Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Variablen in WinCC flexible 2004 + S5-100U CPU103

  1. #1
    Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo ihr SPS-freaks


    folgende Situation:
    habe eine S5-100U CPU 103 mit einer Digital Input und einer Digital Output Karte wo mein S5 Programm läuft, alles einwandfrei.
    Für diese Steuerung möchte ich jetzt eine Visu erstellen. Ich habe Wincc flex. 2004.
    Habe dort bereits ein Projekt erstellt, unter Verbindungen die "S5 AS511 - CPU" ausgewählt und den richtigen COM Port eingestellt.


    Meine Frage jetzt, welche Datentypen muss ich für meine DI und DO Karten in der Variablentabelle verwenden. Ich finde dort folgende Typen: KF, KH, KM, KY, KG, KS, KC, KT, Bit in D, Bit in W, DF, DH.
    Meine Adressierung ist: E0.0 bis E0.7 für die Eingänge, für die Ausgänge A1.0 bis A1.7


    Kann mir jemand helfen und sagen, welchen Datentyp ich nehmen muss und wie dieser zu adressieren ist?
    Kann man die Verbinung, WinCC und S5 auch irgendwo testen?


    Bin für jede Antwort dankbar


    Danke Martin S.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von idefixS5 (25.02.2013 um 18:34 Uhr)
    Zitieren Zitieren Variablen in WinCC flexible 2004 + S5-100U CPU103  

  2. #2
    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    117
    Danke
    4
    Erhielt 18 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich kenn nur WinCC + S5 (lang ist's her) und bild mir ein, dass ich damals Bit in W benutzt habe. Irgendwo müsste dann in der Maske aber auch das Bit eingebbar sein.

    Ein echter Test wird wohl nur direkt am System gehen. Vielleicht ist das Flex simulierbar, die S5 vermutlich nicht.
    Mario

  3. #3
    idefixS5 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Mario,

    danke für deine Antwort. Ich habe Bit in W zur Auswahl, im Untermenü kann ich dann folgendes auswählen: DBDW, IW, OW, FW. (siehe Anhang)

    Sind die Eingänge unter IW und die Ausgänge unter OW, wäre das realistisch? Wo kann ich die Merker adressieren?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.227
    Danke
    534
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von idefixS5 Beitrag anzeigen
    Hallo Mario,

    danke für deine Antwort. Ich habe Bit in W zur Auswahl, im Untermenü kann ich dann folgendes auswählen: DBDW, IW, OW, FW. (siehe Anhang)

    Sind die Eingänge unter IW und die Ausgänge unter OW, wäre das realistisch? Wo kann ich die Merker adressieren?
    I = Input
    O = Output
    F = Flag (Merker)
    DBDW = Daten in Datenbaustein

    würde ich mal sagen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    idefixS5 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Ralle,

    ich habe zum Testen jetzt mal folgendes auf die CPU geschrieben:
    O E 0.7
    O M 70.0
    = A1.7

    Im WinCC schauen die Variablen so aus:
    Eingang - Bit in W - IW 0.7
    Merker - Bit in W - FW 70.0

    Habe ein neues Bild mit diesen beiden Variablen gezeichnet, jeweils einen Taster mit den Ereignissen "SetzeBit" und "RücksetzeBit".

    Runtime gestartet, Verbindung scheint ok zu sein aber wenn ich jetzt die Taster betätige, kommt der Ausgang A1.7 auf der SPS nicht, was mache ich falsch?

  6. #6
    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    117
    Danke
    4
    Erhielt 18 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Ich würde die Kommunikation über einen DB laufen lassen (also DBDW).

    Außerdem würde ich bei den Variablen komplette Wörter adressieren. Datentyp dann KM oder KH, ist aber relativ egal. Später kannst Du Dich bei den Objekten auf den Bildern immer noch auf einzelne Bits beziehen. Auch Button können einzelne Bits setzen (z.B. SetzeBitInVariable).
    Auch wenn ich Bit in W vorgeschlagen habe, macht das meiner Meinung nach nur in ganz wenigen Fällen Sinn.

    Auf jeden Fall würde ich bei Siemens mal in den FAQ wegen Hinweisen zur Kommunikation schauen. Evtl. auch unter dem Stichwort Protool.
    Mario

  7. #7
    idefixS5 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Mario,
    was meinst du mit, die Kommunikation über einen DB laufen lassen?

    Was ist eigentlich der Datentyp KM oder KH? Sorry aber ich bin fast ganz neu in WinCC

    Ich habs soeben mit Bit in W probiert, hab aber keine Zustände senden oder empfangen können.


    wäre um jede Hilfe sehr dankbar

  8. #8
    Registriert seit
    07.06.2011
    Beiträge
    117
    Danke
    4
    Erhielt 18 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Ich meine damit, dass Du in der CPU einen Datenbaustein (DB) anlegst. Im SPS-Programm schreibst Du sämtliche Anzeigen für die Visu da hinein. Steuerbefehle aus der Visu werden auch dort abgelegt und im Programm ausgelesen und verarbeitet, also z.B. Ausgänge gesetzt. Im Flex adressierst Du also nur Wörter aus dem DB.

    KM ist die bitweise, KH die hexadezimale Sicht auf einen Datenbereich. Das hat aber nichts mit WinCC (flex) sondern mit S5 zu tun.


    Hast Du denn Erfahrung in der Programmierung einer S5?
    Mario

  9. #9
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.631
    Danke
    377
    Erhielt 802 Danke für 643 Beiträge

    Standard

    Ich habe einige S5 Projekte mit Flexible gemacht.

    Für alle bits habe ich "Bit in W". Z.B. FW64.0.
    Für alle Timer (S5Timer) habe ich "KT". Z.B. DB 200 DBW 8
    Für Zahlenwerte habe ich "KF". Z.B. Db 200 DBW 40
    Für die Alarme habe ich "KF". Z.B. FW 40 ARRAY 4 (= 64 Alarme).

    Denk auch daran das du hast sehr wenig Busbandbreite zur Verfügung (9600 Baud !!).
    Also muss mann versuchen nicht alzu viele Variabeln anzulegen. Und lieber 2 oder 5 Sekunden aktualisierungstakt als 1 Sekunde. Vergiess Aktualisierungstakten unter 1 Sekunde.

    Ist dies ein Museumsaufstellung ?
    Selbst für ein Hobbyprojekt wurde ich lieber ein S7 nehmen, was man sehr günstig auf Ebay finden kann.
    Jesper M. Pedersen

  10. #10
    idefixS5 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Mario,


    leider habe ich nur sehr wenig Erfahrung mit der S5 programmierung, besser kenne ich mit mit der S7 aus.


    Habe jetzt alles Bausteine der SPS ausgelesen, es befindet sich kein einziger DB dort. Kannst du mir bitte mal ein Beispiel machen, wie so ein Db auzusehen hat damit die Visu und das Programm untereinander funktionieren?


    Wäre Dir sehr dankbar. Hättest Du evtl. einen Messenger installiert?


    Martin

Ähnliche Themen

  1. S5-100U CPU103 an OP7
    Von Industrieservic im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.02.2007, 00:02
  2. S5-100u Cpu103 Hilfe!!!!
    Von Sören im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.12.2006, 08:42
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 14:50
  4. OP7 an S5-100U / CPU103
    Von INST im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.03.2005, 22:39
  5. Anschluß OP7 an S5-100U / CPU103
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2005, 15:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •