Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Zeit in OP3 darstellen

  1. #1
    Registriert seit
    08.01.2005
    Beiträge
    44
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mhhh, hab ne Weile im Forum gesucht und nichts dazu gefunden. Und das obwohl ich glaube das es bestimmt bei mehreren vorkommen sollte...

    Ich habe in meinem Prog. einen Zeitbaustein TON, der im Ausgang die bereits verstrichene Zeit im Format TIME ausgibt. Dies musste ich tun da mir die S5T von MAX knapp unter 3 Stunden nicht reichte.
    Die TIME- Zeit ist eine Sperrfrist für den Wiederanlauf die ich nun auf mein OP3 anzeigen möchte. Nur leider kann ich nicht direkt das Format einlesen in ProTool. Da gibt es in dieser Richtung nur S5T.

    Kann wer helfen ? Würde mich sehr freuen.
    Zitieren Zitieren Zeit in OP3 darstellen  

  2. #2
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.494
    Danke
    502
    Erhielt 1.145 Danke für 738 Beiträge

    Standard

    Hallo Matthias.

    Ich glaube am Ausgang des TON wird die Restzeit angezeigt. Aber das kann man ja rechnerisch umwandeln.
    Ich habe mal bei einem Projejt die Zeit in ein Dint umgewandelt durch 1000 geteilt und hatte dann die Zeit in sec. und konnte sie dann problemlos darstellen. Das war allerdinges bei InTouch. Ob das bei einem OP auch geht weiss ich nicht. Ich denke aber das es einen Versuch wert wäre.

    Grüsse aus dem Lipperland

    Axel

  3. #3
    Registriert seit
    08.01.2005
    Beiträge
    44
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    na werd mal probieren die Time in DINT zu wandeln und durch 1000 zu teilen.
    Wie gehts dann weiter ?
    Aus den Sekunden die Stunden und Minuten berechnen und einzeln als Werte übergeben ?

    Mfg Matthias
    Zitieren Zitieren Zeit in OP3 darstellen  

  4. #4
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.494
    Danke
    502
    Erhielt 1.145 Danke für 738 Beiträge

    Standard

    Die Zeitangaben bei TON erfolgen in ms. Bei einem Faktor 1000 bekommst Du das in Sekunden.
    Um das dann natürlich in Stunden/Minuten umzuwandeln sind weitere Berechnungen notwenig. Ich glaube da gibt es einen fertigen Baustein für. Musst Du mal entweder hier im Forum oder beim Simaticsupport nachfragen.

    Grüsse

  5. #5
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.758
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    das müsstes du ja über umrechnung darstellen lassen können!

    wenn 100 1 sekunde entspricht dann enspricht ja 3600000 einer stunde!

    dann kannst du ja eine umrechnung eingeben!
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten
    Zitieren Zitieren müsstes du doch über umrechen darstellen können.  

  6. #6
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.494
    Danke
    502
    Erhielt 1.145 Danke für 738 Beiträge

    Standard

    das ist schon klar... aber er möchte die Zeit ja in Stunden/Minuten/Sekunden dargestellt haben.... Bei meinen Anlagen brauche ich immer nur Sekunden... ist halt ein schnelles Maschinchen

  7. #7
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.758
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    wenn du eine variable nimmst und dir dort die stunden über umrechen eintragen läst.

    die nächste variable berchnest du die gesammte minutenanzahl

    und wieder der nächsten die sekundenanzahl.

    nun erzezeugst du nochmals eine variable in die du nun stunden * 60 eintragen lässt die nen wir z.b. STUNDEN_IN_MINUTEN

    nun noch eine erzeugen in die berechnen wir verstruchen minuten - stunden_in_minuten, und schon haben wir die minutenanzahl.

    geht das??
    probieren...
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten
    Zitieren Zitieren müsste doch auch gehen...  

  8. #8
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.758
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    sehe gerade das op3 kann ja gar nicht berechnen. musst du die berechnung halt in der steurung machen!
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten
    Zitieren Zitieren ahh...  

  9. #9
    Registriert seit
    08.01.2005
    Beiträge
    44
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hall,

    Dank eurer Hilfe habe ich den richtigen Ansatz gefunden und das Projekt abgeschlossen.
    Habs so lösen können:

    Ausgang am TON ist Zeit in ms (DINT)
    Wert / 1000 teilen entspr. Gesamtzeit in Ganzen Sekunden ->
    umwandel in REAL
    Gesamtsekunden / 3600 teilen und nach unten abrunden (RND-) --> Ganze Stunden
    Ergebnis mit 3600 multiplizieren und von Gesamtsekunden abziehen
    Ergebnis / 60 teilen und nach unten abrunden (RND-) --> Gesamtminuten
    Ergebnis mit 60 multiplizieren und von den nach Stundenabzug übrigen Sekunden abziehen --> Ganze Sekunden
    Nun muss man die Zwischenergebnisse von Ganzen Stunden, Minuten und Sekunden jeweils in DINT wandeln.
    Die dann entstehenden neuen Werte sind jeweils Direkt ins OP zu übernehmen.
    Beachte: man sollte noch eine Abfrage einbauen die verhindert dass man über 99Std, 59Min, 59 Sek berechnen kann - wenn doch notwendig muss das Prog. noch um die Berechnung ganzer Tage ergänzt werden.
    Wer Bedarf hat kann auch den Quelltext haben...

    Vielen Dank, Matthias
    Zitieren Zitieren Haben Fertig !!!  

  10. #10
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    mein Senf dazu:
    -wozu die Wandlung nach Real, es gibt doch extra für die Division ganzer Zahlen die Befehle DIV und MOD deren Verwendung auch einige weitere Operationen einsparen würde (ganzzahlige Operation sind viel schneller, wegen nur schieb nach links bzw. rechts, das können die blöden Computer echt gut )
    -für min und sek sollte in der Regel der Datentyp Byte ausreichen
    -warum soll es nicht mehr als 99 Stunden geben dürfen? Wenn schon Tage mit berechnet werden sollen, dann macht das ja schon ab 24h Sinn, wenn nicht kann es auch 9999 Stunden geben.

    Ich hab nämlich zufällig gerade eine ähnliche Aufgabe gehabt, und es gibt noch Steuerungen, da sind Speicherplatz und Zykluszeit echt Mangelware....


    Frohes Schaffen, Peter

Ähnliche Themen

  1. Regelkarten darstellen
    Von Universaldiletant im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.10.2008, 19:28
  2. Zeit darstellen in WinCC flexible
    Von geduldiger im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 15:52
  3. eine ablaufende Zeit am TP170 darstellen
    Von Buchholz im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 18:42
  4. WinCCflex Restwert Zeit darstellen
    Von Unregistriert2 im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 08:29
  5. OP7 Zeit in Min:Sek (05:40) darstellen?
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2006, 07:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •