Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Prozessdaten-Visualisierung von B&R Steuerungen über Webfactory

  1. #1
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    152
    Danke
    20
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Allerseits,


    ich habe da ein kleines Problem. Ich habe eine Prozessdaten-Visualisierungs- und Archivierungs- Software übernommen.
    Das System nennt sich Webfactory (Version 1.9.14) und stellt in meinem Fall über OPC empfangene Daten einer Inter/Intranet-Seite zur Verfügung.
    Momentan werden von 10 Steuerungen je 83 Variablen verarbeitet.
    Die Daten werden von einem Webfactory-Modul in eine SQL-Datenbank geschrieben.
    Der Datenfluss sieht so aus:
    SPS stellt einen Datenbaustein zur Verfügung:
    Auf dem PC laufen:
    PVI (Process Visualization Interface): greift auf die Steuerungen (SPS) zu und macht den Datenbaustein dem PC zugänglich.


    OPC-Server: macht die Datenbausteine vom PVI über OPC anderen Win-Anwendungen zugänglich


    OPC Client: In diesem Fall ein Webfactory-Modul das bestimmte Daten umrechnet, weiter reicht oder loggt.


    Internet Explorer: Die Daten werden mittels call Befehlen an die im Browser benutzten Variablen/Objekte gebunden. Beispiel:
    call idSFA1.Bind(sollTempB01,"value","Soll_Temp_BF")


    Das ganze funktioniert ganz gut.
    Auf den Steuerungen gibt es einen Datenbaustein, in dem verschiedene Steuer und Regel- aufgaben gespeichert sind. Diesen Datenbaustein soll ich nun über die Prozessdaten Visualisierung (auf dem Internet Explorer) editierbar machen.


    Eine Steuersequenz umfasst 6 numerische 16-Bit Variablen (-32768 bis 32767) und 1 String (640 Bit). 50 Sequenzen bilden ein Rezept. Auf jeder Steuerung können 30 Rezepte hinterlegt werden.
    Bei 10 Steuerungen kommen so 105000 Variablen zusammen.
    Da es über den OPC Server nicht möglich ist mit Arrays zu arbeiten, kann ich kein Abbild auch nur eines Rezeptes komplett über OPC verfügbar machen.
    Normalerweise würde ich mit Visual Studio eine Anwendung schreiben, die direkt auf die Steuerungen zugreift, aber das PVI arbeitet nur mit einer Anwendung auf einmal zusammen.


    Jetzt habe ich zwei Ideen für eine Lösung.
    Eine davon ist, das ich mir ein eigenes Kommunikations-Protokoll über OPC bastle und die Rezepte Sequenz für Sequenz übertrage. Dazu müsste ich die Bedienung über den Internet Explorer (und das wird eigentlich auch gewünscht) machen und die Daten von dort aus in eine Datenbank schreiben und laden können. Normalerweise ist ein Browser für so etwas ehr ungeeignet, da man von dort aus eigentlich keine schreib/lese Zugriffe auf die Platte haben soll.
    Ist das evtl. mit Perl oder PHP machbar?
    Interessant wäre es auch zu wissen, ob ich unter Perl oder PHP direkt OPC Daten lesen und schreiben kann.
    Oder hat vielleicht jemand eine andere Idee wie man so etwas angehen kann?




    viele Grüße Jens
    Geändert von Jens_Ohm (22.09.2008 um 10:33 Uhr)
    Auf der Schachtel stand WIN98 SE oder besser, da hab ich Linux installiert.
    Zitieren Zitieren Prozessdaten-Visualisierung von B&R Steuerungen über Webfactory  

  2. #2
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    815
    Danke
    3
    Erhielt 73 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Mit PHP ist das sicherlich nicht möglich
    Partys sind krass, am besten ist das Bier aus dem fränkischen Fass ...
    "Programming today is a race between the programmers and software engineers to create better
    and more idiot-proof programs, and the universe, creating bigger and better idiots. So far,
    the universe is winning". - Rich Cook

  3. #3
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von johnij Beitrag anzeigen
    Mit PHP ist das sicherlich nicht möglich
    begründung?
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  4. #4
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    815
    Danke
    3
    Erhielt 73 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    begründung?
    Begründung: Weil PHP das nicht unterstützt (Stand von 2005)
    In den folgenden Sprachen ist ein OPC server programmierbar:
    C++,C#,Java,VB, Perl,Delphi...
    Partys sind krass, am besten ist das Bier aus dem fränkischen Fass ...
    "Programming today is a race between the programmers and software engineers to create better
    and more idiot-proof programs, and the universe, creating bigger and better idiots. So far,
    the universe is winning". - Rich Cook

  5. #5
    Avatar von Jens_Ohm
    Jens_Ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    152
    Danke
    20
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Hallo Jonnij,


    d.h. das ich von einer HTML-Seite über Perl-Scripte direkt die Daten des B&R OPC-Server beschreiben kann?
    Ich habe leider nur HTML Erfahrungen, ein wenig Java-Script und sonst stehe ich außerhalb der B&R Steuerungen ziemlich auf dem Schlauch. Hilfe bekomme ich außer in Foren leider auch keine.


    Weist Du wo ich dazu etwas nachlesen kann?


    Grüße Jens
    Auf der Schachtel stand WIN98 SE oder besser, da hab ich Linux installiert.

  6. #6
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    815
    Danke
    3
    Erhielt 73 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Hallo Jonnij,


    d.h. das ich von einer HTML-Seite über Perl-Scripte direkt die Daten des B&R OPC-Server beschreiben kann?



    Grüße Jens
    Genau....

    Ich habe leider nur HTML Erfahrungen, ein wenig Java-Script und sonst stehe ich außerhalb der B&R Steuerungen ziemlich auf dem Schlauch. Hilfe bekomme ich außer in Foren leider auch keine.


    Weist Du wo ich dazu etwas nachlesen kann?

    Grüße Jens
    Es gibt einige Bücher , die sowas behandeln (bei Amazon)

    oder

    schau mal bei entwickler-forum.de
    Partys sind krass, am besten ist das Bier aus dem fränkischen Fass ...
    "Programming today is a race between the programmers and software engineers to create better
    and more idiot-proof programs, and the universe, creating bigger and better idiots. So far,
    the universe is winning". - Rich Cook

  7. #7
    Avatar von Jens_Ohm
    Jens_Ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    152
    Danke
    20
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Bei Amazon werden mir unter den Schlagworten SPS, Perl und OPC zahlreiche Bücher über Automationstechniken und Webtechniken angeboten. Leider steht nirgends ob das Thema OPC und! Webtechniken behandelt wird. Aus den Beschreibungen werde ich nicht so recht schlau. Da die Bücher recht teuer sind, würde ich gerne wissen das es mir auch weiterhilft.
    Hat jemand einen Tipp für ein Buch oder einen Link zum Thema?
    (Aus einer HTML-Seite auf OPC-Daten zugreifen)


    Grüße Jens
    Auf der Schachtel stand WIN98 SE oder besser, da hab ich Linux installiert.

  8. #8
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    815
    Danke
    3
    Erhielt 73 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    bei google nach "Prozessvariablen" suchen
    oder

    http://tww.fh-duesseldorf.de/et/lang...riff_teil1.pdf

    (Einige Bücher sind aufgelistet)
    Partys sind krass, am besten ist das Bier aus dem fränkischen Fass ...
    "Programming today is a race between the programmers and software engineers to create better
    and more idiot-proof programs, and the universe, creating bigger and better idiots. So far,
    the universe is winning". - Rich Cook

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu johnij für den nützlichen Beitrag:

    Jens_Ohm (23.09.2008)

  10. #9
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Diesen Datenbaustein soll ich nun über die Prozessdaten Visualisierung (auf dem Internet Explorer) editierbar machen.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist das Deine eigentliche Aufgabe, oder ?

    Das ist recht einfach mit den Bordmitteln von Webfactory machbar, denn mit dem SFA-Objekt kann man auch Daten aus dem IE in die SPS schreiben. Da die Struktur der Daten laut Deiner Beschreibung ja recht übersichtlich ist, und sich konsequent wiederholt, mußt Du den notwendigen HTML- und Javascript-Quelltext ja nur für eine Steuersequenz entwickeln, und kannst dann fleißig kopieren und umbenennen ...

    Zitat Zitat von Jens_Ohm Beitrag anzeigen
    Bei 10 Steuerungen kommen so 105000 Variablen zusammen.
    Das macht die ganze Sache natürlich ein wenig lästig, sofern man die "normalen" Wekzeuge von Webfactory für die Konfiguration der Datenpunkte verwendet. Glücklicherweise liegt die komplette Konfiguration von Webfactory in einer SQL-Server Datenbank (Instanz: (local)\WEBFACTORY, Datenbank: Webfactory), und kann dementsprechend durch Datenimport aus CSV-Dateien und mit Hilfe von ein paar SQL-Queries gefüllt werden.

    Ich hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter.


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  11. #10
    Avatar von Jens_Ohm
    Jens_Ohm ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    152
    Danke
    20
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo AFK,


    Du meinst ich soll ein komplettes Rezept im OPC Raum zugänglich machen?
    Das würde immer noch 350 Variablen pro SPS ausmachen.
    Ich hatte mir gedacht, lediglich eine Sequenz zu übertragen und irgendwo in der Programmierung zusammenzusetzen.

    Das kann man bei Webfactory meines Wissens nur in den VChannels des Designmanagers.
    Wenn ich Sequenz für Sequenz übertrage, brauche ich Hilfsvariablen die die Übertragung steuern. Vom Designmanager bekomme ich immer eine Fehlermeldung, wenn ich im VChannel versuche eine Variable (Signalnamen) zu beschreiben.
    Im VChannel kann ich schreiben
    if X("data1") = 0 then var1=-1
    und var1 per Result zurückgeben, aber wenn ich versuche
    if X("data1") = 0 then X("data2") = 1
    zu schreiben, bekomme ich eine Fehlermeldung.
    Auch mit Virtuellen Signalnamen funktioniert das anscheinend nicht.
    Zitat Doku:
    Die virtuellen Signale verhalten sich genauso wie OPC-Signale. Sie können jedoch nur lesend verwendet werden,
    OPC Signale müssten eigentlich zu beschreiben sein, aber ich habe noch nicht herausgefunden wie.

    Leider wurde ich hiermit ins kalte Wasser geschmissen. Für das Softwarehaus, das die Anwendung mit Webfactory für uns erstellte, war es die erste und einzige Anwendung dieser Art. Da in der Anwendung in den VChannels nur Signalnamen in Datenbanken geschrieben werden und in einer HTML-Seite an Objekte gebunden und angezeigt werden, habe ich keine Beispiele für den umgekehrten Weg. In dem Softwarehaus habe ich also auch keine Ansprechpartner.


    Auf diese Art neue Variablen in die Datenbanken und in die Ausgaben des IE einzufügen, ist auch für mich als Anfänger mit Webfactory nicht schwer.
    Meine Kenntnisse in der Webprogrammierung stammen aus zwei 12 stündigen VHS-Kursen in HTML. Miene JavaScript Kenntnisse aus Spielerreihen mit einer Vereinshomepage und VB-Script kann ich in Anlehnung an Visual Basic ein wenig.
    SQL- Kenntnisse sind null. (hast Du einen Link zu einem guten Tutorial ?).
    Meinem Chef ist ein Supportvertrag mit Webfactory zu teuer.

    Nun stehe ich hier und suche nach einer gangbaren Lösung.
    Im Moment komme ich nicht recht voran und bin gefrustet.
    Sprücheklopfer (man wächst mit seinen Aufgaben) nerven und und und...

    Am schönsten wäre es, wenn ich im IE eine neue Seite öffnen könnte um die Rezepte von dort aus zu verwalten. Da das über Wabfactory in den VChannels passieren müsste, bin ich nicht sicher ob das überhaupt geht. Die VChannels sind mit Glaube ich 5000 Zeichen (incl. Leerzeichen) begrenzt. Da gab es schon Schwierigkeiten mit den 83 Variablen.
    Da ich auf einige Abhängigkeiten prüfen muss, stelle ich mir vor das es sehr eng wird.
    Deshalb bin ich auf die Idee mit Perl und Konsorten gekommen (davon habe ich aber auch keine Ahnung).


    Ein zweiter Weg wäre eine externe Visual Basic Anwendung die über OPC die Daten holt und schreibt (ohne Webfactory). Das stelle ich mir wesentlich einfacher vor.


    Sorry, für den Roman


    Grüße Jens
    Auf der Schachtel stand WIN98 SE oder besser, da hab ich Linux installiert.

Ähnliche Themen

  1. über TP177B auf 2 verschiedene Steuerungen
    Von Backdoor im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 09:48
  2. Zugriff auf S7-300 Steuerungen über Profinet
    Von simatic123 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 22:31
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 13:00
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2006, 15:05
  5. Anzeigen von Prozessdaten über CP 443-1 IT
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 11:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •