Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: WinCC flexible Schaltfläche beim start gedrückt halten

  1. #1
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Beitrag


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin moin,

    wie die Überschrift schon vermuten lässt, suche ich nach einer Möglichkeit, das für den Einschaltvorgang die Schaltfläche für x sec gehalten werden muss um evtl. ungewolltes einschalten zu verhindern. Ebenso muss aber der Ausschaltvorgang verzugslos also bei Berührung passieren. Wie ist das realiesierbar? Wenn ich mit nem Timer in den Bausteinen spiele schaltet die anlage zwar erst nach x sec ein, aber ich muss die schaltfläche nicht gedrückt halten.

    Danke für die Hilfe.
    Zitieren Zitieren WinCC flexible Schaltfläche beim start gedrückt halten  

  2. #2
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.063
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Hallo Simulacrum,
    wenn dein Panel Sciptfähig ist könntest du eine Verzögerung mit Hilfe des folgenden Link lösen.

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/26120986

    Gruß RN

  3. #3
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.262
    Danke
    537
    Erhielt 2.707 Danke für 1.956 Beiträge

    Standard

    Man kann doch einen Button so parametrieren (in Flex), dass das zugeordnete Bit so lange True ist, wie der Button betätigt wird.
    In der SPS kann man dann abhängig davon, ob die Maschine schon gestartet ist, sofort abschalten oder, wenn sie noch nicht gestartet ist, einen Timer (SE) laufen lassen und erst nach Ablauf dieses Timers den Start ausführen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    Simulacrum (19.02.2013)

  5. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.308
    Danke
    932
    Erhielt 3.321 Danke für 2.683 Beiträge

    Standard

    Kurz oder lang gedrückt kann man in WinCCflex nicht unterscheiden, das muß die CPU auswerten. Die Start-Schaltfläche muß beim Drücken und beim Loslassen jeweils ein Signal geben (z.B. Drücken: SetzeBit, Loslassen: RücksetzeBit oder SetzeAnderesBit), damit die CPU die Drückdauer "sehen" kann. Benutze 2 Schaltflächen: EIN nach mindest-Einschaltdauer verarbeiten und AUS sofort verarbeiten; oder mit 1 Schaltfläche: gedrückt = ausschalten, lange gedrückt = einschalten.

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Wenn ich mit nem Timer in den Bausteinen spiele schaltet die anlage zwar erst nach x sec ein, aber ich muss die schaltfläche nicht gedrückt halten.
    Diesen Satz verstehe ich leider nicht. Kannst Du das nochmal anders formulieren?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  6. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.533
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Ich löse es auch so wie von Ralle beschrieben.
    Als Ergänzung: Die Funktion "Setzte Bit während Taste gedrückt ist" findest du bei den Button Ereignissen unter Drücken (nicht bei Klicken).
    Ist aber leider nicht bei allen Panels verfügbar.

    Gruß
    Dieter

  7. #6
    Simulacrum ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    4
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antworten, ich habe mich jetzt mal versucht durch die Geschichte mit den Skripts zu wurschteln, da mir das am logischten erschien. Nur muss ich feststellen, das ich zwar einen Skript-Assistenten aufrufen kann, aber die Funktionsliste leer ist und unter dem Reiter Code-Assistent zwar einige Codes stehen, wobei bei der Auswahl / übennehmen klicken nichts passiert.
    Zur Zeit habe ich einen Schalter in meinem Touchpannel mit ein aus Funktion den ich wie gesagt nicht so regeln kann wie ich es möchte. Wenn ich daraus eine Schaltfläche mache, kann ich ganz klar eine Aktion bei drücken initialisieren, aber wo kann ich dann einstellen, dass dieser drückvorgang für eine bestimmte Zeit durchgeführt werden muss?
    Wenn ich Ralle richtig verstehe setze ich solange ich drücke das Bit true aber das bringt mir auch nicht die 3 sec. denn es ist ja vorher false und sobald ich drücke sofort true und nicht nach 3 sec. Angenommen ich setze die Funktion bei loslassen, habe ich auch keine Kontrolle das der switch vorher 3 sec gedrückt wurde.
    @Harald
    Zur Zeit habe ich folgende AWL-Befehle zum Starten der Pumpen geschrieben mit denen ich eine einschaltverzögerung realiesieren wollte.

    U "Pumpen_ein"
    FP "Flankenmerker1"
    U "Flankenmerker1"
    FR "Timer_Pumpe1"
    U "Pumpen_ein"
    L S5T#3s
    SE "Timer_Pumpe1"

    U "Timer_Pumpe1"
    FP "Flankenmerker2"
    U "Flankenmerker2"
    S "Pumpe1"

    Gedacht war es folgendermaßen, der Einschaltimpuls kommt, Flanke 1 wird true, der timer läuft dann wird flanke 2 true und die pumpe schaltet ein. Aber dafür ist es halt auch egal wie lange der Schalter gedrückt wird
    Wie gesagt, dass über die Schaltflächen / Ereignisse / drücken ist mir nicht klar, wie ich da der Anlage verklickern soll, das man 3 sec drücken muss.

    Danke für weitere Hilfen

  8. #7
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Ich löse es auch so wie von Ralle beschrieben.
    Als Ergänzung: Die Funktion "Setzte Bit während Taste gedrückt ist"
    r
    Hier wäre zu prüfen was passiert wenn das Panel bei gedrücktem Button spannungslos wird. Läuft dann die Maschine an, weil das Bit hängen bleibt?
    Besser: Drücken = SetzteBit; Loslassen = RücksetzeBit

    MfG MK
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  9. #8
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.533
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mäuseklavier Beitrag anzeigen
    Hier wäre zu prüfen was passiert wenn das Panel bei gedrücktem Button spannungslos wird. Läuft dann die Maschine an, weil das Bit hängen bleibt?
    Besser: Drücken = SetzteBit; Loslassen = RücksetzeBit

    MfG MK
    Ich behaupte mal, dass sich beide Lösungen hier absolut nix schenken.
    Oder wie soll das "Loslassen des Buttons" ohne Spannung ein Bit reseten?
    Siemens hat sich schon bei beiden Varianten Fehler in der Firmware erlaubt.
    Mal war es - wenn ich es noch richtig weis - das Hochkommen einer Störung und ein anderes Mal war es ein Bildwechsel per Steuerungsauftrag.

    Gruß
    Dieter

  10. #9
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.582
    Danke
    63
    Erhielt 261 Danke für 221 Beiträge

    Standard

    Sehe ich auch so. Wenn es wirklich darauf ankommt eine versehentliche Bedienung auszuschließen, würden mir noch 1 Alternativen einfallen:

    Taste zur "Freigabe" projektieren. Klicken der Taste setzt ein Bit, welches eine Kontrollzeit auf der SPS startet. Innerhalb der Kontrollzeit kann eine weitere Taste gedrückt werden, um die Pumpe einzuschalten.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  11. #10
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mäuseklavier Beitrag anzeigen
    Besser: Drücken = SetzteBit
    Früher haben wir oft nur "Drücken = SetzteBit" projektiert. Das Rücksetzen erfolgte dann direkt nach dem Aufruf des Bits in der SPS.

    Grüße

    Frank

Ähnliche Themen

  1. WinCC 6.2 SP2 Fehlermeldung beim Start
    Von Petar07 im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2014, 11:50
  2. Schaltfläche gedrückt darstellen
    Von Fork1910 im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 12:24
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 14:28
  4. Fehler beim start von WinCC 6.2
    Von Jochen Kühner im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 12:23
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 15:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •