Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: S7-Daten schnell aufzeichnen und anzeigen

  1. #1
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    232
    Danke
    64
    Erhielt 25 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo an alle hier,

    ich musste neulich auf einer Anlage einen Fehler suchen und habe dazu mit WinCC flexible ein kleines Programm geschrieben, das mir ein paar Variablen aus einer S7 liest und diese grafisch anzeigt. Das ganze lief recht gut und war für das Problem ausreichend.

    Dadurch habe ich mich mit diesem Thema beschäftigt. Leider ist ja die Aktualisierungszeit der Variablen mit 100ms sehr gering. Auch Bit-Variablen kann man nicht einfach in einer Kurve anzeigen. Für lange Messungen muss man ein Archiv anlegen,...

    Es gibt ja Software wie "SPS-Analyser" oder "WinPLC-Analyser". Gibt auch irgendeine Möglichkeit, sowas möglichst kostenlos zu realisieren? Oder kann das WinCC flexible auch und ich weiß nur nicht wie?

    Ich brauch jetzt nicht dringend eine Lösung, mich interessiert es nur und vielleicht brauche ich es ja irgendwann doch mal...

    MfG Günni
    Zitieren Zitieren S7-Daten schnell aufzeichnen und anzeigen  

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Du könntest dir einen Ringpuffer in der SPS schreiben, den du dann regelmässig mit WinCC flexible oder so ausliest.
    Libnodave wäre auch eine Möglichkeit.
    Hier im Forum gibt es auch schon das ein oder andere Beispiel dazu.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    Günni1977 (25.03.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Ja das kann WinCC Flex.
    SPS speichert die Daten mit eine Schnelle Takt, z.B. 10 ms.
    HMI zeigt die gespeicherte Daten als eine Kurve wenn die Daten bereit sind.

    Schau dir mal die "buffer bit triggered" Kurven an. (Es heisst etwas anders auf ein Deutsch-Sprachiges Flexible Installation).
    Jesper M. Pedersen

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    Günni1977 (25.03.2010)

  6. #4
    Avatar von Günni1977
    Günni1977 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    232
    Danke
    64
    Erhielt 25 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antworten. Mit Ringpuffer und bitgetriggerten Kurven hab ich mich auch schon beschäftigt. Ich hätte halt nur gern ne Lösung, ohne das S7-Programm "anzufassen".

    Libnodave hab ich auch oft gehört, aber noch nie wirklich verstanden, was das genau ist und kann...

    Trotzdem danke, vielleicht finde ich ja noch was anderes...

  7. #5
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ein seperates Programm hat mehr oder weniger die gleichen Probleme, wie dein Flex jetzt auch - die Daten müssen erstmal von der SPS zum Programm. Darüber hinaus würde es zusätzlich durch die schon laufende Kommunikation der vorhandenen Visu belastet.
    Wenn du also etwas schnelles brauchst, so ist der Weg, den dir Marlob und Jesper (und auch ich hätte dir das so empfohlen) genannt haben, schon der richtige Weg ...

    Gruß
    LL

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Günni1977 (25.03.2010)

  9. #6
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    93
    Danke
    4
    Erhielt 20 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    wenn an der SPS-CPU ein CP343-Ethernet verfücgbar ist, könntest Du die Variablen in String umwandeln und dann über TCP auf einen PC schicken.
    Habe ich schon gemacht.
    Auf dem PC habe ich mit PHP (winscockfunktionen) die Daten aufgenommen und in eine MySQL-Tabelle verfrachtet.
    Die Tabelle kann man dann weiterverwenden, eventuell in Excel Graph erzeugen, oder mit PHP-Funktionen über Internetbrowser graphische Anzeige und so weiter...
    Ging ganz gut, kamm teilweise auch unter 50ms.
    Das Ganze ist komplett OpenSource.

    Ich hoffe, Dir hiermit einen weitern Denkanstoß gegeben zu haben.

    Weiterhin viel Erfolg!
    S7_Programmer

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu S7_Programmer für den nützlichen Beitrag:

    Günni1977 (25.03.2010)

  11. #7
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Selbst wenn man 10 ms (oder 50 ms) Datenerfassung auf den PC konfigurieren wurde, beommt man nicht genau 10 ms (oder 50 ms) Takt.
    Das kann nur den SPS, und nur mit ein Zeitgesteuerte Interrupt.
    Jesper M. Pedersen

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    Günni1977 (25.03.2010)

  13. #8
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    93
    Danke
    4
    Erhielt 20 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    es kommt halt darauf an, wie man das Senden über TCP zum PC organisiert!
    Ich hatte den Vorteil, aus anderen Projekten eine Warteschlange zu kopieren, sodass nicht bei jeden Sendevorgang der Abschluß abgewartet werden mußte. Das Eintragen in die Warteschlange kann man dann in einem zeitgesteuerten Interrupt-OB gestalten (das brauchte ich noch nicht).

    Ich weis, dass es auch unzählige andere Möglichkeiten gibt, die Daten aus der SPS auszulesen. Die von mir genutzte Warteschlangenversion über TCP ist auch SPS-speicherintensiv ist, aber openSource kann man auch mal mit gutem Gewissen dem Kunden hinterlassen und keiner fragt nach Lizenzen und so...


    mit freundlichen Grüßen
    S7_Programmer

  14. #9
    Registriert seit
    27.12.2009
    Beiträge
    93
    Danke
    4
    Erhielt 20 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    da ist mir nochwas eingefallen....

    Ich habe PHP und MySQL von XAMPP. Das kann man ohne Installation auf (fast) jeden Windowsrechner vom USB-Stick starten (bei mir gings bisher immer, hoffentlich bleibt das auch so!)

    Gruß
    S/_Programmer

  15. #10
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Günni1977 Beitrag anzeigen
    ... Ich hätte halt nur gern ne Lösung, ohne das S7-Programm "anzufassen".
    ...
    davor hätte ich nicht prinzipiell Angst. Es sei denn, dass das Programm aus einer Hand stammt, deren Programmierstiel mir irgendwie sehr fremd vorkommen würde. Oder wenn ich weiß, dass die Zykluszeit keine weitere Belastung zulassen würde.

Ähnliche Themen

  1. Daten über mehrere Wochen aufzeichnen mit TwinCAT
    Von olitheis im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 08:15
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 11:27
  3. SPS Daten aufzeichnen
    Von Fluffi im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.10.2007, 21:42
  4. Daten aufzeichnen
    Von capri-fan im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 18:49
  5. Kontinuierliche Daten mit der S7 aufzeichnen
    Von Sebastian im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2006, 08:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •