Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Performance PC mit Runtime

  1. #1
    Registriert seit
    22.07.2008
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich erstelle gerade das Konzept für eine Visu mit Wincc flexible 2008+Runtime auf einem PC. Da dies Neuland für mich ist stellen sich mir mal grundsätzlich folgende Fragen:
    - Welche Mindestanforderunegn sollte ich an den PC stellen?
    - Welche Auflösung ist sinnvoll? größer als 1024x768? Größer wäre gut jedoch die Performance?
    - Wie fein dürfen die beinhaltenden Grafiken sein?

    Danke schon mal für Eure Hilfe!
    Zitieren Zitieren Performance PC mit Runtime  

  2. #2
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Aufm PC hab ich noch nichts gemacht. Aber wenn ich mir die Leistungsdaten von einem MP377-19 anschau, dann glaube ich zu erkennen, dass jeder Wald und Wiesen-PC ausreichend ist.

  3. #3
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.056
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.286 Danke für 2.166 Beiträge

    Standard

    ...schau dir mal die PC477 an die gibt es als bundel, die kleinsten sind schon sehr Leistungfähig, um die Zykluszeit von 1ms zu überschreiten muß man schon einiges anstellen...

    gruß helmut
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  4. #4
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Hallo hab nen Pc627B mit ner RTX2008 und Wcf2008 am laufen.
    Auflösung ist 1024x768 da das Flat Panel von der Auflösung nicht mehr macht.
    Ich hab den schnellsten Prozessor drin und bin mit der Performance zufrieden!
    Bei zwei Skripten hab ich ein Timingproblem für das aber auch Sie keine Lösung hat da die RTX nur noch im Dedicated Mode läuft. Bei der alten RTX konnte ich im Shared Mode fahren - da hatte ich das Skriptproblem nicht!
    Aber ansonsten ist die Kombination zu empfehlen...
    Warum BoxPc627B (wichtig das B) und nicht was vom Baumarkt: Ganz einfach - man kann die integrierte Ethernetschnittstelle für Profinet hernehemn. Profibus ist onboard, Diagnose ist auch nicht ganz schlecht, das Ding ist industrietauglich und jetzt kommts - er hat NVRAM onborad (Sps - Remanzenz)
    Der Preis ist gerechtfertigt...
    Endlich mal ein Komplettsystem mit dem man leben kann!

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von wasduwolle Beitrag anzeigen
    - Welche Mindestanforderunegn sollte ich an den PC stellen?
    Win XP Pro. 512MB RAM 1GHz geht schon.

    Zitat Zitat von wasduwolle Beitrag anzeigen
    - Welche Auflösung ist sinnvoll? größer als 1024x768? Größer wäre gut jedoch die Performance?
    Es gibt kein merkbares Performanceänderung abhängig von der Auflösung.

    Zitat Zitat von wasduwolle Beitrag anzeigen
    - Wie fein dürfen die beinhaltenden Grafiken sein?
    Es gibt begrenzungen für wie viele Graphik-Objekte und wie viele animierte Objekte. Aber es sind keine 'harte' Grenzen. Ich habe oft mehrere Objekte als 'erlaubt', und trotzdem funzt es. Grosse bitmaps aber soll man vermeiden. Ein grosse Bitmap auf der Template geht noch.
    Jesper M. Pedersen

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    @xhasx, ich glaube es handelt nur um WinCC Flext RT.
    Aber WinCC Flex RT un WinAC RTX auf ein PC interessiert mich auch.

    Zitat Zitat von xhasx Beitrag anzeigen
    Bei zwei Skripten hab ich ein Timingproblem für das aber auch Sie keine Lösung hat da die RTX nur noch im Dedicated Mode läuft. Bei der alten RTX konnte ich im Shared Mode fahren - da hatte ich das Skriptproblem nicht!
    Welches Timing poblem war das ? Wurde die Skripte zum Falschen Zeitpunkt ausgeführt, oder haben Sie zu lange Zeit gedauert, oder .. ?
    Jesper M. Pedersen

  7. #7
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Hier das Problemskript. Wobei es sich in der For Schleife um Interne Variablen handelt!!! Das Skript kann bis zu 30 Seklunden dauern je nach dem wieviel umkopiert wird...

    Code:
    ' Ersteller: CG                        Datum: 13.06.2007                            Version: 1.0
    ' Aenderung:                        Datum:
    '
    ' Aktion: Einfuegen'
    '
    ' Grundlegendes:
    ' Ablaufaufbau: 50 Aktionen à 10 Doppelworte (500 Reals)
    ' Das erste Doppelwort jeder Aktion gibt den Aktionstyp an.
    ' Die Doppelwoerter 2..10 beinhalten die Parameter der Aktion
    '
    ' ************************************************************************************************************************************************
    Dim AktionAnzahl                'Anzahl der Aktionen im Projekt (maximal 50)
    Dim Startadresse                'Adresse ab der der Umkopiervorgang beginnt
    Dim Quelladresse                'Quelladresse von wo in die Daten des Ziels geholt werden (10 tiefer) wird
    Dim Zieladresse                    'Zieladresse von wo die Daten der Quelle geschrieben werden
    Dim i                             'Schleifenzaehler fuer das Umkopieren
    
    'Sanduhr einblenden
    SmartTags("Global\Status\SanduhrVorlage") = True
    
    ' Maximale Anzahl der Aktionen in Parameteranzahl kopieren
    AktionAnzahl = SmartTags("EcmRezeptur\Ablauf\EingabeGrenzen\SchritteAnzahl")
    
    ' Aktionstyp: Adresse berechnen ab der eingefuegt werden soll. Von hier an werden die nachfolgenden Schritte umkopiert
    Startadresse = (VorSchritt * 10) - 10
    
    'Umkopieren (Beginnend beim Maximalschritt max. 50 bis zum Einfuegeschritt)
    For i = ((AktionAnzahl*10)-10) To Startadresse  Step -1
        SmartTags ("EcmRezeptur\Ablauf\Aktionen\Parameter")(i) = SmartTags ("EcmRezeptur\Ablauf\Aktionen\Parameter")(i-10)
        If i-10 <=0 Then    
            Exit For
        End If                                                
    Next
    
    'Startschritt mit leerer Aktion vorbelegen (Eingefuegte Aktion ist leer)
    If Startadresse >=0 Then
        For i = 0 To 9 Step 1     
            SmartTags ("EcmRezeptur\Ablauf\Aktionen\Parameter")(Startadresse + i) = 0
        Next
    End If    
    
    'Rezepturparameter wurde geaendert -> Bit setzten
    SmartTags("EcmRezeptur\Ablauf\Handling\ParameterWertGeaendert") = BitSetztenAbhaenigkeit (True)
    SmartTags("EcmRezeptur\Handling\ParameterWertGeaendert") = BitSetztenAbhaenigkeit (True)
    
    'Sanduhr ausblenden
    SmartTags("Global\Status\SanduhrVorlage") = False
    Auf meinem BoxPc627B läuft WinCC flexible 2008 RT, WinAc 2008, und die USV Soft. Gepaart mit Profibus und Profinet. Wenn PN IRT benötigt wird dann ein CP1616...

    Wenn du noch Fragen hast -> PN

  8. #8
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Und als ich es gepostet hatte ist mir auch die Lösung eingefallen
    Skriptinternes Array!!! Jetzt geht's mal richtig flott

    Code:
    ' Ersteller: CG    Datum: 13.06.2007  Version: 1.0
    ' Aenderung: CG    Datum: 01.04.2009  Version: 1.1 Einfuegen des TempArray(500) ==> Performance (Skriptinternes Array)
    '
    ' Aktion: Einfuegen'
    '
    ' Grundlegendes:
    ' Ablaufaufbau: 50 Aktionen à 10 Doppelworte (500 Reals)
    ' Das erste Doppelwort jeder Aktion gibt den Aktionstyp an.
    ' Die Doppelwoerter 2..10 beinhalten die Parameter der Aktion
    '
    ' ************************************************************************************************************************************************
    Dim AktionAnzahl    ' Anzahl der Aktionen im Projekt (maximal 50)
    Dim Startadresse    ' Adresse ab der der Umkopiervorgang beginnt
    Dim Quelladresse    ' Quelladresse von wo in die Daten des Ziels geholt werden (10 tiefer) wird
    Dim Zieladresse     ' Zieladresse von wo die Daten der Quelle geschrieben werden
    Dim i              ' Index
    Dim TempArray(500)              ' TemporaeresArray
    ' Sanduhr einblenden
    SmartTags("Global\Status\SanduhrVorlage") = True
    ' Maximale Anzahl der Aktionen in Parameteranzahl kopieren
    AktionAnzahl = SmartTags("EcmRezeptur\Ablauf\EingabeGrenzen\SchritteAnzahl")
    ' Aktionstyp: Adresse berechnen ab der eingefuegt werden soll. Von hier an werden die nachfolgenden Schritte umkopiert
    Startadresse = (VorSchritt * 10) - 10
    ' Tempraeres Array mit Daten vom Ablauf versorgen (nur skriptinternes Array kann schnell verarbeitet werden!)
    'Ablauf (50 Schritte x 10 Reals)
    For i = 0 To 499 
     TempArray(i)= SmartTags("EcmRezeptur\Ablauf\Aktionen\Parameter")(i)
    Next
    ' Umkopieren (Beginnend beim Maximalschritt max. 50 bis zum Einfuegeschritt)
    For i = ((AktionAnzahl*10)-10) To Startadresse  Step -1
     TempArray(i) = TempArray(i-10)
     If i-10 <=0 Then 
      Exit For
     End If            
    Next
    ' Startschritt mit leerer Aktion vorbelegen (Eingefuegte Aktion ist leer)
    If Startadresse >=0 Then
     For i = 0 To 9 Step 1  
      TempArray(Startadresse + i) = 0
     Next
    End If 
    ' Datensatz Temp -> Ablaudaten kopieren
    SmartTags ("EcmRezeptur\Ablauf\Aktionen\Parameter") = TempArray
    ' Rezepturparameter wurde geaendert -> Bit setzten
    SmartTags("EcmRezeptur\Ablauf\Handling\ParameterWertGeaendert") = BitSetztenAbhaenigkeit (True)
    SmartTags("EcmRezeptur\Handling\ParameterWertGeaendert") = BitSetztenAbhaenigkeit (True)
    ' Sanduhr ausblenden
    SmartTags("Global\Status\SanduhrVorlage") = False

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu xhasx für den nützlichen Beitrag:

    JesperMP (01.04.2009)

  10. #9
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Nur auf interesse.
    Wenn es vorher 30 sekunden gedauert hat, wie lange dauert es jetzt ?
    Jesper M. Pedersen

  11. #10
    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    416
    Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 40 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich seh meine Sanduhr nicht wirklich... 100ms würd ich sagen...
    Ich hab aber auch Skripte mit 8000 Zeilen die flutschen gleich schnell!!!

Ähnliche Themen

  1. SIL und Performance Level
    Von Earny im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 20:36
  2. Libnodave - Performance
    Von muharrr im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2006, 14:04
  3. Performance mit Libnodave
    Von Speedy im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 14:46
  4. op am profibus (performance)
    Von volker im Forum Feldbusse
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.10.2003, 19:57
  5. Performance Step7 V5.2 SP1
    Von jos71 im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.09.2003, 09:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •