Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Logo 0BA7 + HMI

  1. #1
    Registriert seit
    26.03.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo,

    kann mir jemand auskunft geben welche HMI's ich an die neue LOGO 0BA7 hängen kann?
    und wie werden die verbunden? über ethernet?
    heist das dann, dass wenn ich auf der logo ein neues programm einspielen will, jedesmal den stecker tauschen muss oder hat die alte logo auch noch die pc schnittstelle mit dem 0BA6 kabel?
    Zitieren Zitieren Logo 0BA7 + HMI  

  2. #2
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    73268 Erkenbrechtsweiler
    Beiträge
    27
    Danke
    8
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Guten Tag bubbka,

    für eine Verbindung zwischen PC und 0BA7 CPU wird die Ethernet Verbindung benötigt, der alte 0BA6 PC (COM / USB) Anschluss wurde durch einen SD Karten Slot ersetzt.
    Des Weiteren ist die Kommunikation mit allen HMI Geräten möglich, die man auch mit S7 verbinden kann (zumindest lese ich das so aus z.B. Folgendem).
    Folgende Zitate stammen von Siemens (Gerätehandbuch, Website, Werbeflyer,...):
    Kommunikation mit SIMATIC S7:
    Die neuen LOGO! Grundmodule lassen sich an überge-
    ordnete Automatisierungsstrukturen (z.B. SIMATIC S7
    CPUs oder HIM Panels mit Ethernet-Schnittstelle) an-
    koppeln, da sie das Standard S7 Protokoll beherrschen.
    Das erlaubt z. B. den Einsatz von SIMATIC Touchpanels
    zum Bedienen einer von LOGO! gesteuerten Maschine.
    Natürlich können Sie diese Kommunikationsoptionen
    auch nach Bedarf kombinieren.
    Unterstützung der Netzwerkkommunikation
    LOGO! 0BA7 unterstützt die SIMATIC S7-Kommunikation über TCP/IP-Ethernet mit
    10/100 Mbit/s. Eine LOGO! OBA7 kann bis zu acht S7-Kommunikationsverbindungen mit
    anderen SIMATIC-Geräten über Ethernet herstellen. Zu diesen SIMATIC-Geräten
    gehören 0BA7-Geräte, Ethernet-fähige SIMATIC S7-Steuerungen sowie SIMATIC HMI-
    Systeme, welche die Ethernet-Kommunikation mit vernetzten S7-Steuerungen
    unterstützen. Zusätzlich unterstützt die LOGO! 0BA7 maximal eine Ethernet-Verbindung
    mit einem PC, auf dem LOGO! Soft Comfort V7.0 installiert ist.
    Zudem sind alle bisherigen Erweiterungsmodule an den
    neuen Grundgeräten ohne Einschränkungen nutzbar. Zu
    beachten ist nur, dass ein Ethernet-Kabel erforderlich ist,
    um ein bereits vorhandenes Programm vom einem PC auf
    eines der neuen Grundgeräte direkt zu übertragen.
    Also mein Wissensstand ist, du kannst so ziemlich alle HMI Panels mit der 0BA7 per Ethernet vernetzen, benötigst aber auch Ethernet um die LOGO zu programmieren.
    Es gibt übgrigens auch die Module LOGO! CSM 230 und CMS 12/24, als Ethernet Switch mit 4 Anschlüssen:
    Mit den kompakten Switch-Modulen Logo! CSM 230 und CMS 12/24 lassen sich die
    Logikmodule der Produktreihe Logo! um zusätzliche Ethernet-Schnittstellen
    erweitern und flexibel Ethernet-Netzwerke mit 10/100 Mbit/s in elektrische
    Linien-, Baum oder Sternstruktur aufbauen.
    Maximalausbau des Netzwerks mit LOGO! 0BA7:
    Die LOGO! 0BA7 unterstützt die SIMATIC S7-Kommunikation über TCP/IP-Ethernet mit 10/100 Mbit/s.
    Ein LOGO! 0BA7-Gerät unterstützt maximal 8+1 Netzwerkverbindungen wie im Folgenden beschrieben:
    • 8: bis zu acht S7-Kommunikationsverbindungen über TCP/IP mit folgenden Geräten
      • Zu sätzliche LOGO! 0BA7-Geräte
      • SIMATIC S7-Steuerungen mit Ethernet-Funktionalität
      • Maximal ein SIMATIC HMI-System, das die Ethernet-Kommunikation mit vernetzten S7-Steuerungen unterstützt
    • 1: Maximal eine TCP/IP-Ethernet-Verbindung zwischen einem LOGO! Basismodul und einem PC mit installiertem LOGO!Soft Comfort V7.0
    Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michael

  3. #3
    Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    45
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    anmerken möchte ich hier, dass aus meiner Sicht die Programmierung über eine Standard-SD-Karte einfacher ist.

    Dazu folgendes:
    LOGO-Soft V7 öffnen
    Projekt öffnen
    Speichern unter...
    Pfad zur SD-Karte durchklicken
    Dateiname muss unbedingt LOGO_U_P sein, sonst versteht die LOGO das nicht.
    Dateityp muss Binärdatenauszug (.bin) gewählt werden
    LOGO in STOP setzen
    SD-Karte einstecken
    Menüpunkt Karte wählen
    Menüpunkt Karte->LOGO wählen
    Menüpunkt Ja wählen
    LOGO lädt Programm
    SD-Karte entnehmen oder wenn DATA-LOG programmiert ist einfach drin lassen
    Menüpunkt Start wählen
    fertig

    Ich persönlich mag es garnicht bei jedem Programm-Update das Netzwerkkabel zu trennen.
    Bei eingigen Anlagen ist das auch garnicht so einfach da der Stecker von unten aus Richtung Verdrahtungskanal gesteckt wird und da ist meist nur sehr wenig Platz.

    Mfg
    Die Intelligenz eines Menschen misst sich an seinen Fragen! ........ häääää?

Ähnliche Themen

  1. OPC Server Deltalogic Siemens Logo 0BA7
    Von werner23 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 17:10
  2. Siemens LOGO! V7 0BA7
    Von seppi82 im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 22:23
  3. Zwei Logo Basisgerät 0BA7 und ein PC
    Von leix im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 12:41
  4. Lösung Verbindung Logo 0BA7 mit SPS
    Von UV-Nix im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2011, 11:35
  5. SIEMENS LOGO die Neuen mit Ethernet (0BA7)
    Von IBFS im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 08:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •