Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: WinCC flexible 2008 - variable Grenzen für Variabeln vom Datentyp Time

  1. #1
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Schweiz, Kt. SG
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen

    Es geht um die Definierung von Grenzen für Sollwerte auf einem MP377 vom Datentyp "Time". Ist mir klar, dass in einer solchen Variabel schlussendlich nichts anderes als der aktuelle Wert in ms über 4 Bytes steht. DInt würde also auch funktionieren, aber bei einem integrierten Projekt wird halt der Datentyp automatisch zugewiesen.

    Also: Die Anlage besteht aus einigen Stationen, die aber über sehr ähnliche resp. identische Parametereingaben verfügen. Diesen Eingabewerten müssen Grenzen gesetzt werden. Meine Idee war, mit internen Variabeln für gewisse Gruppen einheitliche Grenzen zu definieren und diese den einzelnen Steuerungsvariabeln anzuhängen (massiv geringerer Aufwand bei Änderung einer Grenze).

    Nun gibt es in WinCC flex intern den Datentyp Time nicht. Folglich frisst eine Variabel vom Typ Time keine interne variable Grenze...
    Gib es da doch eine elegante Lösung die ich übersehe? Zur Not würde ich die Grenzen auf der Steuerung in einem DB definieren. Finde ich aber eher unschön!

    Danke!
    Jan
    Zitieren Zitieren WinCC flexible 2008 - variable Grenzen für Variabeln vom Datentyp Time  

  2. #2
    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    50
    Danke
    2
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Man könnte beim Starten ein Script ausführen, und in diesem dann die Zeiten zuweisen:
    Code:
    smarttags("Grenze_i") = TimeValue("1:1:11 PM")
    Kann aber nicht sagen, ob das so funktioniert. Das läuft natürlich nur, wenn die Grenzen nicht verändert werden sollen.

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich nehme mal an, dass das mit den Grenzwerten für TIME so ist, wie von dir dargestellt. Was ich nicht verstehe ist, warum du dann nicht die Variable (im Parameter-DB) als DINT deklarierst und sie vor der Verwendung im SPS-Programm in einen TIME um-castest. Das ginge z.B. über eine TEMP-Variable wenn du die DBD's z.B. für einen SFB3..5 verwenden wilsst.

    Gruß
    Larry

  4. #4
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Schweiz, Kt. SG
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Larry,
    dein Vorschlag würde natürlich funktionieren. Was die Werteeingabe angeht, sind die Grenzen vielfach identisch. Die effektiven Werte können aber sehr unterschiedlich sein. Sprich da müssten im SPS-Programm (ja, für SFB4/5) hunderte Timerwerte "umgecastet" werden. Weiterer Hacken: Die Software steht schon zu 80%, so was "banales" wie Grenzen geht man erst am Schluss an. :-S Wie man sich täuschen kann!

  5. #5
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    ... was Anderes fällt mir dazu sonst nicht ein ...

    Aber ist es wirklich (viel) mehr Aufwand so zu prgrammieren :
    Code:
    L DB2.DBD100
    T #myTempVar_Time
     
    call SFB4,DB4
       IN := #myTrigger
       PT := #myTempVar_Time
    Gruß
    Larry

  6. #6
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Steuerungstechnik Beitrag anzeigen
    Die effektiven Werte können aber sehr unterschiedlich sein. Sprich da müssten im SPS-Programm (ja, für SFB4/5) hunderte Timerwerte "umgecastet" werden.
    Im FB, der mehrmals aufgerufen wird, musst das nur einmal (oder soviele SFB wie drin sind) machen.

    Die Schnittstelle ist ja normalerweise variabel ausgelegt. IN = TimeInDINT

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Schweiz, Kt. SG
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Besten Dank für eure Antworten!

    Problem ist gelöst, mit internem Datentyp "long" funktionierts...

    Schönes Wochenende!
    Jan

Ähnliche Themen

  1. Bei Array Variable Grenzen setzen
    Von vita-2002 im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 12:02
  2. WinCC Variable TIME
    Von thotrix im Forum HMI
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 17:41
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 13:57
  4. Add von Datentyp Time
    Von adam12 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 14:02
  5. Datentyp Time
    Von Pinguino im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 22:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •