Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: XY-Kurve darstellen

  1. #1
    Registriert seit
    11.01.2009
    Ort
    Schmallenberg
    Beiträge
    28
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich muss für einen Prüfstand eine Geschwindigkeit eines Monagebandes aufnehmen und als Kurve in einem Touchpanel, etc darstellen.
    Das Band hat eine Geschwindigkeit von ca. 1m/s. Um den Geschwindigkeitsverlauf, bzw. Geschwindigkeitsveränerung ordentlich darzustellen
    habe ich pro Sekunde ca. 160 Messpunkte. Die Übertragung über MPI ist so langsam, das ca alle 1s ein Messpunkt am Touchpanel eingetragen wird.

    Hat jemand vielleicht eine Lösung für dieses Problem.

    Danke schon mal im voraus.

    Ingo
    Zitieren Zitieren XY-Kurve darstellen  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Ich glaube das du redest über eine 'normale' Trendkurve (über Zeit) und nicht über eine X/Y-Kurve (sprich 'Ortskurve').

    Willst du ständig jede Sekunde 160 Messungen in den Trendkurve aufzeichnen ? Ich wurde nach Ethernet tendieren. D.H. ein CPU mit PN onboard, nicht über ein CP343-1. Aber, ich bin nicht sicher das den Panel es leistet eine Trendkurve so schnell live zu schrollen. Und, mit 160 Messpunkte pro Sekunde hat man nach 5 Sekunden ein komplet Kurvenverlauf. Hat man dann Zeit um etwas zu sehen bevor es vorbeiscrollt ?
    edit: Eine weitere Problem. Ich glaube den kleinste Variabel-aktualisierungszeit das man einstellen kann ist 100 ms. Für eine normale Variabel (kein Array Variabel) das von ein Trendview benötigt wird kan man also Maximal 10 Werte pro Sekunde aufnehmen.

    Oder, willst du für eine gewisse Zeit 160 Messungen pro Sekunde aufnehmen, und dann Werte für ein Bild in eine Trendview aufzeichnen und festhalten ? Das geht mit "gepufferte bitgetriggerte" Kurven. Wurde selbst mit MPI fungieren.

    (wenn man heute ein CPU nur mit MPI wählt ist man selber schuld).
    Geändert von JesperMP (05.03.2013 um 14:49 Uhr)
    Jesper M. Pedersen

  3. #3
    IngoWom ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.01.2009
    Ort
    Schmallenberg
    Beiträge
    28
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich mache es bis jetzt so, dass ich die Geschwindigkeiten in einem Datenbaustein ablege. 100 Werte daraus übertrage ich zum Touchpanel
    und wenn die 100 Werte übertragen wurden, wird die Kurve gelöscht und es kommen die nächsten Werte. Die Werte werden in einen XY-Trend geschrieben. Die Werte der X-Achse zähle ich einfach hoch (1-100).
    Das Problem ist aber dass die Übertragung der 100 Werte viel zu lange dauert und kurze Geschwindigkeitsänderungen gar nicht odetr viel später dargestellt werden.

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Du hast vermutlich eine gepufferte bitgetriggerte Kurve konfiguriert.
    Aber du hast keinen Pause wo keine Daten geloggt werden und den Panel Zeit hat um den Kurve aufzuzeichnen.
    Also, du wirdst nicht eine Kurve aufzeichnen können mit Daten die Konstant mit 160 Werte pro Sekunde ankommen. Egal ob Realtime Trendkurve, oder gepufferte Trendkurve.
    Mit Ethernet anstatt MPI wird es vermutlich etwas besser, aber du bekommst nicht ein fliessender realtime scrollender Trendkurve mit diesen Datenrate.
    Jesper M. Pedersen

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Als Lösungsansatz schlage ich dir vor, anstatt die reale Werte 160 mal pro Sekunde zu loggen, jede Sekunde nur den Maximalwert, Minimalwert und den Mittelwert zu loggen.
    Diese Datenrate kannst du problemlos in eine 'normale' realtime Trendkurve aufzeichnen. Mit die maximal 900 Werte in ein WinCC Flex Trendkurve hast du aktuelle Daten auf den Kurve für 15 Minuten,

    Selbst wenn du 160 Werte pro Sekunde aufzeichnen könnte, wäre es nicht hilfrich für den beobachter. Wie du es beschrieben hast, hat der beobachter nur 1 Sekunde um zu erkennen ob da etwas interessant gibt auf den Kurve, bevor es von neue Werten überschrieben wird.
    Jesper M. Pedersen

  6. #6
    IngoWom ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.01.2009
    Ort
    Schmallenberg
    Beiträge
    28
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielen Dank für Deine Antwort

Ähnliche Themen

  1. Inhalt eines Arrays als Kurve darstellen
    Von holgero im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 08:19
  2. Stützpunkt Kurve
    Von paula23 im Forum Simatic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 17:30
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 15:50
  4. Grafik (Kurve) aus Archiv darstellen
    Von fse61 im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 14:25
  5. Messpunkte als Kurve darstellen (OP270)
    Von detlefh im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 09:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •