Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Timerzeiten wiederspiegeln

  1. #1
    Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    31
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin Community,

    ich möchte die noch zu laufende Zeit visualisieren, die von z.B. einem SE-Timer ausgeht. Als Möglichkeit bietet sich der Dezimaleingang. Ich lese das z.B. mit MW65 ein und gebe das MW auf eine Ausgabe auf das Panel. Wenn z.B. 60 Sekunden eingestellt sind, erhalte ich Dezimal einen Wert von 6000, welcher heruntergezählt wird.

    Wie kann ich an das ganze ran gehen, damit es genau von 60 Sekunden herunterzählt? Das hängt ja von der Codierung und der Darstellung ab.

    Ausgang DUAL binär-codiert
    Ausgang DEZ BCD-codiert

    Wie ist eine richtige Darstellung möglich

    Sorry hab ich ganz vergessen:
    S7-300
    KTP-600
    Geändert von mueller-m (15.11.2011 um 09:13 Uhr)
    Zitieren Zitieren Timerzeiten wiederspiegeln  

  2. #2
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    Du möchtest also das der Zeitwert rückwärts runter zählt?
    Sollzeit minus Istzeit in SPS rechnen,dann den Wert an HMI übergeben.
    Codierung?Wasfür ne PLC / HMI hast du denn?

  3. #3
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.626
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Da stellst Du uns ja jede Menge Infos zur Verfügung!
    Zumindestens kann man erraten, dass Du eine Siemens Steuerung verwendest und zwar wahrscheinlich eine S7-300 / 400.
    Es ist ganz schlecht, wenn Du uns verschweigst, welche Visu und was für ein Panel Du verwendest, dann kann Dir nämlich keiner helfen.
    Gruß
    Michael

  4. #4
    Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    31
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    So nochmal nachgetragen... Sorry hab ich vergessen gehabt

    Das Datenwort wird ja grundsätzlich ja rückwärtszählend hier auch ausgegeben oder täusche ich mich da? Bekomme es einfach nicht visualisiert....

  5. #5
    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    341
    Danke
    21
    Erhielt 47 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    Entweder du skalierst die Variable in der Visualisierung oder du verwendest ein Variable im S5#TIME-Format für den dazustellenden Wert (in WinCC flex Format TIMER).
    Gruss der Fuss!!!

    +|----,,----:
    ------R----| Widerstand ist zwecklos!!!
    -|----''----:

  6. #6
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.626
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    @fuss:
    Er möchte nicht den Zeitwert visualisieren, sondern die aktuelle Timerzeit.

    @TE
    Ich kenne die Basic-Panels nicht und kann auch gerade nichts ausprobieren, aber prinzipiell sollte das ganz einfach sein.
    Du musst die Variable in WCCf anlegen und anschließend ein Ausgabefeld dafür anlegen.
    Wo ist Dein Problem?
    Gruß
    Michael

  7. #7
    Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    31
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Richtig die herunterlaufende Timerzeit.

    Ich gehe an den Ausgang des Timers DEZ mit MW65 und nehme dies als Variable für eine Ausgabe (Darstellung Dezimal). Jetzt wird mir das ganze nicht direkt mit 60 Sekunden und herunterzählend dargestellt, sondern es beginnt mit irgendwas bei 6000 und zählt bis 5100 runter oder so, was eigentlich 60 Sekunden entsprechen würde. Hier stimmt ja eventuell was bei der Skalierung nicht oder?

  8. #8
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    Nimm doch als erstes mal das MW64 oder 66 oder ein anderes, das frei ist (gerade)
    Hast du das MW als Timer deklariert wie fuss hier schon erwähnt hat?
    Entweder du skalierst die Variable in der Visualisierung oder du verwendest ein Variable im S5#TIME-Format für den dazustellenden Wert (in WinCC flex Format TIMER)
    Gruß von der Ostsee

    Nordischerjung
    _____________________

    Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen. (Vico Torriani, schw. Entertainer)

    Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage. (Joe E. Lewis)

  9. #9
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.626
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Nordischerjung Beitrag anzeigen
    Hast du das MW als Timer deklariert wie fuss hier schon erwähnt hat?
    Wozu?
    Er möchte NICHT den Zeitwert am Eingang visualisieren, sondern die ablaufende Zeit am Ausgang DEZ.

    @TE
    Dist Du sicher, dass der Zeitwert nach Ablauf der Zeit bei 5100 stehen bleibt? Er müsste nach Ablauf der Zeit auf jeden Fall bei 0 ankommen. Das sieht eher so aus, als würde Dein S Eingang fehlen, so dass die Zeit nicht weiterläuft. In diesem Fall bleibt der Zeitwert einfach stehen.
    Um den Wert zu skalieren, kannst Du entweder im Ausgabefeld das Komma verschieben (über das Ausgabeformat) oder Du änderst das über die Eigenschaften der Variablen unter "Lineare Skalierung".
    Gruß
    Michael

  10. #10
    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    341
    Danke
    21
    Erhielt 47 Danke für 42 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wozu?
    Er möchte NICHT den Zeitwert am Eingang visualisieren, sondern die ablaufende Zeit am Ausgang DEZ.
    Ist mir schon klar, definiere mal einfach eine Variable im Format Timer und als Adresse das gwünschte MW in WinCC flexible und glaube mir es wird funktionieren!
    Gruss der Fuss!!!

    +|----,,----:
    ------R----| Widerstand ist zwecklos!!!
    -|----''----:

Ähnliche Themen

  1. Mit TD200 Timerzeiten ändern...
    Von pinolino im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 13:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •