Hallo Miteinander,

Ich stehe vor einem kleinem Problem.
Ich möchte mein erstelltes Rezepturbild das aus einem Rezepturanzeige (nur noch Datensatzname und Nummer wird angezeigt) und vier Buttuns (Speichern - SpeichereDatensatz, Löschen - LöscheDatensatz, zu SPS laden - SchreibeDatensatzinSteuerung, aus SPS laden - LadeDatensatzVariableAusSteuerung), mit denen ich die Verwaltung steuern möchte. Weiters sind aktuell über 5 E/A Felder die Rezepturvariablen verknüpft.
In der Rezepturanzeige kann unter den Eigenschaften > Allgemein > Rezeptur eine Rezepturvariable (INT) eingetragen werden. Für den Rezepturdatensatz gibt es ebenfalls eine Variable (INT). Diese beiden INT - Variablen habe ich in einen DB erstellt und mit der Rezepturanzeige verknüpft.

In den Funktiones der Buttons muss z.B. bei der Funktion SpeichereDatensatz eine Rezepturnummer und eine Datensatznummer eingetragen werden. Diese kann eine Konstante oder eine HMI - Variable sein. Bei diesen beiden Nummern habe ich die INT-Variablen aus dem DB eingetragen.
Wenn ich das ganze nun Simuliere kann ich keine Werte speichern. Wenn ich in diese beiden Nummern bei beiden eine 1 eintrage kann ich den Datensatz 1 speichern. Die Rezepturvariablen werden übernommen.
Werden die beiden INT aus dem DB auf dem Bild angezeigt, ist immer der Wert 0 eingetragen.

Wie kann ich das ganze simulieren? Kann ich das im TIA V11 machen? Kann ich die Rezeptur ohne CPU (später 315-2PN/DP) und ohne Panel (MP377 15") überhaupt testen? Kann das irgendwie über PLCSim und WinCC Simulation gemacht werden? Wenn ja, wie kann ich das machen bzw. was muss ich alles einstellen?

Vielen Dank bereits im Voraus für euer Antworten.