Hey,

wollte mal nachforschen ob jemand Erfahrungen mit OPC Servern gemacht hat. Ab welcher Anzahl von Datenpunkten stoßt man mit der OPC Technologie an die Grenzen was die Performance betrifft. Beispielsweise in der Gebäudeautomation wo es nicht unbedingt um Geschwindigkeit geht (Scanzeiten, polling usw.) sondern eher die Datenmenge zum Verhängnis werden kann.

Mit dem Beckhoff OPC Server habe ich schon ca 10-15.000 Datenpunkte relativ gut handeln können, vor allem seitdem die Möglichkeit besteht mit mehreren Instanzen zu arbeiten. (Aufsplittung der opc.exe)

Wie schaut es generell mit anderen OPC Servern aus ? Moeller, Siemens usw. Ab wann führt die OPC Server Auslastung zu einem unstabilen GLT-System (Windows Ebene)