Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: EB als Bildumschlag

  1. #1
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi zusammen,

    ich hab hier eine Anlage mit ca. 200 Motoren, jeder Antrieb gibt mir ein Byte raus, für diverse Meldungen Auto, Betrieb, Störung usw.
    Auf meinem Panel soll dieser in einem Button entsprechend die Farbe umschlage, kann ich hierzu direkt das EB nutzen? Oder bekomm ich da bei der Menge ein Problem?

    Dann hab ich noch eine Frage, ob es ein Problem ist, wenn ich die Eingänge in der Symboletabelle 2x deklariere? z.B E 0.0 = Motor 1 Störung; E 0.1 Motor 1 Betrieb usw. und dann entsprechend für das Panel; EB0 = Motor 1; EB1 = Motor usw.

    Lg
    Zitieren Zitieren EB als Bildumschlag  

  2. #2
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Welche HMI hast du?
    mfG Aventinus

  3. #3
    Katrin1982 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    MPP377 19 Zoll

  4. #4
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.065
    Danke
    2.794
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Hallo Katrin,
    du kannst das mit EB machen, natürlich schlucken die Anzahl der Variabeln
    Komunikationleistung, daher ist es Sinnvoll für das Panel einen eigenen
    Kommunikationskanal anzulegen. Sinnvoll ist da vlt. wenn es die Steuerung
    hergibt einen eigenen Profinet Anschluss.
    Um einen Farbumschlag für dein Button zu machen, ist das Eingangsbyte,
    schon der richtige Weg.
    Das mit den Eingängen einmal Bitweise in der Symboltabelle und einmal
    gesammelt als Byte geht auch Problemmlos, macht auch sogar Sinn, vlt.
    dafür einen Sinnvollen Symbol Namen erstellen z.b. 111-M71 [Status] für
    das Byte und für den Eingang 111-M71 [Stoerung], 111-M71 [Betrieb] usw.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #5
    Katrin1982 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.10.2010
    Beiträge
    134
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja, super. Besten Dank.

    Dann leg ich mal los, mal schauen wie lange ich in meiner Tabelle jetzt verschwinden werde.

  6. #6
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.316
    Danke
    932
    Erhielt 3.331 Danke für 2.689 Beiträge

    Standard

    Ich würde mit der HMI nicht direkt auf die EB gehen, sondern über einen Koppel-DB rangieren. Dann muß man bei einer Verdrahtungsänderung die HMI nicht anpassen. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, daß jeder Antrieb bei Dir ein ganzes Eingangsbyte belegt. Das Rangieren über den Koppel-DB gibt zusätzlich die Möglichkeit, ein für alle Antriebe gleich aufgebautes Statusbyte zu benutzen und kann fertig parametrierte Motorsymbole kopieren oder auch Bildbausteine einsetzen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. #7
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Ich würde mit der HMI nicht direkt auf die EB gehen, sondern über einen Koppel-DB rangieren.
    , Absolut
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, daß jeder Antrieb bei Dir ein ganzes Eingangsbyte belegt.
    Katrin schreibt ja auch nur von zwei Eingängen (Betrieb und Störung), das Statusbyte ist dann das "gebildete" Statusbyte.
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Das Rangieren über den Koppel-DB gibt zusätzlich die Möglichkeit, ein für alle Antriebe gleich aufgebautes Statusbyte zu benutzen und kann fertig parametrierte Motorsymbole kopieren oder auch Bildbausteine einsetzen.
    Genau, und in der SPS dann alles über ein Array of Byte strukturieren, und den Strukt dann noch als UDT definieren.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  8. #8
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.316
    Danke
    932
    Erhielt 3.331 Danke für 2.689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Katrin1982 Beitrag anzeigen
    ich hab hier eine Anlage mit ca. 200 Motoren, jeder Antrieb gibt mir ein Byte raus, für diverse Meldungen Auto, Betrieb, Störung usw.
    Die Motor-Stati scheinen wohl doch schon als gleich aufgebaute Byte vorzuliegen.
    Bei 200 Motoren = 200 Eingangsbyte kann das Statusbyte aber eigentlich nur über irgendeine Kommunikation kommen.
    Dann kann ich mir eine Verschiebung der Byte-Adressen bei späterem Hinzufügen von Motoren lebhaft vorstellen.
    Da macht das Rangieren über einen Koppel-DB noch mehr Sinn.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  9. #9
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.316
    Danke
    932
    Erhielt 3.331 Danke für 2.689 Beiträge

    Standard

    Nochwas:
    Liegen die 200 EB alle im Prozessabbild?
    Der Zugriff des Panels auf PEB ist (falls überhaupt möglich) sehr zeitraubend.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  10. #10
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.065
    Danke
    2.794
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Dann kann ich mir eine Verschiebung der Byte-Adressen bei späterem Hinzufügen von Motoren lebhaft vorstellen.
    Arbeitet ihr wirklich so?
    Es kommt ein Motor mehr in die Anlage und der muss dann ausgerechnet
    auf das EB0 ? Als Folge müssen dann 200 Eingänge umverdratet werden.

    Wir machen uns das in der Praxis ganz einfach, wir würden ganz einfach
    das EB201 nutzen
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •