Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Quittieren von Störmeldungen

  1. #1
    M.K. Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe ein Problem, Störmeldungen in der SPS über das Display zurückzusetzen. Habe es früher beim OP17 so gemacht, das ich die ACK-Taste über das Tastaturabbild abgefragt habe und dann alle Merker von Störungen in der SPS zurückgesetzt habe.
    Die Abfrage der ACK-Taste ist aber jetzt bei einem OP170B nicht mehr möglich (oder doch???). Möchte auch keine Funktionstaste als ACKersatz nehmen.
    Wie benutze ich den Quittierbereich Bediengerät - Steuerung richtig, das jeweils das entsprechende Merkerbit in der Steuerung zurückgesetzt wird?
    Es wäre sehr nett, wenn mir jemand mit einem kleinen Programmbeispiel helfen könnte.

    Vielen Dank im voraus.
    Zitieren Zitieren Gelöst: Quittieren von Störmeldungen  

  2. "
    Zitat Zitat von M.K.
    Die Abfrage der ACK-Taste ist aber jetzt bei einem OP170B nicht mehr möglich (oder doch???).
    Doch ist ganz leicht.

    Unter Zielsystem/ Bild_Tasten auf ACK klicken und der Taste ein Bit zuordnen.
    Das wars schon"


  3. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Du mußt bei den Bereichszeigern sowohl Störmeldebereich, Quittierbereich OP und Quittierbereich SPS einrichten. Am Besten einen Datenbaustein (Störmeldungen) mit diesen Bereichen. Jede Störmeldung hat darin 3 Bit (Störung, Quitt-SPS, Quitt-OP).

    Ich habe mir folgenden Baustein geschrieben:

    Code:
    FUNCTION FC 110 : VOID
    TITLE =Störmeldung
    //
    { S7_language := '7(1) Deutsch (Deutschland)  24.03.2005  13:52:18' }
    AUTHOR : Ralle
    FAMILY : SYSTEM
    NAME : STM_SYS
    VERSION : 1.2
    
    
    VAR_INPUT
      Stoermeldung : BOOL ;	
      Freigabe : BOOL ;	
      Ack : BOOL ;	//Quitt Fehler
    END_VAR
    VAR_IN_OUT
      Stoerbit : BOOL ;	
      Quittierbit_OP : BOOL ;	
      Quittierbit_SPS : BOOL ;	
    END_VAR
    BEGIN
    NETWORK
    TITLE =Funktion zum auswerten der Störungen
    
          UN    #Freigabe; 
          R     #Stoerbit; 
          R     #Quittierbit_OP; 
          R     #Quittierbit_SPS; 
          BEB   ; 
    NETWORK
    TITLE =Störung
    
          U(    ; 
          U(    ; 
          O     #Quittierbit_OP; 
          O     #Quittierbit_SPS; 
          )     ; 
          R     #Stoerbit; 
          U     #Stoermeldung; 
          S     #Stoerbit; 
          U     #Stoerbit; 
          )     ; 
          NOT   ; 
          UN    #Stoermeldung; 
          UN    #Quittierbit_SPS; 
          R     #Quittierbit_OP; 
    NETWORK
    TITLE =Ack
    
          U     #Ack; 
          =     #Quittierbit_SPS; 
    END_FUNCTION
    An die Ausgänge schreibst du die entsprechenden Bits aus den Störmelde-DB. Wenn du den ordenlich symbolisierst, kannst schön mit der Störungsnummer im Symbol arbeiten.

    Du hast jetzt 2 Möglichkeiten zum Quittieren, entweder direkt mit der Ack-Taste, die bei jeder einzelnen Störung im Störmeldefenster steht und auch nur diese Störung zurücksetzt, oder mit einem zentralen Bit (Ack), daß du dir beliebig bilden kannst (Taste, Button, oder ein Dummy).
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    Andy082 (11.02.2009)

  5. #3
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von M.K.
    Die Abfrage der ACK-Taste ist aber jetzt bei einem OP170B nicht mehr möglich (oder doch???).
    Doch ist ganz leicht.

    Unter Zielsystem/ Bild_Tasten auf ACK klicken und der Taste ein Bit zuordnen.
    Das wars schon
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation
    Zitieren Zitieren Re: Quittieren von Störmeldungen  

  6. #4
    M.K. Gast

    Standard

    @ Volker

    Wo und wie kann ich dort auf ACK klicken?
    Sehe dort mein Display und die Tasten F1-F14 und K1-K10, die ich auch anklicken kann. Aber keine Spur weder von ACK noch sonstigen Systemtasten.
    Gibt es irgendeine Einstellung, die ich übersehen habe?
    Liegt es an der Version, besitze ProTool/Lite V5.2 SP3?

  7. #5
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    265
    Danke
    23
    Erhielt 37 Danke für 31 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    bei Protool Lite V 6.0 SP2 muß man nur unter:
    "Zielsystem -> Bild/Tasten" anklicken. Es öffnet sich ein Fenster mit dem OP170B, dort kann man die ACK-Taste bearbeiten.
    Nachteil: Es gibt für alle Fehler eine gemeinsame Reset-Funktion, auch wenn mehrere Störungen gleichzeitig anliegen.
    Besser ist die Lösung von Ralle, da kannst Du Dir die Störungen auswählen, die quittiert werden sollen.
    Gruß Andre

Ähnliche Themen

  1. OP77A Störmeldungen quittieren
    Von rheumakay im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 13:32
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 09:07
  3. Not-Aus quittieren
    Von joki007 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.08.2006, 19:59
  4. WInCC Störmeldungen quittieren
    Von Rengel im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.06.2005, 14:47
  5. Störmeldungen an zwei OP's quittieren
    Von uwemiess im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 07:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •