Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

Thema: DLL von PCI-Messwert-/Regelkarte in WinCC-flexible einbinden

  1. #21
    bastimeister ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    155
    Danke
    28
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Forumgemeinde,

    Ich möchte mich erst nochmal bei Thomas, LowLevelMahn und Larry für die Guten Tipps bedanken. Ich möchte nochmal zusammenfassen wie ich jetzt vorzugehen gedenke:
    1. Einbau der PCI-Karte in den PC, installieren SQS-242-Software mit freigabe Ethernetkommunikation über Port 1001
    2. "Abhorchen" der TCP/IP Verbindung mit Hercules-Tool, alle benötigten Protokolle zu 100% von Hand durchtesten
    3. Bei Sinnvolle Daten, einrichten einer Offenen TCP-Verbindung zur SPS mit SIMATIC-Tool (Open Communication Wizard)
    4. Einbinden der Daten von der Karte in die SPS mit Connect/Send/Receive T-Bausteinen
    5. Daten an die Karte nur schreiben (Send) bei Änderung, kontinuierlices/zyklisches Lesen der Daten (Reseive) von der Karte


    Gruß Basti
    Geändert von bastimeister (20.08.2013 um 07:14 Uhr)

  2. #22
    bastimeister ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    155
    Danke
    28
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Der Vollständigkeit halber, will ich euch mal Mitteilen Was Siemens zu ActiveX, SDK für WinCC-flexibel und ActiveX-Controls in WinCCV12 (TIA-Portal) sagt:

    Frage-ActiveX (WinCC flexibel):
    ActiveX ist doch auch jetzt noch möglich und wenn ich keine eigenen ActiveX erstellen will, sondern welche verwenden will, welche diese SQS 242 bereitstellt, dann brauche ich das SDK von WinCC-flexibel doch gar nicht?!
    Zitat Zitat von SIEMENS Beitrag anzeigen
    WinCC flexible unterstützt nicht wirklich die allgemeine Nutzung von ActiveX Controls. Hier gibt es diverse Einschränkungen die von verschiedenen Faktoren abhängig sind.
    Frage SDK (WinCC flexibel):
    Und wie jetzt das SDK wird nicht mehr vermarktet? Wieso steht das dann noch so auf der Siemens-Homepage und wieso weist mich dann ihr Kollege von der Fachberatung etc. genau darauf hin?
    Zitat Zitat von SIEMENS Beitrag anzeigen
    Das WinCC flexible SDK wurde nur kundenspezifisch vermarktet. Es ist abgekündigt und kann nicht mehr bestellt werden.
    Frage DLLs und ActiveX bei WinCC V12:
    Was ist denn jetzt diesbezüglich im WinCC-V12 (des TIA-Portals) möglich? Lassen sich dort DLLs und ActiveX-Elemente einbinden?
    Zitat Zitat von SIEMENS Beitrag anzeigen
    WinCC V12 unterstützt native nur .net Controls auf PC basierten Systemen natürlich kann man andere Controls wrappen, sodass diese die Interfaces eines .net Controls haben.
    Gruß Basti
    Geändert von bastimeister (20.08.2013 um 14:54 Uhr)

  3. #23
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bastimeister Beitrag anzeigen
    ActiveX ist doch auch jetzt noch möglich und wenn ich keine eigenen ActiveX erstellen will, sondern welche verwenden will, welche diese SQS 242 bereitstellt, dann brauche ich das SDK von WinCC-flexibel doch gar nicht?!
    Nur sehr wenige ActiveX Componente die nicht speziel für WinCC Flxible entwickelt sind, funktionieren mit WinCC Flexible. Ich kenne nur 2 davon. Du kannst ja probieren, aber halte deine Erwartungen nieder.
    Jesper M. Pedersen

  4. #24
    bastimeister ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    155
    Danke
    28
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Moin liebe Forumgemeinde,

    Ich hab mal bei Siemens gefragt, was es da noch so für Tipps gibt die man beachten sollte, wenn man eine offene TCP/IP-Verbindung über den Open-Communication-Wizard nutz:
    1. Natürlich kann man das Beispielprogramm von Siemens zum OCW nur bedingt nutzen, zumidest muss man anpassen, da der kommunikationspartner ja keine S7-400 sondern ein PC ist
    2. Es wird empfohlen einen Managed Switch (SCALANCE X200er-Serie) zu benutzen, da man bei diesem über "Port-Mirroring" den Netzwerkverkehr beobachten kann
    3. Zum beobachten der Datenströme empfielt Siemens WireShark Link: http://www.wireshark.org/download.html
    4. Man sollte auf jeden fall das Protokoll kennen
    5. Da ja Send und Receive benutzt wird gibt es ja auch einen Send- und einen Receive-Puffer, wo die Daten auch abgeholt werden müssen, sonst läuft der über und die TCP-Verbindung bricht ab...
    6. Es könnte sein das im Empfangspuffer (Receivepuffer) zu viele Daten auflaufen welche nicht in den Puffer passen, das muss man auch prüfen
    7. Es kommt eben ganz drauf an wie das Protokoll aussieht, den das entscheidet wie kompliziert die ganze programmiererei in STEP7 wird


    Gruß Basti

  5. #25
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    Es wird empfohlen einen Managed Switch (SCALANCE X200er-Serie) zu benutzen, da man bei diesem über "Port-Mirroring" den Netzwerkverkehr beobachten kann
    Zum beobachten der Datenströme empfielt Siemens WireShark Link: http://www.wireshark.org/download.html
    da du auf der einen Seite eh einen PC hast sollte Wireshark auf dem PC reichen - aber auch nur noetig wenn was nicht funktioniert, ansonsten ist Hercules dein Freund der Wahl

    Es kommt eben ganz drauf an wie das Protokoll aussieht, den das entscheidet wie kompliziert die ganze programmiererei in STEP7 wird
    Naja das Protokoll sieht ja einfach und sehr "seriell" aus, pur ASCII mit <CR> als Abschluss - also musst du bis zum <CR> lesen und dann verarbeiten - und Strings konvertieren :}
    und die bei Ethernet unnötige Checksumme kann man ja durch 00 ersetzen und in der Antwort einfach ignorieren

  6. #26
    bastimeister ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    155
    Danke
    28
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo liebe Forumgemeinde!

    Ich meld mich mal wieder zu diesem Thema! Leider habe ich es erst heute Geschaft die Verbindung zu testen, mit Hercules! Speziell geht die Frage an LowLewelMahn

    @LowLevelMahn
    Ich habe versucht erstmal mich mit dem RT-PC zu verbinden und schon da scheiterts:
    Anhang 22017
    Der Rechner hat Windows7-32Bit (Wegen dieser SQS242-Karte), auch mein Entwicklungsrechner hat Windows7-32Bit (wegen Siemens, funktioniert ja noch nicht so sehr lange mit 64bit!)
    -> also dachte ich mir testest mal mit nem anderen Rechner im Netzwerk mit WindowsXP (192.168.1.94) da funktionierts....
    -> Dann hab ich versucht den Port 1001 freizugeben wie in dieser Beschreibung http://www.youtube.com/watch?v=CldM07Ymyn0 ohne Efolg!
    -> Dann hab ich die Windows-Firewall ausgeschalten, bringt aber auch nichts
    -> Port80 sollte doch eigentlich gehen oder? Selbst der Funktioniert nicht, siehe Screenshoot
    -> Was mache ich falsch, we kann mir Helfen??

  7. #27
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Dein Screenshot bzw. Anhang lässt sich nicht öffnen.

    Was hast du denn auf dem XP Rechner getestet, die Kartensoftware oder Hercules?
    Um Probleme mit einer Firewall zu auszuschließen, kannst du Hercules auch auf dem gleichen Rechner auf dem auch die Kartensoftware läuft starten. Dann als Ziel die IP-Adresse der Netzwerkkarte oder localhost 127.0.0.1 eingeben.
    Port 1001 ist Voreinstellung bei der Kartensoftware, da bringt es nichts irgendwas auf Port 80 zu probieren.

  8. #28
    bastimeister ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    155
    Danke
    28
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo Thomas,

    Danke erstmal!

    Keine Ahnung warum der Screenshoot nicht funktioniert Hercules.png hatte eigentlich so gemacht wie vom Forum vorgegeben... -> Dieser war natürlich von Hercules...

    Also nochmal:
    1. Ich habe versucht mich mit Hercules vom Entwicklungs-PC (Win7-32Bit IP:192.168.1.99) auf den Runtime-PC (Win7-32Bit IP:192.168.1.3) mittels Hercules zu verbinden, es geht garnicht, kommt immer die Meldung "TCP connection timeout" oder "TCP connection 10061" (-> Was 10061 bedeutet hab ich auch noch nicht gefunden, da es beim Hercules keinen Hilfe-Button gibt...)
    2. Also habe ich das Gleiche mal zu einem anderen Rechner im SPS-Netzwerk versuch (dieser hat allerdings WinXP IP:192.168.1.94) , und da kommt eben die Melchung "Connected to 19.168.1.94" also funktioniert...
    3. Den Hercules hab ich natürlich auch auf dem Runtime-PC installiert, dort als IP 192.168.1.99 (Entwicklungs-PC), 192.168.1.94 (WinXP-PC), 19.168.1.3 (Runtime-PC) sowie 127.0.0.1 (localhost) probiert -> Hier funktiniert auch wieder nur 192.168.1.94 (WinXP-PC)!
    4. Es bringt mir ja nichts, wenn ich mich nicht mit dem Runtime-PC vom Netzwerk aus verbinden kann (sondern nur lokal auf dem gelichen Rechner), denn genau das soll ja dann die SPS mittels der SIMATIC T-Bausteinen (TCON, TSEND, TRCV, TDISCON) machen...
      -> Trotzdem war die Idee estmal gut mit localhost (wie muss man das eingeben)
    Geändert von bastimeister (18.10.2013 um 07:38 Uhr)

  9. #29
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Die Fehlernummer stammt vom Winsock:
    http://msdn.microsoft.com/de-de/libr...=vs.85%29.aspx

    Port 80 halte ich für unwahrscheinlich dass das richtig ist. Dieser ist üblicherweise für HTTP, also einen Webserver reserviert. Wenn das auf deinem XP Rechner funktioniert, wird dort wohl ein Webserver aktiv sein.
    Was sagt denn die Dokumentation von deiner Kartensoftware, auf welchem Port der Dienst erreichbar ist? Lowlevelmahn schrieb was von 1001, hab in die Dokumentation nicht reingeschaut. Vielleicht kannst du den Port in der Software ja auch noch einstellen, und musst den Dienst auch erst aktivieren.
    Du kannst ja mal schauen ob auf Port 1001 überhaupt ein Programm lauscht. Dazu machst du auf dem Rechner auf dem diese Kartensoftware läuft eine Eingabeaufforderung auf, und gibst dort "netstat -ano" ein.
    In der Liste die dann ausgegeben wird, schaust du nach ob es in der Spalte "Lokale Adresse" einen Eintrag mit ":1001" am Ende ist. Ist da ein Eintrag vorhanden, warten ein Programm auf diesem Port auf eingehende Verbindungen. Wenn das dort nicht aufgeführt ist, kannst du dich auch nicht auf Port 1001 verbinden, weil dort überhaupt kein Programm ist was auf deine Anfragen antworten kann (dann gibts Fehler 10061 beim Client).

  10. #30
    bastimeister ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    155
    Danke
    28
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Thomas,

    Ja Port 1001 ist richtig habe ich ja auch probiert (als erstes) als das nicht ging hab ich hat Port 80 eingegeben, denn Irgendeinen Port muss man ja eingeben...
    Mir gings erstmal darum mich überhaupt erstmal mit der Netzwerkarte des RT-PC zu verbinden, das andere kommt dann später (Also mit der Kartensoftware verbinden...)

    Das mit "net-stat -ano" teste ich... Danke erstmal für den Tip!

    -> Ich habe bei "net-stat -ano" geschaut und folgenden eintrag gefunden:

    Proto Lokale Adresse Remoteadresse Status PID
    TCP 192.168.1.3:1001 192.168.1.1:503027 Hergestellt 3388

    Nur zur Info 192.168.1.1 ist die SPS (IM151-8 PN/DP CPU), da ich den "OpenCommunicationWizzard" schonmal ausgefürt habe, und das Beispiel von Siemens ins S7-Programm übernommen haben. Wenn ich da jetzt mal "Disconnect" ausfüre sollte ich das doch im "net-stat -ano" sehen... Dann muss es doch möglich sein mich auch vom ES-PC zum RT-PC zu verbinden? Denn Hercules hatte ich vorm installieren der T-Bausteine probiert (gut die Firewall war noch an...)
    Geändert von bastimeister (18.10.2013 um 07:58 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 11:14
  2. S7 416 PCI und Wincc flexible 2008
    Von hene1985 im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 07:01
  3. Programm einbinden in WinCC flexible
    Von luker im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 09:37
  4. dll in WinCC einbinden
    Von Spiff im Forum HMI
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.07.2007, 17:22
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 08:37

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •