Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: WinCC Flexible 2008 SP2 | Mehrere Variablen (DBs) zusammenfassen für Sichtbarkeit

  1. #31
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    75
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dass das bei WinCC so kompliziert ist hätte ich nicht gedacht...

    Jedenfalls hat das hier nicht funktioniert. Ich habe das Beispiel sowohl mikt 256 als auch mit 512 getestet und JEWEILS zur Sicherheit auf Bit 0 und Bit 1 abgefragt. Zum Test dann sowohl als Integer, Binär und Bit mit jeweils Wert 0 und 1.

    Bin ich also quasi der Erste, der einen BOOL-Wert als BITMELDUNG ausgeben will? Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass es da keine Lösung für gibt... (außer alle Linien - in meinem Fall - 3 mal übereinander zu legen). Man stelle sich vor, man hat mehr als 3....

  2. #32
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.708
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Ob du dabei der erste bist weiß ich nicht.
    Allerdings, wenn ich auch am Anfang dieses Thread noch dachte, dass ich wüßte um was es ging/geht - jetzt nun nicht mehr.
    Somit ist es (aus meiner Sicht) sehr schwierig zu helfen, wenn man nicht weiß, was dabei herauskommen soll.
    Ich wiederhole also an dieser Stelle die schon geäußerte Frage : "Was willst du nun genau bezwecken ?"

    Gruß
    Larry

  3. #33
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    75
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    also zu beginn gings um das zusammenfassen von bool-variablen zu einer (ebenfalls) bool-variable um diese als animation zu verwenden.

    das klappte



    nun brauche ich aber nicht nur animationen sondern auch bitmeldungen. leider kann man aber keine bool-variablen als bitmeldung auswählen. Daher war mein ansatz, eine nicht-bool-variable aus den entspr bool-variablen zu "generieren"

    dh zb das bit 0 einer int-variable setzen, wenn eine der 3 bool-variablen true ist.

  4. #34
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.708
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    OK ... und so eine Variable wäre dann z.B. "SmartTags("Interne\TLZ_COM_Error") " ???

    Die ist in den Bit-Meldungen projektiert ? Ich nehme mal an : Ja.
    Als was ist die Variable angelegt ? Intern oder einer Steuerung zugeordnet. Die Frage deshalb, da ich annehme, dass bei Bit-Meldungen interne Variablen nicht auf Wertänderung überprüft und ausgewertet werden.
    Wie wird die Variable aktualisiert ? Es müßte hier dann m.E. schon "zyklisch fortlaufend" passieren.
    Ist das Alles so realisiert und auch sicher gestellt, dass das Script, in dem du die Variable zuweist, auch wirklich aufgerufen wird und weiterhin auch sichergestellt ist, dass nicht noch jemand anders (z.B. einer der SPS'en) die gleiche Variable auch modifizieren kann (und das auch tut), dann sollte das auch funktionieren - egal ob du nun das richtige Bit herein-geodert hast oder nicht.

    Es wäre schön, wenn du zu den von mir gestellten Fragen antworten würdest ...

    Gruß
    Larry

  5. #35
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    75
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    aaaalso

    Ich habe 3 verschiedene 300er CPUs hier. Jede CPU (jeweils natürlich aus einem bestimmten DB) hat jeweils 3 Meldungen, die aber auf jeder CPU das gleiche bedeuten. Sinn ist, dass auch bei Ausfall einer oder 2 dieser CPUs die Meldung noch über die 2. oder 3. CPU an die Visu kommt. Die CPUs kommunizieren untereinander.

    Der Einfachheit halber gehen wir erstmal von EINER internen Meldung aus, welche aus 3 verschiedenen Meldungen über ODER verknüpft wird. Nachher kann ich die 2 anderen selbst ERstellen.

    In der Visu sollen Animationen und Bitmeldungen verwirklicht werden.


    Animationen kann man über BOOL-Variablen verwirklichen. Dank eurer Hilfe habe ich bisher z.B. eine INTERNE VARIABLE (BOOL) mit 3 Variablen der CPUs (BOOL) über ODER verknüpft.

    Bitmeldungen kann man aber nicht über BOOL-Variablen verwirklichen. Das Problem ist nun, aus den vorliegenden BOOL-Variablen (ob nun die zusammengefasste INTERNE oder eine aus den CPUs) eine INTERNE Bitmeldungs-Variable (NICHT-BOOL) zu machen, um diese einer Bitmeldung (Triggeradresse) zuzuweisen.

    PS: Die aktualisierung hab ich jeweils zyklisch fortlaufend auf 1s
    Geändert von saarlaender (13.01.2012 um 11:22 Uhr)

  6. #36
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von saarlaender Beitrag anzeigen
    Das Problem ist nun, aus den vorliegenden BOOL-Variablen (ob nun die zusammengefasste INTERNE oder eine aus den CPUs) eine INTERNE Bitmeldungs-Variable (NICHT-BOOL) zu machen, um diese einer Bitmeldung (Triggeradresse) zuzuweisen.
    Du könntest in WinCC flexible die Systemfunktionen SetBitInTag und ResetBitInTag verwenden:

    Code:
    Dim blnMeldung1
    Dim blnMeldung2
    Dim blnMeldung3
    
    blnMeldung1 = SmartTags("Interne\BIT_MELDUNGEN.COM_TLZ_ERROR") 
    blnMeldung2 = SmartTags("Interne\Bit_Meldungen.COMM_TLZ_ERROR") 
    blnMeldung3 = SmartTags("Interne\Bit_Meldungen.KOM_FEHLER_SE_TLZ")
    
    If blnMeldung1 Or blnMeldung2 Or blnMeldung3 Then
        ' Bit 0 in Variable setzen
        SetBitInTag SmartTags("Interne\TLZ_COM_Error"), 0
    Else
        ' Bit 0 in Variabel rücksetzen
        ResetBitInTag SmartTags("Interne\TLZ_COM_Error"), 0
    End If
    Gruß Kai

  7. #37
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    2.096
    Danke
    0
    Erhielt 673 Danke für 541 Beiträge

    Standard

    Siehe auch die Programmbeispiele in dem folgendem Thread:

    http://www.sps-forum.de/showthread.p...riable-setzten

    Gruß Kai

  8. #38
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.708
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    @Kai:
    auf die von dir genannten Funktionen bin ich noch gar nicht gekommen ... Die sind im Grunde aber auch nur eine andere Variante des Vorschlags von Lupo.
    Ich habe irgendwie noch immer das Gefühl, nicht verstanden zu haben, wovon der TE spricht / wo er hinwill (ich beziehe mich dabei auf seinen Beitrag #35) obwohl ich schon mal gedacht habe, es verstanden zu haben ...

    @TE:
    siehe meine Statement an Kai ...

  9. #39
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    75
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Sorry war im Urlaub ^^

    Also ich wollte genau das, was mir der Kollege hier geschrieben hat. Ich konnts noch nicht testen, aber das ist zu 99% das was ich suche...



    In einfachen Sätzen nochmal rein zum Verständnis:

    1.) MEHRERE BOOL-Variablen sollen EIN Objekt Animieren. Ein mehrfaches Zeichnen soll wegfallen. Die OR-Verknüpfung hat hier funktioniert (zwischenzeitlich nicht mehr, aber WinCC Flexible hat halt sein Eigenleben).

    2.) BOOL-Variablen sollen BITMELDUNGEN generieren bzw. diesen zugeordnet werden. Problem: BITMELDUNGEN verlangen z.B. INT/WORD/...-Variablen, BOOL-Variablen werden nicht unterstützt. Ein entsprechendes Zusammenfassen soll SPS-Seitig WEGFALLEN bzw. NICHT realisiert werden sondern auf Seiten von WINCC FLEX erfolgen (z.B. mit dieser SetBit-Geschichte)
    Geändert von saarlaender (02.02.2012 um 10:51 Uhr)

  10. #40
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.708
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ... ich denke, dann ist dir ja erstmal geholfen.
    Du solltest aber trotz Allem nicht vergessen (aus den Augen verlieren) dass die Visu nicht vordergründig für so etwas gedacht (gemacht) ist.
    Damit diese Zusammenfassung funktioniert muss jede Variable IMMER aktualisiert werden (zyklisch fortlaufend). Sind dies dann sehr viele Variablen kann es dann irgendwann einmal problematisch werden.
    Jede dieser Variablen muss das Script, in dem sie verwendet wird, bei Wert-Änderung aufrufen. Das ist an sich nichts Schlimmes, belastet aber die Visu und deren Performance bei vielen Variablen ganz schön.

    Wie weit willst du denn dabei gehen ?

    Gruß
    Larry

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 21:37
  2. Sichtbarkeit von Variablen begrenzen
    Von Thomas E. im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 15:07
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 12:46
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 13:04
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 18:10

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •