Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: WinnCC Flex Strecke zur runtime generieren anhand ihrer Eckkoordinaten

  1. #11
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.710
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Thorsten:
    Jesper meint TIA ...

    @Jesper:
    Ich hatte damit schon mal ein wenig herumgespielt (aber auch wirklich nicht mehr) und bin mir da nicht so sicher, ob das Ding bei TIA wirklich ein Ersatz für das ActiveX von Chestysoft ist.

    Gruß
    Larry

  2. #12
    thorsten ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.08.2004
    Beiträge
    101
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Tja, leider steht mir hier beides nicht zur Verfügung, bin an das Touchpanel sowie an Wincc Flex 2008 gebunden .
    Bin mitlerweile dazu übergegangen nur die Eckpunkte des Graphen sowie dazwischen interpolierte Punkte darzustellen, ist nicht die schönste Lösung aber wenns anders nicht geht!

    Danke jedenfalls nochmal für eure Hilfestellung

  3. #13
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wie viele Punkte willst du denn zeichnen?

    Ich habe das irgendwann schonmal über Skripte angefangen, aber jetzt mal etwas weiter ausgetestet.
    Im Anhang ein Screenshot davon.
    WinCCflex_XY_Diagram1.png

    Was ich gemacht habe:
    - 200 Linien-Objekte angelegt mit Namen Point_0 bis Point_199, Größe ein Pixel breit und ein Pixel hoch
    - Über den Bresenham-Algorithmus werden die Pixel zwischen den Linienpunkten berechnet und die Linien Objekte entsprechend positioniert

    Prinzipiell funktioniert das Ganze erstmal. Allerdings gibt es mehrere Dinge zu beachten:
    Das Verschieben der Linien-Objekte über VBS ist nicht besonders schnell. Auf der PC Runtime dauert das Anordnen der 200 Objekte schon mal 1-2 Sekunden. Und bei jedem Bildaufruf müssen die Koordinaten neu gesetzt werden, da die Objekte ansonsten wieder die im ES projektierte Position einnehmen.

    Die Anzahl der benötigten Punkt-Objekte hängt von der Linie ab die gezeichnet werden soll. Eine Zick-Zack Linie benötigt dementsprechend viele Objekte, und irgendwann ist dann bestimmt die Systemgrenze erreicht. Durch gruppieren der Objekte kann man hier zwar etwas tricksen, aber hab jetzt noch nicht getestet ob dann der Zugriff über ScreenItems noch funktioniert.

    Wenn man mit einer entsprechend pixeligen bzw. lückenhaften Linie leben kann, könnte man hergehen und auf der X-Achse immer nur einen einzigen Punkt setzen (evtl. einen dickeren). Dann braucht man nur so viele Bildobjekte wie die X-Achse lang sein soll.

    Wenn man bei einem Linien-Objekt den Anfangs- und Endpunkt setzen könnte wäre das alles viel einfacher, aber das geht ja leider nicht

Ähnliche Themen

  1. ProTool---> WinnCC Flex
    Von Eick im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 19:04
  2. Alles neu generieren WinCC Flex
    Von Reblaus im Forum HMI
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.04.2009, 22:46
  3. Fehler beim generieren Wincc Flex Adv.
    Von bullimen im Forum HMI
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 11:00
  4. WinnCC Flex Gestaltung??
    Von JensCS im Forum HMI
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 09:39
  5. WinnCC flexible Runtime & TP177A
    Von Grimsey im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.12.2006, 16:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •