Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Rezeptur laden: CPU-Stop durch falscher Datensatzname

  1. #1
    Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    27
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    Ich lade meine Rezepte über die Funktion "SchreibeDatensatzInSteuerung" an die SPS. Hierbei verwende ich den Datensatzname, der zuvor von der SPS an das OP übertragen wird.
    Wenn es allerdings keinen Datensatz mit diesem Namen gibt geht die CPU in STOP.
    Gibt es eine möglichkeit dies zu verhindern bzw. abzufangen, so das die Suche abgebrochen werden kann?

    (Ich verwende WinCC flexible 2008 SP1, HF2)
    Zitieren Zitieren Rezeptur laden: CPU-Stop durch falscher Datensatzname  

  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.207
    Danke
    927
    Erhielt 3.293 Danke für 2.662 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zizou Beitrag anzeigen
    Ich lade meine Rezepte über die Funktion "SchreibeDatensatzInSteuerung" an die SPS. Hierbei verwende ich den Datensatzname, der zuvor von der SPS an das OP übertragen wird.
    Das wäre mir neu, daß die SPS einen Datensatzname an das OP übermittelt.
    Kannst Du mal das Stück WinCCflex-Code mit dem Aufruf der Funktion "SchreibeDatensatzInSteuerung" posten? (bitte Code-Tags benutzen - der #-Button)
    Zitat Zitat von Zizou Beitrag anzeigen
    Wenn es allerdings keinen Datensatz mit diesem Namen gibt geht die CPU in STOP.
    Warum geht die CPU in STOP? Was sagt der Diagnosepuffer?
    Kopierst Du in der SPS den Datensatz noch wo andershin?

    Gruß
    Harald

  3. #3
    Zizou ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    27
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ich habe meinen Fehler gefunden.
    In meiner Schrittkette hatten sich ein paar Fehler eingeschlichen, die ich am Freitag nicht mehr erkannt habe.
    Wenn jetzt ein Datensatz gesucht wird, den es nicht gibt, wird dies über den Rückgabewert der Funktion "SchreibeDatensatzInSteuerung" mitgeteilt.

    Das wäre mir neu, daß die SPS einen Datensatzname an das OP übermittelt.
    Ich meinte damit, dass am Eingangsparameter "Datensatzname" der Funktion "SchreibeDatensatzInSteuerung" eine Zeichenkette aus einem DB anparametriert ist.
    Trotzdem Danke für die schnelle Unterstützung

Ähnliche Themen

  1. STOP durch CPU-Speicherverwaltung
    Von WGertzen im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 11:44
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 11:11
  3. Stop durch Perepherieverwaltung
    Von c.wehn im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 17:57
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 12:00
  5. Stop durch DBW ?
    Von Deep Blue im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 16:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •