Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: LOGO 0BA7 Zeitwerte auf SIMATIC HMI KTP600 darstellen und bearbeiten

  1. #1
    Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    45
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    habe mal wieder ein Problem und hoffe jemand kann mir helfen oder zeigen wo die Lösung steht. Habe schon fast alles durchsucht, finde aber keine Lösung.

    Grundsätzliches vorab:
    LOGO 0BA7 230RCE
    KTP600 Basic mono PN
    WinCC flexible 2008 SP2 Upd13
    LOGOSoft Compfort V7
    Projekt in der LOGO funktioniert einwandfrei
    Verbindung über Router zum KTP funktioniert einwandfrei
    Projekt im KTP, einige Darstellungen fehlerhaft

    Problembeschreibung:
    In WinCC flex projektierte E/A-felder welche sich auf Zeitwerte in der LOGO beziehen werden unvollständig dargestellt.

    Bsp.:
    Einschaltverzögerung in der LOGO,
    Zeitbasis:Sekunden (s:1/100s)
    zwei Eingabefelder:
    links: Sekunden; rechts hundertstel Sekunden;
    Testeingabe: 30:40, also 30s und 0,4s

    VM-Variable angelegt:
    Wort 81 (also die zwei Bytes 81 und 82)

    WinCC flex Variable angelegt:
    verz_1, word, VW 81, Einschaltverzögerung, Array 1, Erfassung 1s, Verbindungsname: LOGO_1

    WinCC flex E/A-Feld angelegt in Bild "Datenknoten_3":
    E/A-Feld_9, Modus: Eingabe/Ausgabe, Darstellung: Dezimal, Prozessvariable: verz_1, Darstellungsvormat: 99999, Dezimalkomma: 0

    Bemerkung:
    habe diese Variable stellvertretend für alle im LOGO-Programm enthaltenen Zeitwerte gewählt, andere Variablen werden korrekt angezeigt, solange es sich nicht um Zeitwerte handelt.

    Ergebnis auf dem Panel:
    es wird immer nur der "rechte" Wert, also 40 Hundertstel angezeigt, wo sind jetzt bitte die "linken" 30 Sekunden geblieben?

    Fehlersuche:
    1.Variablenzuordnungen überprüft, ob sich was überschneidet oder nicht zusammen passt... Folge: alles OK
    2.Darstellung, Darstellungsformat verändert, alle möglichen Kombinationen ausprobiert, Datum und Zeitformat geht nicht aufgrund Datentyp "Word" der Variable
    3.Datentyp Timer funktioniert nicht, da die LOGO keine direkt lesbaren Timer hat, sondern diese im VM zugeordnet werden müssen, WinCC aber nur "T" als Adresstyp zur Auswahl stellt.
    4.zwei neue Variablen angelegt als VB 80 und VB 81 und diese in zwei E/A-Feldern dargestellt, VB 80 blieb immer Null, VB 81 zeigte korrekt die Hundertstel an

    Wäre klasse wenn jemand weiß, wie man alles darstellen kann, also die Sekunden und die Hundertstel

    MfG
    PCE
    Die Intelligenz eines Menschen misst sich an seinen Fragen! ........ häääää?
    Zitieren Zitieren LOGO 0BA7 Zeitwerte auf SIMATIC HMI KTP600 darstellen und bearbeiten  

  2. #2
    Registriert seit
    10.01.2007
    Beiträge
    45
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Lösung:

    Die Zeitwerteingabe in der LOGO unterscheidet sich grundsätzlich von der im HMI.

    Wenn in der LOGO für einen Zeitwert z.B. die Zeitbasis - Minuten(m:s) - gewählt wird, muss man im linken Eingabefeld die Minuten und im rechten Eingabefeld die Sekunden eingeben oder man wählt einen Verweis, dieser muss aber dann wie im HMI im Sekunden vorliegen oder eingegeben werden. Die LOGO rechnet dann selbstständig in ein getrenntes Format nach Minuten und Sekunden um.

    Bsp.
    E/A-Feld im Panel:
    Modus: Eingabe/Ausgabe, Darstellung: Dezimal, Prozessvariable: zeit (VW 0), Darstellungsformat: 99999, Dezimalkomma: 0

    LOGO:
    Einschaltverzögerung Block 001:
    Zeitbasis: Minuten (m:s)

    VM-Zuordnung:
    ID: 1, Block: 001 [Einschaltverzögerung], Parameter: Einschaltverzögerung, Typ Word, Adresse: 0

    Meldetext anlegen:
    Block: Block 001 auswählen, Parameter: Einschaltverzögerung auswählen, Meldetext: Platz für Variable auswählen, Parameter einfügen, mit OK bestätigen

    Anwendung:
    steht im LOGO-Projekt z.B. 1min 32sek, dann wird im E/A-Feld auf dem HMI "92" angezeigt.
    gibt man jetzt im HMI z.B. "777" ein, dann zeigt die im Meldetext auf der LOGO befindliche Variable "12:57m" an.

    Anmerkung:
    Warum bei mir zu Anfang immer der Wert im linken Byte nicht angezeigt wurde hab ich nicht rausfinden können, jetzt funktioniert es einwandfrei. Man muss nur beachten das die Zeitbasis in der LOGO immer um eine Stelle höherwertig ist als im HMI.
    das schöne ist man kann in der VM-Zuordnung auch die Zeitbasis änderbar ans HMI übergeben, im Gegensatz zu einer SPS finde ich das schon sehr komfortabel.


    Ich hoffe es hilft anderen die sich auch daran versuchen.
    MfG
    PCE
    Die Intelligenz eines Menschen misst sich an seinen Fragen! ........ häääää?

Ähnliche Themen

  1. Logo 0BA7 + HMI
    Von bubbka im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 10:53
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 19:40
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 08:48
  4. FAQ: Verbindung zwischen einer LOGO! 0BA7 und einem HMI-Panel
    Von IBFS im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 10:44
  5. Zwei Logo Basisgerät 0BA7 und ein PC
    Von leix im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.10.2011, 12:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •