Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: WinCC interner zu extener Variable übertr.

  1. #1
    Registriert seit
    15.03.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    ich habe eine Frage zu WinCC.
    Erstmal ein Bild um es bildlich darzustellen.


    Die Werte die Links untereinader stehen sind interne Variablen. In der SPS möchte ich die nacheinader abfragen. Wenn der Auftrag mit dem Wert dann fertig ist, möchte ich den nächsten abfragen. Wenn ich diese alle als externe deklariere brauche ich zuviele MW. Ich habe mir das so vorgestellt, dass ich die erste Spalte rechts in das einzelne Feld übertrage, welches dann eine externe Variable ist. Dann lese ich es mit der SPS aus, bearbeite es und dann wird die 2.te Spalte in das rechte Feld übertragen.

    Ist das irgendwie möglich? Ich habe keine Ahnung von C-Programmierung.

    Gruß

    Oh hier ist irgendwas schiefgegangen. Sry
    Bitte den Thread hier löschen.
    Geändert von jungi (16.03.2010 um 15:17 Uhr)
    Zitieren Zitieren WinCC interner zu extener Variable übertr.  

  2. #2
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    Lengerich
    Beiträge
    68
    Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo

    wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe willst du so eine Art Auftragsverwaltung bauen. Also ersten Wert abarbeiten und dann den zweiten usw.
    Ich sehe da ein großes Problem, wenn du das Bild nicht auf hast dann wird auch nicht dein Script bearbeitet.

    Wieso MW nimm bitte einen Datenbaustein, dann sind die Daten auch remanent. Deiner SPS tut ein weiterer Datenbaustein nicht weh und du ersparst dir das Handtieren mit den Variablen in WinCC Scripten.
    Wenn du mit mehreren Rechner (Client Server) arbeitest ist es einfacher mit externen Variablen zu arbeiten.
    Der Fehler liegt oft zwischen den Ohren!

  3. #3
    jungi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.03.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    erstmal danke.

    ich werde dann ein Datenbaustein nehmen. Nur ist mir noch nicht ganz klar wie ich die deklariere.
    Ist es richtig, wenn ich eine neue Varible erstelle -> Datentyp = Rohdatentyp -> Datenbereich dann natürlich DB. Muss ich noch irgendwas beachten?

    Danke

  4. #4
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    Lengerich
    Beiträge
    68
    Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Variable deklarieren????

    Also erstmal wenn du ein S7 als Steuerung hast, dann kannst du an den DBs und den Elementen in den DBs Attribute setzen die die WinCC-Variablen automatisch anlegen. Das setzt vorraus das du WinCC in Step7 integriert hast. Wenn Du eine S5 oder ander Komponenten hast, dann musst du auf jeden Fall die Variablen von Hand anlegen.

    Ich denke das automatische mappen von Variablen aus Step7 heraus kennst du nicht, dann erkläre ich kurz das händische Anlegen von Variablen.
    Im Variablenhaushalt zu deinem Zugangspunkt (z.B. Profibus-DP, oder Ethernet durchhangeln. Dann eventuell eine Gruppe anlegen, wenn man will ist kein Muss. Dann neue Variable anlegen, extern, anstelle von Merker DB wählen, DBW oder DBD oder sonstwas wählen und ab geht die Fahrt.

    Ich sitzte z.Z. an einem Rechner ohne Step7 und WinCC, sonst könnte ich das noch genauer erklären.

    Probier mal aus sonst einfach noch mal melden.

    Der Fehler liegt oft zwischen den Ohren!

  5. #5
    jungi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.03.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ok. ich habe nicht viel kapier

    Ich denke das beste ist, wenn ich erstmal WinCC in Step7 integriere. Anleitung habe ich hier gefunden (falls nicht verlinkt werden darf bitte sagen.)
    http://wincc.zip.at/viewtopic.php?t=520

    Das werde ich gleich mal ausprobieren. Wenn ich das dann habe, muss ich in WinCC meine Variable wie im Bild ist anlegen oder?
    Für die nächste Variable wähle ich dann DD 4 oder DD1?

    Wie rufe ich die Daten dann in meinem Funktionsbausteine auf?
    Habe mit Datenbausteine nur in Verbindung mit FB´s Erfahrung.

    Danke für die Hilfe

  6. #6
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    Lengerich
    Beiträge
    68
    Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Nee nicht Rohdatentyp. Da du DD0 schreibst kann es also eine 32Bit Festpunktzahl oder eine 32Bit Gleitpunktzahl sein. Das ist das Problem wenn man die Variablen händisch anlegt. Man kann sich vertun, beim Verschieben der Daten in den DBs muß das Ganze in WinCC nachgezogen werden, man muß sich über den Datentyp gedanken machen usw.

    Es gibt wie gesagt die Möglichkeit die WinCC-Variablen in Step7 zu deklarieren.

    So wie du das vorhast geht es aber auch.
    Wenn du DD0 vergibst ist die nächste Adresse DD4 (so steht es ja auch in deinem DB).

    Wie du auf die Daten zugreifst:
    L DB20.DD0

    Wenn du die Datein in deinem FB brauchst, dann kannst du die WinCC-Variable ja auch auf die Daten in dem Instanz-DB einstellen.
    Der Fehler liegt oft zwischen den Ohren!

  7. #7
    jungi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.03.2010
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die Hilfe, mit der Kommunikation habe ich das jetzt alles hinbekommen.

    Gruß

  8. #8
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.314
    Danke
    932
    Erhielt 3.329 Danke für 2.688 Beiträge

    Daumen runter

    Zitat Zitat von Tetrade Beitrag anzeigen
    Wie du auf die Daten zugreifst:
    L DB20.DD0
    Richtig:
    Code:
    L DB20.DBD0
    Zitat Zitat von Tetrade Beitrag anzeigen
    Wenn du die Datein in deinem FB brauchst, dann kannst du die WinCC-Variable ja auch auf die Daten in dem Instanz-DB einstellen.
    Wer sowas tut gehört verprügelt.

    Gruß
    Harald

  9. #9
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    Lengerich
    Beiträge
    68
    Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 14 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Nanana, deswegen muß du keine Verprügeln.

    1. Ein Instanz-DB ist auch nur ein DB
    2. PCS7 funktioniert genau so. Du host aus einer Bibliothek ein Objekt (Motor, Messwert oder deine Eigenen) bei denen ist schon definiert was du an Variablen brauchst. Das System vergibt dann eine DB und mit dem arbeite dann WinCC. Das gleiche bekommst du aber auch ohne PCS7 mit reinem Step7 hin. Ich finde das ist eine tolle Sache
    Der Fehler liegt oft zwischen den Ohren!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.06.2013, 12:15
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 12:52
  3. wincc flexible interner FEHLER
    Von sali im Forum HMI
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 12:23
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 08:02
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2006, 11:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •