Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: WinCC flexible Meldearchiv: Aufzeichnung +-2 Stunden nach Fehler

  1. #1
    Registriert seit
    07.09.2009
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich beschäftige mich derzeit intensiv mit einer Archivierungsfunktion realisiert mit WinCC flexible. Durch verschiedene Recherchen und einiger Siemens Dokumentationen bin ich leider noch nicht auf die "perfekte" Lösung gekommen. Hier eine kurze Erläuterung über mein Vorhaben:

    - Projektiert sind ca. 100 Bitmeldungen (Zustände von Schaltern, Sensoren, etc.)
    - Per S7 werden die 100 Triggerbits gebildet und jede Sekunden zyklisch von flexible abgefragt
    - Die Meldetexte inkl. Uhrzeit bei Änderung usw. sollen in einem Archiv abgelegt werden

    Jetzt um "schwierigen" Teil:

    In der S7 wird durch eine Logikverknüpfung ein "Fehlerbit" gebildet. Sobald dieses Fehlerbit auf den Zustand = 1 wechselt, sollen die Anlagenzustände von vor 2 Stunden sowie für die nächsten 2 Stunden archiviert werden.

    Im Klartext: Sobald ein Fehler Auftritt, sollen die Bitmeldungen der vergangenen sowie der kommenden 2 Stunden separat in einem Archiv abgelegt werden.

    Eine Anleitung, wie ich per Skript neue Archive erstelle und auch vorhanden Archive zur Auswertung laden kann gibt es von Siemens. Allerdings finde ich keinen Weg diese soweit anzupassen, dass ich den von mir gewünschten Zweck erfüllen kann. Hinzukommt, das ich mit Skripten in flexible noch keine Erfahrung habe.

    Für Hinweise sowie Hilfe zu meinem Thema wäre ich euch sehr dankbar
    Zitieren Zitieren WinCC flexible Meldearchiv: Aufzeichnung +-2 Stunden nach Fehler  

  2. #2
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    in diesem fall würde ich das in der S7 lösen und im flex dann den DB anzeigen und ev als Rezept abspeichern.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.399 Danke für 1.999 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    bei dieser doch sehr speziellen Aufgabe kann Flex dich selbst nicht besonders unterstützen - du mußt da schon auf Scripte zugreifen. In der SPS würde ich das aber (bei 100 Bitmeldungen) auf gar keinen Fall nachhalten.

    Von der Umsetzung her geht es so, dass du quasi kontinuierlich aufzeichnest in einem festen Zeitraster (z.B. alle 10 Sek. alle relevanten Informationen in eine Datenzeile schreiben). Hast du nun einen Zustand, zu dem du diese Auswertung brauchst, so kannst du die gespeicherte Datei nach in Frage kommenden Informationen scannen und die dann seperat ausgeben.
    Hier stellt sich dann die Frage nach der Darstellung - m.W. gibt es da in Flex auch wieder nichts, dass du dazu "missbrauchen" könntest.

    Insgesamt wäre es warscheinlich eher so, dass du dafür eine eigenständige Anwendung (als PC-Programm) hernehmen solltest - also entweder etwas versuchen zu finden, was schon so arbeitet oder etwas selbst erstellen. Hier wäre dann aber Hochsprachenwissen und PC-Programmierung (so oder so) gefragt.

    Gruß
    Larry

  4. #4
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    232
    Danke
    64
    Erhielt 25 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von akus0n Beitrag anzeigen
    In der S7 wird durch eine Logikverknüpfung ein "Fehlerbit" gebildet. Sobald dieses Fehlerbit auf den Zustand = 1 wechselt, sollen die Anlagenzustände von vor 2 Stunden sowie für die nächsten 2 Stunden archiviert werden.

    Im Klartext: Sobald ein Fehler Auftritt, sollen die Bitmeldungen der vergangenen sowie der kommenden 2 Stunden separat in einem Archiv abgelegt werden.
    Hi,
    du könntest doch in flexible 2 Archive anlegen. Das eine als Umlaufarchiv archiviert ständig die Meldungen von 2 Stunden. Bei Fehler stoppst du dieses Archiv und startest das 2.Archiv. Nach 2 Stunden (z.B. über weiteres Bit in SPS) stoppst du dann das 2.Archiv.

  5. #5
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    vorrausgesetzt dein archiv ist gross genug...
    du kennst doch den zeitpunkt des events. 2 stunden warten.
    nach den 2 stunden liest das meldearchiv ein und wertest die uhrzeit aus.
    alles was von -4 stunden bis 0 stunden ist schreibst du in eine neue datei. fertig
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 22:28
  2. WinCC flexible, Meldearchiv Anzeige Status KGQ
    Von Steuerungstechnik im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 10:14
  3. WinCC User-Archive, Fehler nach Erweiterung
    Von Helmpflicht im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 13:43
  4. INT nach TIME aber in Stunden
    Von Speedo im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 19:02
  5. flexible - Fehler nach Löschen der TEMP
    Von s.kraut im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 12:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •