Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Variablen aus Step 7 einbinden

  1. #11
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    *In Netpro ist CPU ---- HMI verbunden ?

    *Speichern übersetzen......

    *In WincFlex ist unter Verbindungen CPU----HMI verbunden?

    *In WinccFlex ist Integration in Step7 ausgewählt.

    *Jetzt irgendeine Variable aus dem Step7 Projekt auswählen (z.B. an einem Schalter)

    *Diese Variable muss in WinccFlex unter Variablen stehen (mit Symbol).

    *Alles neu generieren und speichern. (Übertragen, wenn online)

    *WinccFlex schließen

    *Step7 Projekt archivieren.

    *Diese Archiv auf deinem Lappi dearchivieren.

  2. #12
    Pappastrado ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten in NetPro ist wie in einem meiner Bilder zu sehen die HMI nicht mit der CPU verbunden, trotzdem funktioniert
    die Maschine! Variablen einfügen lassen sich trotzdem nicht!
    Allerdings wenn ich im Step 7 Programm über "Einfügen-HMI Station" mein Pannel ins Projekt lade und dann eben erst meine WinCC Oberfläche konstruiere dann funktiont es!
    Zuvor habe ich immer versucht ein Projekt in WinCC anzulegen dann in WinCC über "Projekt-in Step7 integrieren" dann hatte ich zwar meine Bilder etc. in Step7 konnte dann aber in WinCC nicht auf die Vartiablen aus Step7 zugreifen!

  3. #13
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    232
    Danke
    64
    Erhielt 25 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Pappastrado Beitrag anzeigen
    Hallo

    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten in NetPro ist wie in einem meiner Bilder zu sehen die HMI nicht mit der CPU verbunden, trotzdem funktioniert
    die Maschine! Variablen einfügen lassen sich trotzdem nicht!
    Allerdings wenn ich im Step 7 Programm über "Einfügen-HMI Station" mein Pannel ins Projekt lade und dann eben erst meine WinCC Oberfläche konstruiere dann funktiont es!
    Zuvor habe ich immer versucht ein Projekt in WinCC anzulegen dann in WinCC über "Projekt-in Step7 integrieren" dann hatte ich zwar meine Bilder etc. in Step7 konnte dann aber in WinCC nicht auf die Vartiablen aus Step7 zugreifen!
    Natürlich funktioniert es. Die HMI greift auf die Adressen zu, nicht auf deine S7-Symbole. Wenn die HMI aber verbunden ist und es "über NETPro weiß", dann kannst du auch auf die Symbole hinter den Adressen zugreifen und so diese einfach in die HMI einbinden.

  4. #14
    Pappastrado ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen

    Also ich hatte die Maschine soweit am laufen, allerdings habe ich über WinCC über Setze Bit direkt Sensoren angesteuert, das heißt doch ich habe dann mein S7 Programm manipuliert, da ich in der HMI sage setzt SensorX z.B. auf 1???

    Anbei ein Screenshot meines S7 Programms:

    Kurz zur Erläuterung:
    Erstellen Sie ein S7 Programm mit S7-Graph. Der Zylinder der Station 1 soll nach betätigen des Sensors „S10“ durch den Anwender nach unten fahren und die Grundplatte auf dem Fließband ablegen! Anschließend soll der Zylinder wieder in Ausgangsposition zurückfahren. Das Fließband soll die Palette zum Transferknoten 1 bewegen. Bei Aktivierung des letzten Sensors am Transferknoten 1 soll das Band stoppen! Dieses Projekt soll über einen Panel dessen Oberfläche mit WinCC flexible zu implementieren ist, gestartet und überwacht werden können. Die Anlage darf erst wieder gestartet werden können, wenn die Palette am Ende des Transferknoten 1 entnommen wurde. Hierzu muss am Panel ein entsprechender Warnhinweis implementiert sein. Jeder verwendete Aktor muss sich am Ende des Programms in seinem Ausgangszustand befinden.

    Kurzbeschreibung:
    1. HMI duch betätigen eines Buttons "BAND GO" soll V4 gesetzt werden
    2. Jetzt soll ein Hinweisfenster kommen, das dem Anwender sagt dass er S10 betätigen muss!
    3. Nach betätigen von S10 soll Hinweisfenster wieder verschwinden und Zylinder runterfahren d.h. Maschine Startet!
    4. Bei Betätigung von "S15"soll Symbol (jpg. blinken) nach 5sec!
    5. Bei Betätigung von "S15" soll Hinweisfenster aufgehen nach 30sec!
    6. Bei entnehmen der Palette soll Hinweisfenster wieder verschwinden!

    Wie genau funktioniert das denn mit den Zyklen? Werden die z.B. alle 5sec abgefragt? Dies würde dann doch heißen wenn Schritt 5, 30sec. aktiv (0) geht Fenster auf, wenn 30sec. nicht aktiv (1) geht fenster zu!?
    Bei meiner HMI ging aber nur Fenster auf und nie mehr zu!

    Wäre super wenn sich jemand die Mühe macht das mal durchzudenken,
    ich komme momentan leider nicht weiter! Wäre es möglich direkt in der HMI über eine ODER Verknüpfung zu sagen S15=1 bzw. S15=0 und dann in der HMI über Merker den entsprechenden Zustand zu aktivieren?

    Vielen Dank für eure Antwort schon im Voraus
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren Was genau mach WinCC  

  5. #15
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.314
    Danke
    932
    Erhielt 3.329 Danke für 2.688 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Pappastrado Beitrag anzeigen
    Also ich hatte die Maschine soweit am laufen, allerdings habe ich über WinCC über Setze Bit direkt Sensoren angesteuert, das heißt doch ich habe dann mein S7 Programm manipuliert, da ich in der HMI sage setzt SensorX z.B. auf 1???
    Wenn Du mit SensorX Digitaleingänge der SPS meinst: die kann man mit einer HMI nicht wirkungsvoll manipulieren. Du müßtest extra Merker oder DBX benutzen und im SPS-Programm mit den Sensor-Eingängen Oder-verknüpfen.

    Zitat Zitat von Pappastrado Beitrag anzeigen
    Wäre es möglich direkt in der HMI über eine ODER Verknüpfung zu sagen S15=1 bzw. S15=0 und dann in der HMI über Merker den entsprechenden Zustand zu aktivieren?
    Eine HMI soll nur Anlagenzustände anzeigen und Bedienwünsche an die Steuerung weitergeben. Programmabläufe werden in der SPS programmiert, nicht in der HMI.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 17:06
  2. wincc flex Projekt in Step 7 einbinden
    Von jck0815 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 15:36
  3. Excelliste mit Variablen nach STEP 7
    Von Unregistrierter gast im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2006, 21:41
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 17:03
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 06:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •