Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Speicherbedarf TagLogging

  1. #1
    Registriert seit
    02.07.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    30
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forengemeinde,

    Ich stehe momentan vor ein paar fragen für die ich trotz ein wenig Internetrecherche nicht wirklich aussagekräftige Lösungen / Antworten bekommen habe.

    Es geht um Tag Logging in WinCC V7.0 SP3.

    Die Tags werden sekündlich archiviert. Meine Frage ist, wie berechne ich den Speicherbedarf für das Archiv.

    1. In welchen Verzeichnis finde ich die Archivdateien (Zum abgleich mit der Berechnung)
    2. Wie wird das ganze berechnet? Anzahl der Variablen * "XXByte/Sekunde" * 60 * 60 * 24 ? (Für einen Tag?)
    3. Woher weiß ich, wann der Anfang des Archivs wieder überschrieben wird? Ringspeicher?
    4. Gibt es die möglichkeit diese Dateien anderswo zu speichern (manuell?) um sie nach erneutem überschreiben nocheinmal anzusehen (möglicherweise auf anderem System)

    Wahrscheinlich ist das eine ziemliche Anfängerfrage, aber ich hoffe das mir hier eventuell geholfen werden kann.

    Gruß,

    drng
    Zitieren Zitieren Speicherbedarf TagLogging  

  2. #2
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.627
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    1.: Im Projektverzeichnis im Ordner Archivemanager
    2.: Da gibt's keine einfache Formel, da m.M. WinCC irgendwie ältere Daten komprimiert. Für die alten WinCC-Versionen mit Sybase Datenbank gabs mal nen FAQ, aber für die neuen WinCC/SQL nicht. Aber m.M. bevor Du an die Festplattengrenze kommst, hast Du schon viel eher Performanceprobleme. Hier schreibt Siemens: max 200 Segmente a 700MB sind empfohlen: http://support.automation.siemens.co...ew/de/49946448
    3.: Da gibt's Einstellungen im WinCC-Explorer-TagLogging dafür
    4.: Jo mehrere entweder von Siemens CentralArchiveServer CAS (alt), Siemens Process Historian (neu), Videc/Acron... Oder (vermutlich für Dich interessant) Archivbackup/Backupkonfiguration unter WinCC (kannst Du einfach im Taglogging aktivieren) In der WinCC-Hilfe steht alles erklärt, auch wie Du auf die Backups wieder zugreifen kannst

    Was willst Du denn genau machen?

    Gruß.

  3. #3
    drng ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.07.2013
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    30
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Danke für die Antwort erstmal!

    Habe mittlerweile rausgefunden, dass das ganze prinzipiell als Umlaufarchiv gespeichert wird. Dadurch kann ich ja Speicher- und Zeitgrenzen angeben und brauche mir somit keine Gedanken um die Festplattengröße machen.

    Zu 4: Das klingt super. Hab mich da jetzt schonmal schlau gelesen und ich denke das ist genau das, was ich suche.

    Geht um eine Archivierung von Messdaten auf einem Schiff. Das problem ist, dass dieses bereits auf der anderen Seite der Welt kreuzt und somit alles nur per Fernwartung bei schwacher Verbindung möglich ist.

    Danke und schönen Gruß

  4. #4
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.627
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    zu 2.: hab doch noch was gefunden: http://support.automation.siemens.co...ew/de/62964986

    Ermitteln des Speicherplatzbedarfs für Archive
    Einleitung

    Wenn Sie abschätzen wollen, über welchen Zeitraum Sie auf die
    Archive eines OS-Server oder die Archivwerte eines externen Archiv-Servers
    zugreifen können, ohne dass Sie auf ausgelagerte Archive zurückgreifen, müssen
    Sie den Speicherplatzbedarf ermitteln.

    Sie können den Speicherplatz durch die Nutzung zusätzlicher
    Festplatten erweitern.

    Der Speicherplatzbedarf setzt sich aus dem notwendigen
    Platzbedarf der zu archivierenden Bereiche zusammen:


    • Platzbedarf für den Archivtyp TagLogging Fast
    • Platzbedarf für den Archivtyp TagLogging Slow
    • Platzbedarf für den Archivtyp "Meldearchiv"
    • Platzbedarf für die Archivtypen "OS- und
      Batch-Reports"


    Die im Folgenden genannten Richtwerte können vom realen
    Anlagenbetrieb abweichen.

    Platzbedarf einzelner Messwerte und Meldungen für Archivtypen

    Der Platzbedarf für ein Archiv ist abhängig von den
    Archivierungseinstellungen, dem Datentyp und dem zeitlichen Verhalten der zu
    archivierenden Werte.


    • Archivtyp TagLogging Fast
      Die Werte im Archiv TagLogging
      Fast werden komprimiert in der Datenbank abgelegt. Es werden ca. 10 bis 15 Byte
      je Messwert benötigt. In bestimmten Fällen ist auch eine größere Komprimierung
      möglich.
    • Archivtyp TagLogging Slow
      Der Platzbedarf für einen Messwert
      im Archiv TagLogging Slow beträgt 32 Byte.
    • Archivtyp Meldearchiv
      Der Platzbedarf einer Meldung mit der
      maximalen Anzahl an Begleitwerten und Kommentaren beträgt 4 KB. Der Minimalwert
      für eine Meldung beträgt 172 Byte.


    Berechnung

    Zur Berechnung des maximalen Speicherplatzes je Sekunde können
    Sie folgende Formel einsetzen:


    • Speicherbedarf [Byte/s] = x * 15 Byte/Wert + y * 32 Byte/Wert +
      z * 4096 Byte/Wert


    Erläuterung zur Formel:


    • x: durchschnittliche Anzahl der Werte der TagLogging
      Fast-Archive pro Sekunde
    • y: durchschnittliche Anzahl der Werte der TagLogging
      Slow-Archive pro Sekunde
    • z: durchschnittliche Anzahl der Meldungen pro Sekunde


    Speicherplatzbedarf für mehrere Tage:

    Zur Berechnung des Speicherplatzes für mehrere Tage können Sie
    folgende Formel einsetzen:

    Speicherbedarf [Byte/s] * 86.400 Sekunden * n Tage

    Beispiel

    Nr. Annahme Beschreibung
    1 x = 10.000 Werte/s Anzahl Werte der TagLogging Fast-Archive pro
    Sekunde
    2 y = 10 Werte/s Anzahl Werte der TagLogging Slow-Archive pro
    Sekunde
    3 z = 2 Werte/s 2 Meldungen je Sekunde
    4 n = 5 Anzahl Tage, wobei 1 Tag = 24 * 3.600 s =
    86.400 s


    Berechnung

    Speicherplatz in Byte für 5 Tage

    = (10.000 Werte/s * 15 Byte/Wert + 10 Werte/s * 32 Byte/Wert +
    2 Werte/s * 4.096 Byte/Wert) * 5 * 86400 s

    = (150.000 Byte/s + 320 Byte/s + 8.192 Byte/s) * 5 * 86.400
    s

    = (158.512 Byte/s) * 5 * 86.400 s

    = 68.477.184.000 Byte

    = ca. 64 GB

    Platzbedarf für OS-Protokolle

    Für ein Standardprotokoll mit dem Seitenlayout
    "@CCAlgRtOnlineMessageGone.rpl" wird für eine Seite mit 32 Meldungen ein
    Platzbedarf von 120 kByte benötigt.

    Weitere Informationen zum Seitenlayout finden Sie in der
    Online-Hilfe WinCC Information System.

    Platzbedarf für Batch-Reports

    Weitere Informationen hierzu finden Sie in der SIMATIC BATCH -
    Liesmich.

    Sie können die Liesmich-Datei nach der Installation von SIMATIC
    BATCH auch aufrufen im Startmenü von Windows in den Untermenüs SIMATIC
    und Produkt-Hinweise.

Ähnliche Themen

  1. Speicherbedarf Tag Logging
    Von centrox im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 09:44
  2. CPU Speicherbedarf in Step7 ermitteln
    Von Oest im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 13:55
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 10:50
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 21:59
  5. Speicherbedarf nach Verwendung von "Struct"
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 17:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •