Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: WinCC Flex & VB.NET ClassLiary (dll, ocx)

  1. #1
    Registriert seit
    30.06.2007
    Ort
    Minden (Westf.)
    Beiträge
    178
    Danke
    42
    Erhielt 21 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe vor ein paar Jahren ein ActiveX in Visual Basic 6.0 geschrieben, welches in WinCC Flexible Advanced für eine PC- Runtime eingebunden wurde. Das Funktioniert soweit sehr gut. Jetzt möchte der Kunde eine weitere WinCC- Flex- Anwendung für eine neue Anlage, für die ich nun das ActiveX in VB.NET 2008/2010 schreiben möchte.
    Leider kann ich dieses nicht in WinCC flex 2008 einbinden.
    Gibt es eine Möglichkeit, mit VB.NET erzeugte Controls in Flex einzubinden?

    Gruß
    Stefan


    Zitieren Zitieren WinCC Flex & VB.NET ClassLiary (dll, ocx)  

  2. #2
    Avatar von StefanK
    StefanK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.06.2007
    Ort
    Minden (Westf.)
    Beiträge
    178
    Danke
    42
    Erhielt 21 Danke für 21 Beiträge

    Daumen runter

    Hallo, ich habe keine annehmbare Lösung für die Aufgabe gefunden, der Kunde hat auch andere Anforderungen an die Datenbank gestellt so das ich jetzt eine eigenständige Lösung in VB.NET erstelle. Meiner Meinung nach ist und bleibt WinCC flex ein alter Holzkarren ohne Räder mit angezogenen Bremsen.
    nun denn...


    Zitieren Zitieren Dann halt anders...  

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    Hallo Stefan,
    soweit ich mit der Sache vertraut bin kannst du in Flex nur ActiveX-Elemente einbinden und die kannst du mit VB >= 2008 ja nicht mehr erstellen.

    VS kann das nur noch im C++ \ MFC - Bereich ...

    Aber das Thema ist für mich (aus einem anderen Grund) doch interessant - wenn ich auch nicht viel dazu beitragen kann. Was hast du denn mit VB2005 / 6.0 für ein ActiveX erstellt ? Würdest du dazu ggf. etwas offen legen ?

    Gruß
    Larry

  4. #4
    Avatar von StefanK
    StefanK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.06.2007
    Ort
    Minden (Westf.)
    Beiträge
    178
    Danke
    42
    Erhielt 21 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Hi, sorry, hat ein bisschen gedauert (war unterwegs).

    Ich habe das Active-X mit VB 6 erstellt:

    Projekttyp: Active-X Steuerelement

    Die Variablen werden dann einfach als Property Let/Get angelegt:
    Hier die Eigenschaft "StartSave", die in meinem Fall bei Wertänderung auf TRUE eine Prozedur "Prozess" angestoßen hat:
    Code:
    Public Property Let StartSave(ByVal nStartSave As Boolean)
      bStartSave = nStartSave
      If bStartSave = True Then
        lblState.Caption = 1
        Prozess
      End If
      PropertyChanged "StartSave"
    End Property
    Public Property Get StartSave() As Boolean
      StartSave = bStartSave
    End Property
    In der Prozedur "Prozess" werden dann alle weiteren Werte gelesen:
    Code:
    Public Property Let Variante(ByVal NVal00 As String)
      nNVal(0) = NVal00
    End Property
    Public Property Get Variante() As String
        Variante = nNVal(0)
    End Property
    
    Public Property Let ErrorNr(ByVal NVal01 As Integer)
      nNVal(1) = CStr(NVal01)
    End Property
    Public Property Get ErrorNr() As Integer
    End Property
    
    '##################### B1 ########################
    Public Property Let KIstK1Min(ByVal NVal02 As Single)
      nNVal(2) = CStr(NVal02)
    End Property
    Public Property Get KIstK1Min() As Single
    End Property
    
    Public Property Let KIstK1Max(ByVal NVal03 As Single)
      nNVal(3) = CStr(NVal03)
    End Property
    Public Property Get KIstK1Max() As Single
    End Property
    
    Public Property Let KIstK2Min(ByVal NVal04 As Single)
      nNVal(4) = CStr(NVal04)
    End Property
    Public Property Get KIstK2Min() As Single
    End Property
    und in eine (ich gehöre ins Museum) dBase Datenbank geschrieben.

    In WinCC- flex erscheinen dann folgende Variablennamen:
    StartSave
    Variante
    ErrorNr
    KIstK1Min
    KIstK1Max
    KIstK2Min
    welche dann in Flex per Variablenauswahl angebunden werden können.

    Ich habe mein OCX auf der Vorlage plaziert, da es permanent funktionieren musste, unabhängig in welchen Bild man ist.


    Gruß
    Stefan


    Zitieren Zitieren Ja, klar.  

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu StefanK für den nützlichen Beitrag:

    Larry Laffer (21.10.2010)

  6. #5
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    Hallo Stefan,
    noch einmal dazu :
    Hast du auch schon mal etwas gemacht, was zu Animationszwecken diente ?

    Gruß
    Larry

  7. #6
    Avatar von StefanK
    StefanK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.06.2007
    Ort
    Minden (Westf.)
    Beiträge
    178
    Danke
    42
    Erhielt 21 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Hallo Larry,
    Animationen o.ä. habe ich so noch nicht gemacht. Hast du aktuell Interesse an so etwas, wie sollte das aussehen? Hab kein Problem zur Zeit mich mit so etwas zu beschäftigen.

    Gruß
    Stefan


    Zitieren Zitieren Leider nicht...  

  8. #7
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    Hallo Stefan,
    Danke für das Angebot.
    Ich komme zwar mittlerweile recht gut mit VB2010 klar - bei VB6 habe ich aber klare Defizite - schon allein wegen dem inszwischen schon liebgewonnenen Handling des Intellisense ...

    Aus gegebenen Anlass würde mich einfach ein Shape (vorzugsweise rund) interessieren, das 2 oder 3 Boolean-Properties hat, die einfach nur die Farbe desselben ändern. Z.B. myBool_1 -> grün, myBool_2 -> gelb und beide zusammen -> rot.
    Ich denke, dann hätte ich schon einen guten Start ...

    Einen schönen Sonntag noch ...
    Gruß
    Larry

  9. #8
    Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Stefan , hallo Larry.
    Ich interessiere für auch für das Thema .Net (DLL) in Verbindung mit WinCC (nicht flex) . Die ersten dynamischen Controls habe ich erfolgreich einbinden können. Da ich aber weiter kaum Informationen im Netz finde, wäre es gut , wenn man sich hier im Forum zum Thema .Net etwas unterstützen würde.
    Was mich als nächstes Interessieren würde, wäre die Verbindung von und nach den Variablen auf der WinCC ebene. Also wie lese ich die Variablen in .Net ein und wie kann ich Variablen in WinCC verändern.

    Vielen Dank im Voraus

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 10:38
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 10:24
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 08:45
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 17:40
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2005, 21:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •