Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: VB.Net Visu auf Vipa SPS über Libnodave

  1. #21
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Unter den Deklarationen fehlt noch die funktion openSocket, um eine TCP/IP-Verbindung herzustellen. Das Ergebnis von openSocket benutzt du in daveNewinterface, so wie vorher das von setport.
    die Deklaration von openSocket sollte in etwa so aussehen:

    function openSocket(byVal port As Long, byVal peer As String) Alias "_openSocket@8" As Long

    Schau dir am besten die C-Quellen von testMPI.c und testISO_TCP.c im Verzeichnis simplified an.
    Und du mußt daveProtoISO_TCP als protokoll angeben.

  2. #22
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Noch etwas "Fertigfutter": Die folgende Datei enthält eine Variante von sub readFromPLC, die erfolgreich mit IBH-NetLink gelaufen hat.
    Damit habt ihr gültige Deklarationen von openSocket und daveSetTimeout. Die sind in gleicher Weise für ISO over TCP zu gebrauchen. Hatte aber keine SPS mit Ethernet oder CP zur Hand.

  3. #23
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Hi Zottel,

    da ich nun wieder etwas mehr Zeit für "Hobby" habe, werde ich mal sehen, ob es nicht noch eine Aufgabe für mich gibt. Du weisst, mein Steckenpferd ist Pascal/Delphi. Wir hatten ja schon mal geplaudert, mich würde ein Interface zum CP5611 und USB interessieren...
    Also über RS232 läuft das LinNoDave ja echt Supi und macht auch nach SPS-Ausfall wieder weiter...

    Gruß

    Lazarus

    P.S.: Meine Webpage wird eventuell auch wiederbelebt, aber mit breiter gefächerten Themen
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




  4. #24
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lazarus™
    Hi Zottel,
    da ich nun wieder etwas mehr Zeit für "Hobby" habe, werde ich mal sehen, ob es nicht noch eine Aufgabe für mich gibt. Du weisst, mein Steckenpferd ist Pascal/Delphi. Wir hatten ja schon mal geplaudert, mich würde ein Interface zum CP5611
    Na ja, von dem CP5611 bin ich nicht so begeistert:
    Unter Windows könnte man die vorhandenen Treiber und Bibliotheken nutzen. So macht das AgLink wahrscheinlich auch. Unter LINUX muß man bei 0 beginnen. Brächte man eine hypothetische Linux-Lösung nach Windows, vertrüge es sich nicht mehr mit Step7 oder anderen Produkten, die auf den Siemens-Treibern aufsetzen.
    Lohnt der doppelte Aufwand?
    Im Prinzip ist der CP5611 wohl ein Profibus-Master ASIC (hab die Typenbezeichnug vergessen), das mit einem PCI-Interface verbandelt ist. Das ASIC ist dokumentiert und die Dokumetation frei zugänglich. Wenn man wüßte, wie seine Register und der dual-port-Speicher in den PCI-Adressraum eingeblendet werden, könnte man Software dafür schreiben. Leider hat das ASIC so wenige lesbare Register, noch dazu solche, deren Inhalt nach einem Reset definiert wäre, daß es etwas schwer herauszufinden ist.
    CP5611 paßt nicht ins Notebook. CP5511 paßt nicht in einen Desktop-PC.
    Wenn ich einen PC in eine Maschine/Produktionshalle stelle, ist es das beste, er hat keine eingebaute Zusatzhardware und bootet vom Netzwerk. Dann kann man einfach einen anderen hinstellen, keine Bastelei, keine Installation.
    und USB interessieren...
    Hier wird es richtig interessant:
    CP an USB wäre also ideal. Nun gibt es ja USB/MPI(Profibus)-Adapter. Leider sind das jedoch alles serielle Adapter. Das bedeutet, die USB-Seite muß dazu bereit sein, einzelne Zeichen zu empfangen. Im Prinzip ein Interrupt pro Zeichen (vom FIFO abgesehen).
    Man müßte also nur mal einen USB-Profibus Adapter konstruieren, der als "Netzwerkkarte" agiert, also grundsätzlich ganze Pakete behandelt.
    USB1.1 ist mit 12MBaud genauso schnell wie Profibus, mindestens USB2.0 kann auch noch den eventuellem Overhead verlustfrei behandeln.
    Rezepte:
    1. Die ordentliche Lösung: Einen USB2.0--Chip und ein Profibus-ASIC verbinden.
    2. Die Billig.Lösung, etwas langsamer und nicht Profibus-zertifiziert: USB 1.x und Profibus auf einem Mikrocontroller implementieren. Gäbe immer noch ein ordentlich schnelles Programmierwerkzeug.
    Also über RS232 läuft das LinNoDave ja echt Supi und macht auch nach SPS-Ausfall wieder weiter...
    Über Ethernet auch. Und mit USB-MPI-Adaptern, die einen COM-Port emulieren sollte es auch keine Probleme geben...aber danke, daß du es sagst; ich meinte schon, die Diskussion von Problemen rückte Libnodave in ein schlechtes Licht.

  5. #25
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Zottel, vielleicht hast du recht und ich knicke die CP5611 idee. Aber an der USB Variante bleibe ich mal dran. Also mein Siemens USB Konverter arbeitet irgendwie nicht als Com-Port, weil Schnittstelle ist USB (?). Und genau das meinte ich... Na ich bleibe da mal fleissig

    Also ich meinte auch nicht Ethernet geht schlecht *gggg* Ich habe es nur noch nicht benutzt/getestet... Also meine Meinung ist eben, das LibNoDave besser ist als Prodave, da nicht erst so eine fette Software installiert wird und Prodave wird nicht mehr weiterentwickelt, habe ich gehört. Deine Lib wohl schon. UND (!) nicht als Hauptgrund, aber deine lib ist Free... Was nicht heissen soll, das du nicht doch ein paar von diesen kleinen bunten Zetteln mit verschiedenen Zahlen drauf verdient hast

    Kurz: Die Diskussion über gut und schlecht ist eigentlich quatsch, da es einfach ein klares GUT gibt ...
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




  6. #26
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lazarus™
    ...Also mein Siemens USB Konverter arbeitet irgendwie nicht als Com-Port, weil Schnittstelle ist USB (?). Und genau das meinte ich... Na ich bleibe da mal fleissig
    Was ist das für ein Ding? Bestellnummer? Kostenpunkt? Ist es vewrgleichbar schnell mit einem CP?

  7. #27
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    SIMATIC PC Adapter USB V1.2 6ES7972-0CB20-0XA0

    · Der Betrieb an homogenen PPI-Netzen wurde realisiert
    · Der PC Adapter USB gibt den MPI-Bus frei, wenn er allein im Ring ist und „PG/PC ist einziger Master am Bus“ deaktiviert ist (gilt bei den Schnittstellenparametrierungen „PC Adapter (MPI)“ und „PC Adapter (PROFIBUS)“.
    Der PC Adapter USB gibt immer den MPI-Bus frei, wenn er allein im Ring ist und die Schnittstellenparametrierungen „PC Adapter(AUTO)“ verwendet wird.
    · Der PC Adapter USB kann an PROFIBUS-Netze, bei denen die höchste Teilnehmeradresse zwischen 1 und 126 mit einer Schrittweite von 1 eingestellt ist, betrieben werden.

    Maximale Geschwindigkeit 1,5MBit auf RS485 / 12MBit auf USB Seite (?)
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




  8. #28
    Registriert seit
    26.02.2004
    Beiträge
    123
    Danke
    2
    Erhielt 9 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel
    Nun gibt es ja USB/MPI(Profibus)-Adapter. Leider sind das jedoch alles serielle Adapter.
    Guten Tag,

    der USB-Adapter von Siemens hat keinen virtuellen Serielltreiber sondern wird direkt angesprochen.

    Zitat Zitat von Zottel
    1. Die ordentliche Lösung: Einen USB2.0--Chip und ein Profibus-ASIC verbinden.
    2. Die Billig.Lösung, etwas langsamer und nicht Profibus-zertifiziert: USB 1.x und Profibus auf einem Mikrocontroller implementieren. Gäbe immer noch ein ordentlich schnelles Programmierwerkzeug.
    Bei Delta Logic habe ich für sowas eine Werbung gesehen, bis 480 MBit Datenrate, über USB 2.0. Muss da mal fragen ob das Teil auch mit dem Simaticmanager funzt.

  9. #29
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Ich habe die Attachments hier gelöscht. Es gibt nun eine "offizielle" Version 0.7.2 mit VB-Unterstützung. Benutzer sollten sich diese besorgen, weil sie fast alle Funktionen unterstützt und (bei richtiger Verwendung) benutzten Speicher auch wieder freigibt und Strings richtig nach VB kopiert.

  10. #30
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Seppl
    Bei Delta Logic habe ich für sowas eine Werbung gesehen, bis 480 MBit Datenrate, über USB 2.0. Muss da mal fragen ob das Teil auch mit dem Simaticmanager funzt.
    Mahlzeit,

    die 480 Mbit/s gelten nur für die USB-Seite, PROFIBUS
    halt mit 12 MBit/s und automatischer Erkennung der
    Übertragungsrate.

    Die Software von Siemens wird natürlich unterstützt,
    hier ist die Freigabetabelle:

    http://www.deltalogic.de/software/s7-net_freigabe.htm

    Sollten Sie eine Hard- und/oder Software haben die
    nicht unterstützt wird, bitte eine nachricht per E-mail
    an support@deltalogic.de oder hier ins Forum.

    Viele Grüße

    Gerhard Bäurle
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

Ähnliche Themen

  1. Visu, Datenloggen und mehr an einer Vipa
    Von Thomasheins11 im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2015, 20:34
  2. Libnodave mit Vipa und Green Cable
    Von yogiba im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 22:27
  3. Vipa CPU314ST/DPM + TP + libnodave
    Von Otto im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 18:56
  4. LibnoDave AS551 und VIPA CPU 243
    Von PeterEF im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 07:52
  5. Libnodave & VIPA-SPS über Green-Cable ?
    Von CarstenN im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 23:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •