Hallo,

da ich noch nicht all zu viel mit S7, und vor allem mit WinCC usw. gemacht habe, stehe ich vor folgendem Problem:

Für eine Anlage brauche ich die Pushbuttonpanels PP17-1 und 2. Laut den Informationen von Siemens werden diese über einen Datenbaustein abgebildet, dessen Bits man jeweils nutzt. Für die Taster und die Digitalen Eingänge ist das ja auch kein Problem, jedoch die Ansteuerung der LED's und der Ausgänge bereitet gewisse Sorgen:

Verstehe ich das richtig dass es hierbei von Siemens ausser den UDT-Dateien, der den DB kreiert keine Unterstützung bezüglich DO/ LED's gibt? Also dass man die 2 Bits für die Ansteuerung selber in den DB schreiben muss?

Wenn meine Verständnis so stimmt, wie löst man diese Aufgabe am einfachsten? Ich hätte nun eine Function geschrieben die jeweils 8 LED's auf einmal verwaltet. Also 8*4 Eingänge für die Zustände und zusätzlich einen Eingang der den Wortbereich im DB zuweist, diese einliest auf ein temporäre Variable vom Typ Wort schreibt, und diese Wort dann in den DB schreibt. Oder so etwas in der Richtung. Da für die Anlage keine sonstige Visualisierungen geplant sind, würde ich doch sehr gerne alle vier mögliche LED-Zustände (Blinken, unterschiedliche Farben) je nach Zustand nutzen.

Oder gibt es hierfür Lösungen die etwas Ingenieurs-gerechter wären? Mir kommt mein Vorgehen ziemlich umständlich vor, und die Kollegen Haben mit den Panels auch noch nicht gearbeitet.

Danke für eine Antwort.

MfG, Cornelius