Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Rezepturen WCF 2008 Sp2 und kein Ende

  1. #1
    Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    53
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich bin grade am verzweifeln. Ich habe im MP377 Touch mit WCF2008 SP2 eine Rezepturverwaltung aufgebaut mit 5 Werten. Diese greifen auf den DB100 DBD 214, DBD 218, DBD222, DBD216, DBD230 zu. Das ist der Solldatenbaustein für die Maschine. Die tatsächlichen Geberwerte kommen in den IstDatenbausten DB101 DBD214,DBD218,DBD222,DBD226,DBD230 rein. Nun möchte ich dem Bediener der Anlage später eine Funktion ermöglichen, dass wenn er ein nachstellen der Wegachsen während des Betriebes machen muß über einen Button z.b. Istwerte in Sollwerte übernehmen, das MP die Istwerte aus dem DB 101 ausliest und diese in die Rezeptur rein schreibt für das nächste Mal umrüsten. Bisher fand ich lediglich die Möglichkeit das ich die Werte aus dem DB100 ausgelesen und dann ins MP rein geschrieben bekam. Ich will aber wie gesagt den DB101 ansprechen um die Istwerte auszulesen und nicht den DB100 von den Sollwerten. Hat von Euch schon mal jemand da was gemacht? Bin für jede Hilfe dankbar.

    Gruß

    Jürgen
    Zitieren Zitieren Rezepturen WCF 2008 Sp2 und kein Ende  

  2. #2
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    obwohl ich etwas Mühe habe, mir das vorzustellen ...

    ... aber rein von der Aufgabenstellung her wäre das in der SPS zu lösen. Sprich, die Werte von DB101 nach DB100 kopieren.

    Ich verstehe nur nicht: ich vermute, der Bediener verstellt die zuvor aus dem Rezept geladenen Werte im DB100 (Sollwerte).(?)

  3. #3
    Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    53
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    ne der Bediener wählt seinen Datensatz über die Rezeptur an und schickt sie über das MP an die S7 in den Db100 rein. Danach drückt er Umrüsten start und die Achsen fahren auf diese Sollwerte. So nun kann es vorkommen das der Bediener während des Automatiks die Achsen geringfügig verstellen muß mit einem Tipptaster hoch / runter. dabei verstellen sich ja die Istwerte. So nun will ich das der Bediener später einfach einen Button drückt und das HMI übernimmt diese Istwerte aus der Steuerung in die Rezeptur. Ich bin nun schon an einem Skript angelangt und versuche eines zu schreiben. Aber ob das der richtige Weg ist?

    Gruß

    Jürgen

  4. #4
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Juergena Beitrag anzeigen
    ...
    Aber ob das der richtige Weg ist?
    ...
    viele Wege führen nach Rom, da sind auch viele "richtige" Wege darunter ...

  5. #5
    Registriert seit
    19.06.2003
    Ort
    Im Staub ...
    Beiträge
    337
    Danke
    115
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Juergena Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ne der Bediener wählt seinen Datensatz über die Rezeptur an und schickt sie über das MP an die S7 in den Db100 rein. Danach drückt er Umrüsten start und die Achsen fahren auf diese Sollwerte. So nun kann es vorkommen das der Bediener während des Automatiks die Achsen geringfügig verstellen muß mit einem Tipptaster hoch / runter. dabei verstellen sich ja die Istwerte. So nun will ich das der Bediener später einfach einen Button drückt und das HMI übernimmt diese Istwerte aus der Steuerung in die Rezeptur. Ich bin nun schon an einem Skript angelangt und versuche eines zu schreiben. Aber ob das der richtige Weg ist?

    Gruß

    Jürgen
    Ist die Rezeptur Offline? -> Werden die Werte mit dem Button schreiben in Steuerung übertragen?

  6. #6
    Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    53
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Jetzt steh ich grade auf dem Schlauch mit Offline. Aber die Werte werden mit Schreiben in Steuerungsbutton der Rezeptur drauf geschrieben.

  7. #7
    Registriert seit
    19.06.2003
    Ort
    Im Staub ...
    Beiträge
    337
    Danke
    115
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Juergena Beitrag anzeigen
    Jetzt steh ich grade auf dem Schlauch mit Offline. Aber die Werte werden mit Schreiben in Steuerungsbutton der Rezeptur drauf geschrieben.
    Wenn die Rezeptur Offline ist, arbeitet die S7 mit den im DB100 gespeicherten Werten. Gleichzeitig kannst Du am MP377 in die Rezepturanzeige andere Werte eingeben, ohne das die S7 davon beeinflusst wird. Erst mit dem Button 'Schreibe in Steuerung' werden die Werte übertragen.

    Wenn das so ist, kannst du folgendes machen ...
    1. Rezeptur muss wie gesagt auf Offline gestellt sein
    2. Die Variablen die im Rezept verwendet werden, die auf den DB100 verweisen, stellst du auf 'Aktualisierung nur auf Anforderung'.
    3. Mit einer Schaltfläche o.ä. rufst du ein script auf, dass die Istwerte aus dem DB101 nimmt und in die Variablen der Rezeptur kopiert (da die Rezeptur Offline ist, passiert das kopieren nur im MP377 internen Puffer - die S7 merkt nix davon). Wichtig ist aber: Die symbolischen Namen der Varliablen verwenden z.B. "Start_Achse_1".
    4. Im gleichen Script rufst du die Funktion auf 'RezepturanzeigeSpeichereDatensatz' (weiß jetzt grad nicht wie der Scriptbefehl in Englisch dafür lautet). Die im MP377 internen Puffer geänderten Rezepturvariablen werden dann in der Rezeptur gespeichert.
    Sollte es dafür keinen Scriptbefehl geben, dann gibt der Schaltfläche nach dem Scriptaufruf als 2.te Funktion 'RezepturanzeigeSpeichereDatensatz'.

    Das sollte funktionieren.

  8. #8
    Registriert seit
    19.06.2003
    Ort
    Im Staub ...
    Beiträge
    337
    Danke
    115
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hier noch ein paar Bildchen zu Offline usw.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg B1.JPG (14,4 KB, 18x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg B2.JPG (22,3 KB, 16x aufgerufen)

  9. #9
    Registriert seit
    05.06.2009
    Beiträge
    53
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von ssound1de Beitrag anzeigen
    Wenn die Rezeptur Offline ist, arbeitet die S7 mit den im DB100 gespeicherten Werten. Gleichzeitig kannst Du am MP377 in die Rezepturanzeige andere Werte eingeben, ohne das die S7 davon beeinflusst wird. Erst mit dem Button 'Schreibe in Steuerung' werden die Werte übertragen.

    Wenn das so ist, kannst du folgendes machen ...
    1. Rezeptur muss wie gesagt auf Offline gestellt sein
    2. Die Variablen die im Rezept verwendet werden, die auf den DB100 verweisen, stellst du auf 'Aktualisierung nur auf Anforderung'.
    3. Mit einer Schaltfläche o.ä. rufst du ein script auf, dass die Istwerte aus dem DB101 nimmt und in die Variablen der Rezeptur kopiert (da die Rezeptur Offline ist, passiert das kopieren nur im MP377 internen Puffer - die S7 merkt nix davon). Wichtig ist aber: Die symbolischen Namen der Varliablen verwenden z.B. "Start_Achse_1".
    4. Im gleichen Script rufst du die Funktion auf 'RezepturanzeigeSpeichereDatensatz' (weiß jetzt grad nicht wie der Scriptbefehl in Englisch dafür lautet). Die im MP377 internen Puffer geänderten Rezepturvariablen werden dann in der Rezeptur gespeichert.
    Sollte es dafür keinen Scriptbefehl geben, dann gibt der Schaltfläche nach dem Scriptaufruf als 2.te Funktion 'RezepturanzeigeSpeichereDatensatz'.

    Das sollte funktionieren.

    Hat leider alles nix gebracht. Ich ging sogar her habe eine 2.te Rezeptur von einer Kopie der ersten angelegt mit den Istwertvariablen und habe dann über ein skript Lade DatensatzausSPS dann ladeDatensatz Werkzeugspeicher 2 und speichere Datensatz Werkzeugspeicher 1 gemacht. Er holt sich die Daten in den Werkzeugspeicher 2 rein das sehe ich aber er überschreibt die anderen nicht drüber. Er rennt aber durch denn ich habe am Ende der Zeilen einen Merker setzen lassen und dieser wird gesetzt. So nun weiß ich nimmer weiter. HAt noch jemand nen Lösungsansatz? Wieso funktioniert das ganze prima wenn man auf dem selben DB als Soll und istwert ist aber nicht wenn man unterschiedliche DB´s zur Verfügung hat?

    Gruß

    Jürgen

  10. #10
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.710
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    du hast es ja ein paar Beiträge vorher schon geschrieben : mein Ansatz wäre es, das mit Scripten zu lösen. Für mich ist die ganze Rezepte-Kasperei in Flex und auch vorher schon in ProTool ein "rotes Tuch".
    Wenn du also irgendwann diesen Ansatz weiter verfolgen möchtest dann "nur Mut".

    Gruß
    Larry

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    Der Pfälzer (25.06.2010)

Ähnliche Themen

  1. WinCC 2008 - KTP Panel kein Login
    Von mzva im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2010, 22:16
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 20:40
  3. WinCC Flex 2008 kein OP17 vorhanden.
    Von mkRE im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 09:11
  4. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 11:14
  5. WinCC flex 2008 und kein Ende...
    Von Papschtler im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 07:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •