Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Ereignis bei 'mouseover' WinCC v7.2

  1. #11
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von holgermaik Beitrag anzeigen
    In einer Schleife
    Ne Schleife ist in WinCC-Scripten überhaupt keine gute Idee!!! Während diese eine Schleife läuft, wird kein anderes Script bearbeitet!!!

    Abarbeitung von Aktionen im Graphics Designer

    Im Graphics Designer gelten folgende Regeln für die Abarbeitung von Aktionen:

    ● Es kann keine ereignisgetriggerte Aktion ausgefürt werden, solange eine andere

    ereignisgetriggerte Aktion läft.

    ● Es kann keine zyklische/variablengetriggerte Aktion ausgefürt werden, solange eine

    andere zyklische/variablengetriggerte Aktion läft.

    ● Die beiden Aktionstypen beeinflussen sich nicht untereinander: Eine ereignisgesteuerte

    Aktion kann auch ausgefürt werden, wenn gerade eine zyklische Aktion läft.

    ● Werden Aktionen durch andere Aktionen in der Ausfürung blockiert (z.B. eine zyklische

    Aktion durch eine variablengetriggerte Aktion), wird jede blockierte Aktion zum nähsten

    mölichen Durchfürungszeitpunkt einmalig ausgefürt. Zyklische Aktionen laufen nach

    der einmaligen Ausfürung in ihrem normalen Zyklus weiter.

    Abarbeitung von Aktionen im Global Script

    Bildunabhägige Aktionen aus Global Script werden in Runtime bei Auslöung nacheinander

    ausgefürt. Wird eine Aktion angestoßn, wärend gerade eine andere Aktion läft, wird die

    zweite Aktion in einer Warteschleife gehalten, bis die Ausfürung mölich ist.

    Aktionen in Global Script und im Graphics Designer beeinflussen sich gegenseitig nicht.
    Es gibt zyklische Trigger für Scripte. Sollte man eigentlich kennen, wenn man Scripte in WinCC verwendet ?

    Gruß.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu ducati für den nützlichen Beitrag:

    mystone (15.01.2014)

  3. #12
    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    111
    Danke
    15
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo ducati,

    Danke für die Info.

    Das mit den zyklische Trigger für Scripte ist mir schon bekannt, aber ich will ja nicht dass das Script alle "Cycle-Time XY" abgearbeitet wird. Nur wenn benötigt und dann schon zyklisch. Desswegen die Frage mit der UND-Verknüpfung.
    Diese Funktion wird ja nur bei der Erst IBN der Anlage benötigt. Würde das Script immer laufen belastet es doch nur unnötig das ganze System. Denke ich?

  4. #13
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    In einer Schleife oder besser über einen Timer.
    Kommt ganz auf den Anwendungsfall an. Wenn möglich sollte man aber schon auf Schleifen verzichten. Haste recht.

    - was ist bei einem Systemupdate. Verschieben sich die Ordner
    Microsoft hat bei Updates die Ordnerstruktur der Systemordner neu organisiert.
    Sollte dich beim speichern auf dem IPC aber nicht tangieren. Wäre beim erzeugen eigener INI Files von Bedeutung.

    Diese Funktion wird ja nur bei der Erst IBN der Anlage benötigt.
    Darum schon vorhin mein Einwand von Aufwand und Nutzen.
    Grüsse Holger
    Geändert von holgermaik (15.01.2014 um 10:09 Uhr)

  5. #14
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von michstein Beitrag anzeigen
    Würde das Script immer laufen belastet es doch nur unnötig das ganze System. Denke ich?
    in dem zyklischen Script noch ne Variable abfragen und dann den ganzen Mauspositionscode überspringen

    Zitat Zitat von michstein Beitrag anzeigen
    Diese Funktion wird ja nur bei der Erst IBN der Anlage benötigt. ?
    Dann würde ich den ganzen Quatsch lassen, und bei der IB die Bilder mit dem GraficsDesigner bearbeiten. So wird das 99,999% aller Anlagen gemacht.

    Gruß.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu ducati für den nützlichen Beitrag:

    mystone (15.01.2014)

  7. #15
    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    111
    Danke
    15
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    in dem zyklischen Script noch ne Variable abfragen und dann den ganzen Mauspositionscode überspringen
    Dabei versuche ich mich gerade
    Ich habe erst seit Montag begonnen mit VBS & C-Script zu arbeiten.
    Desshalb sind solche Funktionen, wenn auch einfach für dich/euch, für mich noch eine Hürde nach der anderen.


    Für eine Serienanlage mit verschiedenen Anlagen-Übersichtsbildern sollen Objekte anhängig vom Hintergrundbild neu ausgerichtet werden können. Das in Runtime und ohne Programmierer.
    Tja, dann sind das hier wohl die restlichen 0,001%. Der Kunde will das so und darum mache ich das so.


    den ganzen Quatsch lassen
    wär mir auch lieber

    LG

  8. #16
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von michstein Beitrag anzeigen
    Der Kunde will das so und darum mache ich das so.
    Bist Du sicher, dass Du das richtig verstanden hast? Bzw. versucht, dem Kunden die Probleme/Nachteile zu erläutern?

    Zitat Zitat von michstein Beitrag anzeigen
    Ich habe erst seit Montag begonnen mit VBS & C-Script zu arbeiten.
    Da würde ich erstmal mit einfachen Dingen anfangen.

    Nichts für ungut, aber ich habe mich hier nur wegen der Geschichte mit der Schleife eingeschaltet, sowas kann ich hier nicht unkommentiert stehen lasse.

    Gruß.

  9. #17
    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    111
    Danke
    15
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Da würde ich erstmal mit einfachen Dingen anfangen.
    Da hast du recht, denn ich scheitere schon beim überspringen von Anweisungen.

    Hier mal ein Screenshot meines Versuchs:
    Aktion.JPG *Edit: Die Variable "Mausposotion_auswerten" wird beim drücken auf das Objekt 1 und beim loslassen wieder 0, hab ein EA-Feld was das bestätigt.

    Die Curserposition wird richtig ausgewertet, im eingestellten Zyklus den ich auch verändern kann.
    Aber das mit der Abfrage wird irgendwie ignoriert, es wird permanent ausgeführt. Warum?
    Und was haben die zwei Warnungen zu bedeuten?

    Danke im Voraus

    LG
    Geändert von mystone (15.01.2014 um 14:09 Uhr)

  10. #18
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    Hallo michstein
    Ich habe erst seit Montag begonnen mit VBS & C-Script zu arbeiten.
    Da würde ich erstmal mit einfachen Dingen anfangen.
    Da muss ich ducati recht geben.

    Wenn du es dennoch versuchen möchtest such bei Siemens mal nach folgendem Handbuch. - A5E32315919-AA
    Zu deinem Bild.
    Warum liest du deine Variable als DWord aus? (GetTagDWord)
    Die beiden Warnungen besagen, dass du deine oben als "Int" definierten Variablen als "Word" ausgeben willst und bei der Umwandlung Informationen verloren gehen können.
    Grüsse Holger

  11. #19
    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    111
    Danke
    15
    Erhielt 19 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Jap das Handbuch werd ich mal durcharbeiten, danke.

    Zwecks DWord: wollte es einfach mal probieren, habs jetzt aber mit nem Bit gemacht.

    Funktioniert soweit auch ganz gut. Die Cursorpositionen werden im Trigger-Zyklus ausgegeben ABER NUR wenn das Objekt "angeklickt" ist.
    Jetzt entwerfe ich noch die differenz Berechnung dazu, um damit dann die Position des "geklickten" Objekts zu verändern.

    Danke & LG

  12. #20
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    611
    Danke
    64
    Erhielt 27 Danke für 23 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,
    muss jetzt das aufwärmen. Es kann doch nicht sein, dass es in C oder VBA bei WINCC 7.x keine Möglichkeit gibt, onMouseOver auszuwerten. Ich hab hierzu ne Frage: Gibt es eine Möglichkeit, über den Umweg "Tooltip" die Sache zu erschlagen? Zum Beispiel durch Abfrage des Tooltiptextes oder so ähnlich?

    If Tooltiptext = "Brat" then text = "wurst".

    Es grüßt
    Sailor
    Always look on the bright side of life

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 09:34
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 01:32
  3. "Mouseover" - effekt mit WinCC 5.1 ?
    Von netzbrand im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 21:54
  4. speichern bei einem ereignis
    Von Anonymous im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 13:42
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 15:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •