Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: ProTool Projekt Upload

  1. #1
    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    128
    Danke
    58
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Forumexperten!
    Hab beim Kunden eine C7 621 (S7+OP). Die S7 und ProTool Projekte müssen von der Steuerung ausgelesen und auf die Ersatzsteuerung übertragen werden. Die Quellcods fehlen. Ist ProSave das richtige Tool für den Upload vom "OP" ?
    Danke
    Gruß
    manas
    Zitieren Zitieren ProTool Projekt Upload  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    SIMATIC C7
    - C7-633, C7-634, C7-635, C7-636
    kann prosave 7.4.4
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #3
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.775
    Danke
    51
    Erhielt 731 Danke für 436 Beiträge

    Standard

    Bei Protool gibt es die Funktion Rücktransfer

    Hier aus der Protool hilfe

    Rücktransfer von ProjektenEinschränkung
    Der Rücktransfer von Projekten ist nicht möglich beim TP 170A.
    Anwendung
    Durch den Transfer wird gewöhnlich nur das lauffähige Projekt auf das Bediengerät übertragen. Wenn Sie die ursprünglichen Projektdaten zur Weiterentwicklung des Projekts oder zur Fehleranalyse verwenden wollen, müssen diese auf dem Projektierungsgerät verbleiben.
    Auf Windows CE-Geräten (nur mit externem Speichermedium) können Sie jedoch nicht nur das generierte Projekt, sondern auch das Projekt selbst im Quellformat ablegen, so dass eine spätere Rückgewinnung (Rücktransfer) des Projekts vom Bediengerät möglich ist.
    Vorteil:
    Sie können so nachträglich Analysen und Änderungen an einem bestehenden Projekt vornehmen, auch wenn das ursprüngliche Projektiergerät nicht erreichbar ist oder auf dem Projektiergerät die Quelldatei (*.pdb) zum Projekt nicht mehr vorhanden ist.
    Voraussetzungen

    • Auf dem Bediengerät muss genügend Speicher vorhanden sein.
    • Auf dem Bediengerät muss der Ablageort für die Quelldatei eingestellt worden sein. Die Ablageorte für Projektdatei und Quelldatei können getrennt eingestellt werden: internes Flash bzw. PC-Karte (siehe Gerätehandbuch).
    • Der Transfer der Projektdatei muss mit Übertragung der Quelldatei vorgenommen werden.

    Was passiert beim Transfer und Rücktransfer?
    Beim Transfer mit Übertragung der Quelldatei wird das Projekt aus dem Quellformat (*.pdb) komprimiert und als Datei *.pdz auf das externe Speichermedium des Bediengeräts bzw. direkt auf den PC übertragen. Nach dem Rücktransfer wird die Datei in ProTool dekomprimiert. Am Projektiergerät müssen Sie dem neuen Projekt einen Namen geben.
    Hinweis
    Die rücktransferierte und dekomprimierte Projektdatei (*.pdb) kann nur mit einem ProTool geöffnet werden, dessen Versionsnummer größer oder gleich der Versionsnummer des Programms ist, mit dem das Projekt erstellt wurde.
    Vorsicht
    ProTool kann nicht überprüfen, ob die auf dem Bediengerät befindliche Quelldatei tatsächlich zu dem darauf betriebenen Projekt gehört. Wenn Sie irgendwann einmal einen Transfer "ohne Mitübertragung" der Quelldatei vorgenommen haben, sind eventuell noch alte Projektdaten auf dem Bediengerät. Die Daten können dann eventuell nicht mehr zum aktuell laufenden Projekt passen.
    Rücktransfer
    Wenn Sie Ihre Projektierung mit der Option "Rücktransfer ermöglichen" transferieren, so überträgt der Projektierungsrechner zusätzlich die komprimierte Quelldatei (*.pdz) auf die externe Speicherkarte des Bediengerätes. Wenn am Zielgerät keine Speicherkarte vorhanden ist, wird der Transfer beendet. Die für das Projekt relevanten Daten werden vorher jedoch vollständig übertragen, so dass die Runtime mit den transferierten Projektdaten gestartet werden kann.
    Hinweis
    Bei den Windows-basierten Geräten wird eine Speicherkarte für die Ablage der *.pdz-Datei benötigt.
    Verwenden Sie diese Option vorzugsweise für kleine und mittlere Projektierungen, um die Übertragungszeiten kurz zu halten.
    Für große Projektdateien haben Sie folgende Alternative:
    Übertragen Sie die Projektdatei als komprimierte *.arj-Datei mit der Backup-Funktion des Projektmanagers z.B. auf CF-Card. Schalten Sie zuvor ggf. Ihr Projekt in den Stand-alone-Modus, falls Sie in STEP7 integriert arbeiten. Betätigen Sie dazu im ProTool-Setup die Schaltfläche "Umschalten der ProTool-Integration in STEP7".
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  4. #4
    manas ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    128
    Danke
    58
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke für Euer feedback. Leider ist es nicht möglich

    Gruß
    manas
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren Rücktransfer  

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 13:52
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 16:04
  3. protool projekt in S7 weiterverwenden
    Von mknoellner im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 12:06
  4. Protool zweisprachiges Projekt??
    Von borra13 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 12:55
  5. ProTool projekt auf PC
    Von ottopaul im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 17:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •