Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Betriebsstundenzähler über C oder VBS

  1. #1
    Registriert seit
    12.08.2009
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Cool


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich projektiere gerade eine Visualisierung (WinCC) zu einer Anlage eines Fremdlieferanten.
    Für einige Aggregate muss ich einen Betriebsstundenzähler realisieren.
    Da meine Firma und die Firma des Anlagenherstellers sich verkracht haben und nur noch über Anwälte kommunizieren, habe ich keine Möglichkeit auf die s7-Steuerung zuzugreifen.
    Kennt einer von euch vielleicht eine Möglchkeit wie man einen solchen Zähler unter C oder VBS programmieren kann?
    Zitieren Zitieren Betriebsstundenzähler über C oder VBS  

  2. #2
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Du hast wahrscheinlich die Idee mit der Betriebsmeldung einen internen Betriebsstundenzähler aufzubauen, oder? Das halte ich für keine so gute Lösung, da man diesen Zählerwert bei Beendigung/Neustart der Runtime sichern und wieder neu laden müsste.

    Du könntest das aber auch über das WinCC-Taglogging umsetzen:

    1) Prozesswertarchiv anlegen:
    Dort die Betriebsmeldung des Antriebs als Archiv anlegen. Archivierung z.B. im Sekundenzyklus. Unter den Parametern stellst du "Archivierung immer" ein.

    In diesem Archiv erhältst du somit einen sekündlichen Eintrag mit 1 oder 0

    2) Verdichtungsarchiv anlegen:
    Verdichtungsarchiv für eine Stunde anlegen. Eine neue Variable anlegen und mit der vorher im Prozesswertarchiv angelegten Archiv-Variable verknüpfen. Unter den Parametern stellst du als Verdichtung die Option "Summe" ein.

    In dem Verdichtungsarchiv erhältst du dann einen Sekundenzähler des Antriebes. Für längere Archivierung würde ich dann noch ein weiteres Verdichtungsarchiv über einen entsprechend langen Zeitraum (Tag, Monat, Jahr) anlegen, welches auf das stündliche Archiv zugreift.

    Kleiner Wermutstropfen:
    Du hast damit nur einen Sekundenzähler.
    Um damit einen Betriebsstundenzähler aufzubauen, müsstest du aus der binären Meldung irgendwie einen Real-Wert mit der entsprechenden Wertigkeit generieren. Bei sekündlicher Aufzeichnung z.B. bei Betrieb den Wert 1/3600 in das Prozesswertarchiv schreiben.

    Die Vorgehensweise sollte so grundsätzlich jedoch funktionieren. Und du kannst dem Betreiber noch einen schönen Betriebsstunden-Report erstellen.

Ähnliche Themen

  1. Coros OP15 an S7-300 über DP oder MPI
    Von Mahlzeit im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 14:44
  2. Daten über XML oder csv einlesen?
    Von Bensen83 im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 09:53
  3. HLK über SAIA, oder Vergleichbar...
    Von nade im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 21:18
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.06.2008, 18:30
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.2006, 16:31

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •