiben in die SPS aus dem VChannel heraus, und aus dem IE kann man AFAIK gar nicht auf einen VChannel schreiben. Da Du aber die Rezepte in die Steuerungen zurückschreiben willst (hab ich jedenfalls so verstanden), hilft Dir ein VChannel da nicht weiter.

    Schau Dir meinen Lösungsansatz noch mal an, bezüglich Programmieraufwand und Datenaufkommen im OPC-Server ist das bestimmt nicht die schlechteste Idee.


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  8. #16
    Avatar von Jens_Ohm
    Jens_Ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    152
    Danke
    20
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Da es mir zu aufwendig ist, das mit den realen Rezepten zu probieren, habe ich versucht die Uhrzeit in der SPS über IE zu ändern.
    Dazu habe ich der SPS vier neue Variabel angelegt die die neue Uhrzeit (in h/m/s) enthalten, sowie eine die eine Übernahme in der SPS initiiert (data4=1) und nach der Übernahme zurückgesetzt wird (data4=0).
    Im B&R OPC-Server und Webfactory Designmanager habe ich noch schnell die 4 neuen Variablen eingebunden.


    Dann habe ich eine Webseite mit 6 Feldern erstellt (3 mit der aktuell ausgelesenen Zeit und 3 Felder die die neue Zeit enthalten). Ein Button der in eine OnClick Event die Übernahme-Variable (data4) und die Variablen aus den 3 Neuzeit-Feldern mittels der von afk erwähnten Funktion
    idSFA1.Write(0,"data4", 1)
    beschrieben. Das hat funktioniert.
    Danke soweit ))))


    So nehmen wir einmal an, die drei Variablen wären eine Steuersequenz von denen ja 30 Stück ein Rezept bilden.
    Dann müsste ich 30 Sequenzen in eine Array schreiben und dies mit einem Namen versehen auf die Platte Speichern, damit ich es dann Sequenz für Sequenz auf eine andere SPS übertragen kann.
    Dann würde auf der Platte ein Pool von Rezepten entstehen.
    Ist das denn noch mit vertretbarem Aufwand vom IE aus zu leisten?
    Das würde doch bedeuten das ich eine SQL-Datenbank (oder sonstwas) vom IE aus anlegen muß.
    Kann man das (Clientseitig) mit VB-Script und JavaScript überhaupt leisten?
    Oder geht das nur mit Serverseitigen Scripten?
    An welcher Stelle binde ich PERL und Co. in Webfactory(webserver) ein?


    Grüße Jens
    Auf der Schachtel stand WIN98 SE oder besser, da hab ich Linux installiert.

  9. #17
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    So nehmen wir einmal an, die drei Variablen wären eine Steuersequenz von denen ja 30 Stück ein Rezept bilden.
    Dann müsste ich 30 Sequenzen in eine Array schreiben und dies mit einem Namen versehen auf die Platte Speichern, damit ich es dann Sequenz für Sequenz auf eine andere SPS übertragen kann.
    Dann würde auf der Platte ein Pool von Rezepten entstehen.
    Ist das denn noch mit vertretbarem Aufwand vom IE aus zu leisten?
    Moment, jetzt hast Du mich wieder abgehängt ... ich denke es geht um das Ändern von Rezepten in den Steuerungen aus der Visu heraus, oder nicht ?

    Oder geht es um das Übertragen/Kopieren von Rezepten in eine andere Steuerung ? Oder beides ?

    Zum Editieren der Rezepte in den Steuerungen mußt Du in jeder Steuerung die (OPC-)Adressen für eine Sequenz reservieren, sowie eine Adresse zum Auswählen des Rezepts und eine Adresse zum Auswählen der Sequenz. Diese Adressen bringst Du Webfactory bei, und erstellst eine entsprechende Web-Seite für den IE. in den SPSen mußt Du reinprogrammieren, daß die entsprechende Sequenz aus dem entsprechenden Rezept einmal in die OPC-Adressen kopiert wird, sobald sich einer der beiden Datenpunkte für die Auswahl von Rezept und Sequenz ändert. Danach kopierst Du die Sequenz einfach zyklisch wieder in die andere Richtung. Dadurch kannst Du die Sequenz im IE erst auswählen (über die Adressen für Rezept- und Sequenz-Nummer) und danach editieren (über die Adressen für die Sequenz).

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Das würde doch bedeuten das ich eine SQL-Datenbank (oder sonstwas) vom IE aus anlegen muß.
    Kann man das (Clientseitig) mit VB-Script und JavaScript überhaupt leisten?
    Oder geht das nur mit Serverseitigen Scripten?
    An welcher Stelle binde ich PERL und Co. in Webfactory(webserver) ein?
    Zum Schreiben in eine Datenbank würde ich serversided Scripting verwenden, ASP oder ASP.net empfiehlt sich in Deinem Fall dafür, da Du das in VBScript bei ASP bzw. VB.net bei ASP.net programmieren kannst, damit sparst Du Dir die zusätzliche Einarbeitung in Perl.

    Die Sequenzen des Rezepts solltest Du dafür im IE per Javascript durchlaufen, dann per POST an den Webserver übergeben, und dort im ASP.net in die Datenbank schreiben. Beim umgekehrten Weg liest Du im ASP.net die Daten aus der Datenbank, übergibst sie im HTML an den Browser, und schreibst sie dann per Javascript über das SFA-Objekt in die SPS.

    Es gibt hier allerdings viele, teilweise wesentlich elegantere Alternativen (z.B. per ActiveX im Webserver direkt mit dem OPC-Server und der Datenbank kommunizieren, oder alles in ASP.net implementieren), die o.g. Lösung ist nur eine Möglichkeit unter vielen, scheint mir aber am ehesten zu Deinen Kenntnissen zu passen.


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  10. #18
    Avatar von Jens_Ohm
    Jens_Ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    152
    Danke
    20
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Hallo Axel,


    danke für deine Hilfe.
    Da ich mittlerweile ein wenig Zeitdruck habe, mache ich meine „Rezeptverwaltung“ in VB.
    Wenn ich sowieso Webfactory-Module außen vor lassen muß und alles in ASP, Perl oder so machen muß (und damit habe ich noch nie etwas gemacht), dann kann ich auch gleich von VB aus auf den OPC-Server zugreifen. Da die Visu sowieso lokal läuft, ist das für mich wohl am schnellsten zu lösen.


    viele Grüße und einen schönen Feiertag
    Jens


    PS: ich habe mir Webfactory nicht ausgesucht und die vorhandene Lösung beeindruckt mich nicht im geringsten, im Gegenteil ich finde sie richtig schxxxx.
    10 Steuerungen werden da angezeigt und deren Daten gespeichert.
    Die VChanels sind vollgeballert mit Scripten die die SQL Tabellen anlegen. Wegen der Beschränkung auf 5000 Zeichen in einem Chanel sind keine Aussagekräftigen Variablennamen mehr vergeben worden (weil zu lang) und der Code enthält keinerlei Formatierung (Einrückungen) weil auch ein Leerzeichen ein Zeichen ist. Das macht den Code sehr unleserlich. Die HTML Seite umfasst (wegen der 10 Steuerungen) weit über 10000 Zeilen Code. In VB hätte ich das eleganter lösen können und das werde ich wohl auch machen, denn diesen „Mist“ zu pflegen habe ich keine große Lust.
    Auf der Schachtel stand WIN98 SE oder besser, da hab ich Linux installiert.

  11. #19
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    ... denn diesen „Mist“ zu pflegen habe ich keine große Lust.
    Kann ich nach der Beschreibung verstehen. Aber um Webfactory gerecht zu werden, muß ich noch anmerken, daß man sowas damit auch besser lösen kann ... wir arbeiten zwar mittlerweile auch nicht mehr damit, aber das Grundkonzept hat mir gut gefallen.

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    viele Grüße und einen schönen Feiertag
    Da wird leider nichts draus, bin gerade in Norwegen ...


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  12. #20
    Avatar von Jens_Ohm
    Jens_Ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    152
    Danke
    20
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Reden


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von afk Beitrag anzeigen
    Aber um Webfactory gerecht zu werden, muß ich noch anmerken, daß man sowas damit auch besser lösen kann ... wir arbeiten zwar mittlerweile auch nicht mehr damit, aber das Grundkonzept hat mir gut gefallen.

    Gruß Axel
    Mit "Mist" meinte ich nicht unbedingt Webfactory, sonder die damit für uns erstellte Visu
    Der Junior vom Ing. Büro die das verbrochen haben, verstand sich gut mit unserm Chef (ein Kaufmann) und da hieß es nur "kann man das damit machen?"
    Die Antwort war ja und das war es. Es war das erste Projekt dieser Art für das Ing. Büro und mit Webfactory wohl auch das Einzige bis heute. Warum wohl?

    Grüße Jens
    Geändert von Jens_Ohm (03.10.2008 um 00:13 Uhr)
    Auf der Schachtel stand WIN98 SE oder besser, da hab ich Linux installiert.

Ähnliche Themen

  1. über TP177B auf 2 verschiedene Steuerungen
    Von Backdoor im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 09:48
  2. Zugriff auf S7-300 Steuerungen über Profinet
    Von simatic123 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 22:31
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 13:00
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2006, 15:05
  5. Anzeigen von Prozessdaten über CP 443-1 IT
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 11:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •