Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: [WinCC Flexible] Denkansatz zur Meldeanzeige gesucht

  1. #1
    Registriert seit
    29.06.2012
    Beiträge
    126
    Danke
    13
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Idee


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei Bausteine zu entwickeln, bei denen die Meldeanzeige von WinCC Flexible voll integriert sein soll. Soll heißen, die Störung wird im Baustein generiert, über die Bitmeldungen im Panel ausgegeben und über den Button der Meldeanzeige sowohl im Panel, als auch auf der Steuerung quittiert. Das funktioniert unter Verwendung der Quittiervariablen Lesen/Schreiben auch grundsätzlich alles wunderbar.

    Nun bin ich aber über folgende Problematik gestolpert...was ist, wenn das Panel runtergefahren wird, wenn eine Meldung den Status KG hat und die Meldung noch nicht quittiert wurde? Die Meldung erscheint beim Neustart nicht wieder, da das Störungsbit nicht mehr ansteht. Der Baustein auf der Steuerung wartet aber auf das Quittierbit aus der Meldeanzeige, das nicht kommen kann, weil keine Meldung mehr zum quittieren vorhanden ist. Der Anwender ist ausgesperrt und hat keine Chance mehr, die Störung ohne Eingriff in die Steuerung zu quittieren.

    Ein Lösungsansatz wäre, eine Verbindungsüberwachung über die Bereichszeiger zu programmieren und bei Verbindungsabbruch die Störung im Baustein auf der Steuerung erneut zu setzen, so dass die Meldung wieder ansteht und quittiert werden kann. Aber vielleicht weiß jemand spontan eine elegantere Lösung, die ohne Verbindungsüberwachung auskommt?
    Zitieren Zitieren [WinCC Flexible] Denkansatz zur Meldeanzeige gesucht  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ich habe in der Visu noch einen zentralen Quittierbutton angelegt, der macht die Quittierung über die SPS die die SPS-Quittiervariable des HMI setzt. Damit kann man auch alle Störungen gleichzeitig quittieren.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    Avatar von Slaine
    Slaine ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.06.2012
    Beiträge
    126
    Danke
    13
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Sowas habe ich intern für mich, möchte ich aber für den normalen Anwender nicht haben, weil dann nur noch ohne Nachdenken der zentrale Button benutzt wird. Ziel soll es sein, dass es auch beim normalen Anwender ohne Eingriff alles wieder anläuft.

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Da magst du Recht haben, aber die meißten quittieren auch so ohne hinzusehen!
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    Avatar von Slaine
    Slaine ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.06.2012
    Beiträge
    126
    Danke
    13
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Ja, das stimmt wohl...aber ich habe ja Hoffnung, dass zumindest gelesen wird, was da steht, wenn man die Leute schon zur Ansicht der Meldeanzeige zwingt

  6. #6
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Imho am einfachsten: Wenn die Meldung quittiert werden muß, dann darf sie eben nicht gehen bevor sie quittiert wurde.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Imho am einfachsten: Wenn die Meldung quittiert werden muß, dann darf sie eben nicht gehen bevor sie quittiert wurde.

    Harald
    Richtig, so sind alle meine Meldungen, in der SPS gesetzt in einem DB und angezeigt.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Avatar von Slaine
    Slaine ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.06.2012
    Beiträge
    126
    Danke
    13
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Würde funktionieren, aber ich denke, das würde beim Bediener zu Verständnisproblemen führen, wenn z.B. die Sicherung immer noch als ausgelöst angezeigt wird, obwohl sie schon wieder drin ist. Das könnte man imho nur dann machen, wenn man die ganzen Statusmeldungen nicht mit anzeigt. Dann würde man halt daran erkennen, dass die Störung noch ansteht, wenn sie nach dem Quittieren noch da ist. Ist 'ne Überlegung wert...

  9. #9
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.478
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.238 Danke für 971 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Da magst du Recht haben, aber die meißten quittieren auch so ohne hinzusehen!
    Eben.
    Ich machs auch wie du.
    Ein Button zum Störrung quittieren und gut is.
    Die Störungen und Meldungen landen in einem Meldearchiv und da kann dann der Instandhalter oder wer auch immer nachschauen wann welche Störung aufgetrten ist.
    Ein gezieltes Quittieren von einzelnen Störungen über das Quittierbit das Panels ist - meines Erachtens - viel Aufwand ohne richtigen Nutzen.
    Das Problem von Slaine kenn ich auch von einer Fremanlage. Am einfachsten ist es, wenn man die Störung wieder in den Vordergrund bringt. Ich hab bei dieser Anlage einfach einen Aktualisieren-Button eingefügt. Damit wird einfach ein 1s Impuls ausgelöst. Dieser Impuls sitzt als Öffner vor jedem Störbit und schaltet die Störung wieder aktiv (Zustand K). Der Impuls wird auch bei Runtime-Start des Panels gestartet.

    Gruß
    Dieter

  10. #10
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Blockmove
    Ich habe beides, wenn man den Quitt-Button im Störmeldefenster betätigt, kommt bei WinCCFlex das HMI-Qitt-Bit, damit setze ich auch die Störung in der Maschine zurück. Wenn diese noch immer anliegt, kommt sie anschließend automatisch wieder. Nachteil, der Bediener quittiert 5 Mal, dann hat man im Archiv 5 Mal hintereinander die selbe Störung stehen, obwohl eigentlich nur eine Störung auftrat. Mit dem zentralen Quitt-Button kann man alle Störungen gleichzeitig quittieren, das geht dann über das SPS-Quitt-Bit.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 13:17
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2013, 19:47
  3. Prozesswerte in Meldeanzeige- WinCC flexible
    Von williwuff im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 12:09
  4. WinCC flexible Meldeanzeige in DB schreiben
    Von Constantin7 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 16:37
  5. WinCC flexible - Meldeanzeige
    Von Pitcher im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 10:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •