Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Fehlermeldung OP73 von SPS wuittieren

  1. #11
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich habe definitive keine Quittier-Variable.
    Ich habe eine Quittier-Taste im Panel die ich direkt der SPS übergebe.
    Die SPS entscheidet nun ob die Störung quittiert werden kann oder noch nicht.
    Wenn ja da wird einfach das Störungsbit weggenommen und dadurch rutscht die Störung im Panel automatisch ins Störmeldearchiv.
    Anbei ein paar Bilder die meine Einstellungen zeigen. Das Triggerereignis ist auch das Störmeldebit.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  2. #12
    manas ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    128
    Danke
    58
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo PN/DP! Danke für Dein Feedback.
    Für den Bediener ist es zu VIEL Anstrengung die Fehlermeldungen am OP und danach noch mit einer Taste am Bedienpult zu quittieren. Deswegen müssen sie mit der Taste "Fehler quittieren" am Hauptbedienpult quittieret werden. Mit dieser Taste werden die Meldungen auch in der SPS gleichzeitig zurückgesetzt.
    Also, ich lege am besten ein UDT 16 Bit. Dafon 8 Bit für Fehlermeldungen und 8 Bit für entsprechende Quittiervariablen
    Zitieren Zitieren Fehlermeldungen  

  3. #13
    manas ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    128
    Danke
    58
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Schön wäre es! Aber OP73 hat kein Meldearchiv.
    Gruß
    manas
    Zitieren Zitieren Quittieren  

  4. #14
    manas ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    128
    Danke
    58
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das müssen schon Fehlermeldungen sein, die explizit durch Betätigund einer Taste am BP quittiert werden müssen.
    Bei Quittierung in WCC durch "Quittervariable schreiben" muss das Quittierbit und das Fehlermeldebit in einer Variablen sein (Word, DWord). Eine größere Struktur kann in WinCC als Variable nicht deklariert werden.
    Hier aber eine Lösung von Siemens.
    Anscheinend ist die Variable doch größer als DWord. (Bit 32, 33....)
    Wie haben die das hingekriegt?
    Gruß
    manas
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren Quittieren  

  5. #15
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von manas Beitrag anzeigen
    Anscheinend ist die Variable doch größer als DWord. (Bit 32, 33....)
    Wie haben die das hingekriegt?
    Als Array of Word!

    PS: Meine Variante funktioniert auch bei einem OP73 ohne Meldearchiv
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    manas (25.03.2010)

  7. #16
    manas ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    128
    Danke
    58
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke Paule,
    aber wie verbinde ich dieses ARRAY mit einer WinCC-Variablen?
    Die zulässigen Datentypen in WinCC siehe Abbildung
    Grúß
    manas
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren Quittieren  

  8. #17
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von manas Beitrag anzeigen
    Danke Paule,
    aber wie verbinde ich dieses ARRAY mit einer WinCC-Variablen?
    Die zulässigen Datentypen in WinCC siehe Abbildung
    Grúß
    manas
    Ich mache das folgendermaßen:
    In der Steuerung möchte ich ja die einzelnen Bits haben.
    In WinCCFlex möchte ich aber ein Array of Word haben.
    Also kopiere ich am Ende meiner Störungszuweisung den ganzen Bereich auf das Array:
    Code:
    Call SFC20
           SRCBLK := Störungen (DB mit den einzelnen Bits) 
           RET_VAL:= RET_V
           DSTBLK := Störungen_OP (Array of Word)
    In Deinem Fall wäre der Störbereich P#Mx.x Byte x
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    manas (25.03.2010)

  10. #18
    manas ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    128
    Danke
    58
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Unglücklich

    Hallo PN /DP,
    danke für Dein Feedback und den Link
    http://support.automation.siemens.co...86&caller=view.

    Wenn ich das richtig verstehe, ist die Variable "Meldungen.Message" vom Typ ARRAY of WORD. Dieses ARRAY ist in einem DB in der SPS deklariert. Anschenend ist das ARRAY 8 Byte groß (4 Byte Meldungen und entsprechend 4 Byte Quttierbits).
    Wie erfolgt denn die Einbindung von diesem ARRAY in WinCC? Nach Siemens Angaben muss das Meldebit und das Quittierbit in EINER Variablen liegen.

    So ein Problem!!! Da wird zu diesem Thema so oft diskutiert! Hätte man das einfach machen können: Meldegruppe anlegen, eine Quittiervariable der Gruppe zuordnen. Fertig. Geht leider nicht. Zumindest bei OP73 ist mir nicht bekannt

    Gruß
    manas
    Zitieren Zitieren Quittieren  

  11. #19
    manas ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    128
    Danke
    58
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Paule. Und wie Greifst Du in WinCC auf die einzelnen Bits von "Störungen_OP" zu?
    Danke
    Gruß
    manas

    Zitat Zitat von Paule Beitrag anzeigen
    Ich mache das folgendermaßen:
    In der Steuerung möchte ich ja die einzelnen Bits haben.
    In WinCCFlex möchte ich aber ein Array of Word haben.
    Also kopiere ich am Ende meiner Störungszuweisung den ganzen Bereich auf das Array:
    Code:
    Call SFC20
          SRCBLK := Störungen (DB mit den einzelnen Bits) 
          RET_VAL:= RET_V
          DSTBLK := Störungen_OP (Array of Word)
    In Deinem Fall wäre der Störbereich P#Mx.x Byte x
    Zitieren Zitieren Quiitieren  

Ähnliche Themen

  1. Transfer zu OP73
    Von zloyduh im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 22:02
  2. OP73 mit CPU verbinden
    Von zloyduh im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 16:05
  3. Frage zu OP73
    Von JohnDoe im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 11:54
  4. Op73
    Von sunny79 im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 14:16
  5. Op73 - Cd?
    Von knabi im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 08:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •