Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: WinCC Flexible Kuvendarstellung mit Nachkommastelle

  1. #1
    Registriert seit
    29.06.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    ich möchte mit WinCC Flexible Standart eine Kurve projektieren.
    Ich habe einen Messwert von 0,0 - 100,0 °C. Von der SPS aus also eine Messbereich von 0 -1000.
    Wie kann ich es anstellen, daß mir in der Darstellung auch die Kommastelle mit angezeigt wird ähnlich wie in einem EA Feld.

    Gruß overflow
    Zitieren Zitieren WinCC Flexible Kuvendarstellung mit Nachkommastelle  

  2. #2
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    712
    Danke
    84
    Erhielt 105 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Vielleicht die Variable linear skalieren?
    Warum hast du denn als Variable einen Integerwert?
    Skaliere deine Eingangsgröße doch mit dem FC105 direkt in der Steuerung als REAL und dann hast du doch die Nachkommastelle.
    Oder ich versteh dein Problem nicht.

  3. #3
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard

    wozu fc105?
    in diesem fall hilft einfach in real wandeln und durch 10 teilen
    oder eben in flex skalieren.
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

  4. #4
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von overflow Beitrag anzeigen
    ich möchte mit WinCC Flexible Standart eine Kurve projektieren.
    Ich habe einen Messwert von 0,0 - 100,0 °C. Von der SPS aus also eine Messbereich von 0 -1000.
    Wie kann ich es anstellen, daß mir in der Darstellung auch die Kommastelle mit angezeigt wird ähnlich wie in einem EA Feld.
    In VBScript kann man mit der folgenden Typkonvertierung arbeiten:

    CSng-Funktion

    Beschreibung

    Gib einen Ausdruck zurück, der in einen Wert vom Typ Variant mit dem Untertyp Single konvertiert wurde.

    Syntax

    CSng(Ausdruck)

    Das Argument Ausdruck ist ein beliebiger gültiger Ausdruck.
    In WinCC flexible projektiert man eine externe Variable vom Datentyp INT und eine interne Variable vom Datentyp FLOAT.

    Bei einer Wertänderung der externen Variablen vom Datentyp INT wird ein Skript aufgerufen, in dem die externe Variable vom Datentyp INT mit der CSng-Funktion in eine interne Variable vom Datentyp FLOAT konvertiert wird.

    Code:
    ' CSng-Funktion
    '
    ' Gibt einen Ausdruck zurück, der in einen Typ VARIANT
    ' mit dem Untertyp SINGLE konvertiert wurde.
     
    SmartTags("Variable_FLOAT") = CSng (SmartTags("Variable_INT")) / 10.0
    In der Kurvenanzeige kann man dann mit der internen Variablen vom Datentyp FLOAT arbeiten.

    Gruß Kai
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    @Kai:
    Bist du dir sicher, dass die Visu die interne Variable zur Kurvendarstellung benutzt ?

    Gruß
    LL

  6. #6
    overflow ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.06.2008
    Beiträge
    25
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das ist mir eigentlich alles zu umständlich.
    Warum kann ich bei einem einfachen EA Feld angeben, wieviele Nachkommastellen ich
    haben möchte und wenn ich von der gleichen Variable eine Kurve anzeigen möchte geht dies nicht.

    overflow

  7. #7
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    56
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Weil Deine Variable eben keine Nachkommastelle hat und Siemens so nett war die Möglichkeit zu schaffen bei der Eingabe "Menschlich" vorzugehen und nicht wie ein Computer.
    Bei der Variablen hast Du z.B. 1000 was eventuell 100,0 % oder 100,0°C entspricht - soll der Bediener jetz für 23,5 eine 235 eingeben müssen? Deshalb ist das Komma bei der Eingabe da.
    Bei Realzahlvariablen ist das wiederum anders, hat man bei der Eingabe zwei Nachkommastellen projektiert, wird bei der eingabe von 34,56 eben in der Variablen 34,56 abgelegt. Bei dem obigen Beispiel wäre bei projektierten zwei Nachkommastellen bei der Eingabe von 34,56 in der Variable der Wert 3456 abgelegt, was ohne das Programm zu Ändern auf einmal 345,6°C in der Steuerung wäre.

    Vielleicht hilft das etwas bei Klärung.

    Gruß,

Ähnliche Themen

  1. Real Zahl auf Nachkommastelle runden
    Von digga im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.10.2017, 16:27
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 14:16
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2010, 08:11
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 09:23
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2005, 10:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •